• Foto von Dom - Festigrat (2 Tage)
  • Foto von Dom - Festigrat (2 Tage)
  • Foto von Dom - Festigrat (2 Tage)
  • Foto von Dom - Festigrat (2 Tage)
  • Foto von Dom - Festigrat (2 Tage)
  • Foto von Dom - Festigrat (2 Tage)

Schwierigkeitsgrad   Schwer

Zeit  ein Tag 13 Stunden 6 Minuten

Koordinaten 5405

Hochgeladen 22. August 2010

Aufgezeichnet August 2010

-
-
4.551 m
1.400 m
0
7,9
16
31,67 km

angezeigt 4983 Mal, heruntergeladen 147 Mal

bei Randa, Valais (Switzerland)

Nach Anreise über den Furkapass (2400m), wo wir übernachteten, ging's früh nach Randa. In der Tiefgarage am Bahnhof wurde das Auto abgestellt (8 CHF/Tag). Wahrscheinlich könnte man dort auch im Auto schlafen, ist sehr ruhige Ecke aber eben halt nicht so hoch wie der Furka.
Mit Rucksack und Ausrüstung ging's zuerst hinauf zur Europahütte und dann weiter über einen Steig hinauf zur Domhütte. Wir brauchten 4,5h, mit leichtem Rucksack geht es sicher auch schneller. Wer den Weg über die Hängebrücke wählt, muss einige Höhenmeter mehr machen, da man nach der Hängebrücke zur Europahütte etwas absteigen muss.
Da es an der Domhütte an Wasser mangelt, hab ich 3 Waypoints mit sauberem Bachwasser angegeben.
Die Hütte ist meist überfüllt und recht klein. Der Aufenthaltsraum reicht nicht für alle Leute, so dass in 2 Schichten gegessen werden muss (wenn Hütte voll ist). An sich ist die Hütte gemütlich, aber negativ missfällt die Geldgier und Abzocke. Wenn die Plätze auf der Hütte knapp werden, bekommt man nur Unterkunft, wenn man auch Halbpension bucht (63CHF für Mitglieder). Das Frühstück könnte man sich eigentlich sparen und selbst fürs Abendbrot hatten wir genügend dabei.
Früh wird man 3:00 Uhr geweckt und 4:00 Uhr brachen wir zum Festijoch auf, wo wir 6:00 Uhr ankamen. Über Fixseile geht's rauf zum Joch mit einigen Kletterpassagen (jetzt etwas weiter oben als früher, Fixseile nur an einigen Passagen). Da bei uns extrem viel Schnee lag und es die ganze Nacht wie aus Kübeln geregnet hatte, entschieden wir uns für den Festigrat. Teilweise sehr ausgesetzt und steil, manchmal etwas vereist, teilweise durch den Felsgrat geht's hinauf. Wegen des extremen Sturms auf dem Grat sind so einige umgekehrt. Wir haben aber durchgehalten. Obwohl vor uns Leute waren, mussten wir große Teile des Aufstieges neu spuren, da der Sturm schnell die Spur wieder zuwehte.
Der Aufstieg ist dementsprechend anstrengend (1600Hm). Der Gipfel ist ein kleines Plateau/Firnwächte, das Kreuz liegt etwas abseits auf einem ausgesetzten Grat etwas unterhalb des Gipfels.
Der Abstieg erfolgte über die Normalroute. Hier mussten wir uns ganz schön schinden wegen des tiefen Schnees. Am Festijoch mussten wir dann über 2 Stunden warten, bis wir uns abseilen konnten. Stau bei denen, die den Aufstieg abgebrochen hatten. Dies ist extrem ärgerlich, wenn man noch am selben Tag nach Randa runter will oder muss. Leider turnen viel zu viele Anfänger in den Bergen rum, keine Ahnung vom Abseilen, kein Helm, schlechte Akklimatisation. Wenn die dann Kletterpassagen abklettern im aufgeweichten Schnee und Dreck, dann dauert dies dementsprechend lange. Also bitte, trainiert, wenn ihr euch auf Kletterrouten begebt. Ach ja, mit 50m-Seil (Einfach-Strang) kommt man locker bis ganz runter, der letzte muss dann halt am Doppelstrang 2* Abseilen (z.B. über Fixpunkte der Fixseile).
An der Hütte kamen wir dann gegen 19:00 Uhr an, eine halbe Stunde später starteten wir den Abstieg nach Randa. Ohne größere Pause erreichten wir 21:30 schon im Dunkeln die Tiefgarage. Danach noch die Nacht durchgefahren, so dass wir 5:00 Uhr wieder daheim ankamen.
Fazit, diese Tour war anspruchsvoll und anstrengend. Der Gipfel ist ein Erlebnis. Man bracht ausreichend Kondition und Durchhaltungsvermögen. Etwas weiter oberhalb der Hütte, sind gute Stellplätze für Zelte. Dies ist eine empfehlenswerte Alternative zu der oft heillos überfüllten Hütte. Wasser gibt’s in der Nähe dieser Stellplätze auch.

Bis bald in den Bergen,
tortic
18-AUG-10 10:31:51
18-AUG-10 11:33:28
18-AUG-10 11:59:03
18-AUG-10 10:06:41
19-AUG-10 18:16:09
18-AUG-10 13:01:41
18-AUG-10 10:59:59
19-AUG-10 7:14:24
19-AUG-10 12:12:12
18-AUG-10 12:58:54
18-AUG-10 8:25:24

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail