Discovery logo
|
Von der Wikiloc-Community empfohlene Trails

Benasque-Tal

Entdecke alle Geheimnisse des größten Schatzes in den aragonesischen Pyrenäen


Das Benasque-Tal liegt in der aragonesischen Region "La Ribagorza", angrenzend an Frankreich, und ist aus den Launen des Ésera-Flusses entstanden, der die Ventamillo-Schlucht bildet. Es ist ein Naturparadies, auch bekannt als "Valle Escondido" (Verborgenes Tal), das aus einer Oase mit ewigem Schnee und schroffen Bergen besteht, zwischen Schönheiten wie Aneto, dem höchste Gipfel der Pyrenäen, oder Aigualluts, einem fantastischen Wasserfall. Das Benasque-Tal ist wahrlich ideal für alle und bietet beste Routen zum Wandern, Bergsteigen und Radfahren, um den Abenteurer in uns allen zu wecken.
16 Bewertungen

Forau d’Aigualluts

Der "Forau d'Aigualluts" (Aigualluts-Senke) ist einer der meistbesuchten Orte im Benasque-Tal und könnte durchaus als Kulisse für ein Märchen dienen. Eine Senke, die sich am Kopf des Ésera-Flusses befindet, aus der das Wasser vom Gipfel des Aneto-Gletschers abfließt, um später wieder im Aran-Tal aufzutauchen. Um diese Wanderung durchzuführen, nehme den Bus in "Hospital de Benasque", einer mittelalterlichen Stadt im Zentrum der Pyrenäen, und steige in La Besurta aus, das nur zwei Kilometer entfernt liegt, oder laufe zu Fuß. Wenn du dein Ziel erreicht hast, kannst du auf dem ruhigen Weg zum rauschenden Wasserfall Aigualluts die Ausblicke genießen. Ein so magischer Anblick, dass man sich vergewissern muss, nicht zu träumen.
Entfernung

6,11 km

Höhengewinn

244 m

Trailrank

81 | 4.8

AberronchaHitos
mit
Entfernung

6,11 km

Höhengewinn

244 m

Trailrank

81 | 4.8

AberronchaHitos
mit
Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Ibón de Escarpinosa

“Ibón” ist das aragonesische Wort für die kleinen Bergseen, die aus den Gletschern der aragonesischen Pyrenäen hervorgehen. Man schätzt, dass es in Batisielles bis zu 2200 Ibóns gibt, von denen der spektakuläre "Ibón de Escarpinosa" der bekannteste ist. Der bezauberndste Weg dorthin durchquert das Estós-Tal auf dem GR-11.2, bis zum ersten Halt, den von Tannen gesäumten "Gran Ibón de Batisielles", in dessen Stille wir unser eigenes Echo hören können. Kurz darauf finden wir die "Aigüeta de Batisielles" und gehen weiter bis zum Pass, wo der beeindruckende "Ibón de Escarpinosa" liegt. Ein idealer Ort, um ein Picknick zu machen, mit einem der besten Panoramablicke des ganzen Benasque-Tal zu deinen Füßen.
Entfernung

14,30 km

Höhengewinn

888 m

Trailrank

89 | 5

pisandocumbres
mit
Entfernung

14,30 km

Höhengewinn

888 m

Trailrank

89 | 5

pisandocumbres
mit
Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Der unbekannte Weg von El Run nach Gabás

In der Gemeinde El Run durchschneidet der Fluss Ésera eine spektakuläre Enge, die Ventamillo-Schlucht, woraus der Pfad nach Gabás, einem der schönsten Dörfer im Benasque-Tal, hervorgeht. Auf einer Länge von 9,4 KM bietet die Landschaft bemerkenswerte Ausblicke auf die Schlucht, bis sie sich mit dem GR-15 verbindet. In Gabás angekommen, entdeckt man ein malerisches Dorf, das für seine romanische Kirche aus dem 16. Jahrhundert bekannt ist, sowie das Calvera-Haus, ein Musterbeispiel für die Bauweise mit Lehm, Kalkstein und Sand. Seine Fenster enthüllen noch heute Spuren aus der Vergangenheit inmitten der Grabesstille, einfach magisch.
Entfernung

14,27 km

Höhengewinn

588 m

Trailrank

65 | 4.7

Entfernung

14,27 km

Höhengewinn

588 m

Trailrank

65 | 4.7

Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Aneto, der höchste Gipfel der Pyrenäen

Mit 3404 Metern über dem Meeresspiegel ist der Aneto der höchste Gipfel der Pyrenäen und der perfekte Vorwand, um eine faszinierende Bergwanderung zu unternehmen. Starte dazu am besten in La Besurta (1920 Meter über dem Meeresspiegel), wo ein von Murmeltieren bewachter und von majestätischen Adlern umkreister Weg dich zur La Renclusa-Hütte (2140 Meter) führt. Von hier aus führt ein markierter und mit Meilensteinen versehener Weg hinauf zum Aneto-Gletscher, dem der "Paso de Mahoma" (Mohammed-Pass) vorgelagert ist, ein horizontaler Abschnitt und Höhepunkt eines jeden Abenteuers auf den Spitzen der Pyrenäen. Ein überwältigender Gipfel, auf dem man sich wie der König der Welt fühlen kann, mit Aussichten die sich über den gesamten Naturpark Posets-Maladeta erstrecken.
Entfernung

7,80 km

Höhengewinn

26 m

Trailrank

42 | 2

Entfernung

7,80 km

Höhengewinn

26 m

Trailrank

42 | 2

Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Mit dem Mountainbike entlang der "Sierra de Chía"

Einer der besten Orte, um mit dem Mountainbike in die Pedalen zu treten, ist das Benasque-Tal, vor allem entlang der "Sierra de Chía" (Chía-Gebirgskamm), ein strategisch günstig gelegener Ort, um die schönsten Panoramablicke zu erhaschen. Dieser Gebirgskamm bietet bis zu vier verschiedene Perspektiven, darunter die Nordwand mit grünen Alpenblumen oder die trockenere und ockerfarbene Südwand. Um diese Landschaft der Kontraste zu entdecken, startet man am besten von der Stadt Chía, dann sind es noch zwölf Kilometer bis zum Bergpass Sahún. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf das Herz des Tals. Noch nicht genug? Fahre weiter sechs Kilometer bis zum Prats-Wasserfall, wo du ein erfrischendes Bad nehmen und neue Energie tanken kannst.
Entfernung

43,87 km

Höhengewinn

1301 m

Trailrank

85 | 4.7

Entfernung

43,87 km

Höhengewinn

1301 m

Trailrank

85 | 4.7

Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Die "Magic Line"

Die ''Magic Line'' im Benasque-Tal umfasst einen bezaubernden Birkenwald in Tuasa, einer der reizvollsten Orte der aragonesischen Pyrenäen und der ideale Ort für eine MTB-Strecke mit zahlreichen Kontrasten und Herausforderungen. Mit dem Mountainbike geht es von der Ortschaft Sesué bis zum Campingplatz, der mit der Einsiedelei San Sadurní verbunden ist, die einen der besten Panoramablicke auf das Tal bietet. Nachdem du das preisgekrönte Foto geschossen hast, steige hinauf auf die verträumte Wiese, in der es jedem leicht fällt, Zeit und Raum aus den Augen zu verlieren.
Mountainbike
Mountainbike
Entfernung

19,23 km

Höhengewinn

1234 m

Trailrank

71 | 4.9

Mountainbike
Mountainbike
Entfernung

19,23 km

Höhengewinn

1234 m

Trailrank

71 | 4.9

Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Wandern in Benasque

Die Pyrenäen sind nicht nur zum Bergsteigen oder Mountainbiken da. Vielmehr bietet das Benasque-Tal unzählige Wege für familienfreundliche Wanderungen. Einer der besten verbindet die Gemeinde Benasque mit dem Linsoles-Stausee. Von Benasque aus führt der Weg entlang des Flusses Ésera hinunter bis zur Brücke, die zur mittelalterlichen Stadt Anciles hinaufführt. Kurz darauf erreichen wir das Dorf Linsoles und dann Eriste, wo schon der Linsoles-Stausee sichtbar wird. Dieser Weg umfasst insgesamt fast neun Kilometer und ist zwar einfach, aber dennoch unterhaltsam.
Entfernung

8,86 km

Höhengewinn

94 m

Trailrank

34

Entfernung

8,86 km

Höhengewinn

94 m

Trailrank

34

Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Radfahren entlang der Ribagorza-Pässe

Diese Route, ideal für Rennradfahrer, verläuft zwischen den Pässen im Kreis Ribagorza, wo am Ende jeder Kurve Überraschungen warten. Der Startpunkt ist in Anciles, von wo aus du die Pässe Eresué, Ramastué und Liri überquerst. Von dort aus geht es weiter über den anspruchsvollen Fadas-Pass bis zum Dorf Vilaller, danach über den berühmten Bonansa-Pass und schließlich zurück zum Start der Route. Dies ist eine Strecke, auf der du einige der besten Sehenswürdigkeiten genießen kannst, die das Benasque-Tal und die Pyrenäen bieten, und die alle begeisterten Radfahrer in ihren Bann zieht.
Entfernung

110,77 km

Höhengewinn

2771 m

Trailrank

34

Entfernung

110,77 km

Höhengewinn

2771 m

Trailrank

34

Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Entlang Besurta und Ampriu

Hast du schon einmal davon geträumt, einer Strecke zu folgen, die es wert ist, als Radrennen bezeichnet zu werden? Die Route die Benasque mit dem Ampriu-Tal und der Gemeinde La Besurta verbindet ist ein würdiger Anwärter. Von dem Ausgangspunkt Benasque führt die Straße nach Llanos del Hospital hinauf, bis du den Fluss Ésera erreichst. Dort angekommen, markiert der Stausee von Benasque den Startpunkt des Ampriu-Tals. 2018 bot dort die Aragon-Radrundfahrtauf ihrer letzten Etappe stimmungsvolle Bilder. Vom Tal aus erreichen wir schließlich die Ebene von La Besurta, ein Picknickplatz auf 1900 Metern Höhe (perfekt, um dort den für die Gegend typischen Käse "Flor del Aspe" zu besorgen).
Entfernung

56,75 km

Höhengewinn

1801 m

Trailrank

33

CICLOSALMOZARA
mit
Entfernung

56,75 km

Höhengewinn

1801 m

Trailrank

33

CICLOSALMOZARA
mit
Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in

Die zwölf Wasserfallschlucht

Das magische Städtchen Liri ist berühmt für seine mittelalterlichen Straßen, blumengeschmückten Balkone, romanischen Kirchen und vor allem für die Schlucht "Doce Cascadas" (Zwölf Wasserfälle), ein Naturjuwel und Ode alpiner Magie. Sie gilt als eine der besten Canyoningrouten in den Pyrenäen und zeichnet sich durch zwei Passagen aus, die aus verschiedenen Abseilstellen und Kaskaden bestehen. Am Startpunkt führt der Weg zu einer Einsiedelei, die den Eingang der Schlucht durch die ersten sieben Wasserfälle umreißt. Schnalle deine Canyoningschuhe an und genieße den Rausch, den dieses vertikale Paradies erzeugt.
Entfernung

11,27 km

Höhengewinn

479 m

Trailrank

41

Elvis Ente
mit
Entfernung

11,27 km

Höhengewinn

479 m

Trailrank

41

Elvis Ente
mit
Weitere Beschreibungen und Fotos findest du in
Discovery logo
 
Von der Wikiloc-Community empfohlene Trails
Mehr Wikiloc Discoveries