-
-
2.699 m
1.703 m
0
3,1
6,2
12,43 km

angezeigt 965 Mal, heruntergeladen 12 Mal

bei Fillols, Languedoc-Roussillon (France)

2. Tag
Start: 8 Uhr
Km: 12,4
Aufstieg: 625 m
Abstieg: 1007 m
Gehzeit: 4 Std 45 Min.
Morgens ab 6 Uhr kommt Leben in die Hütte. Die ersten Frühaufsteher gehen ins Freie um Bilder zu machen, denn es ist immer wieder faszinierend einen Sonnenaufgang hier zu erleben. Auch ich gehe auf die hintere Terrasse um Fotos zu machen. Mich erwartet ein grandioser Sonnenaufgang über dem Meer, die Berge sind rot leuchtend. Als ich zurück auf das Zimmer komme, ist Anthony schon wach. Es geht zum Frühstück. Hier ist Selbstbedienung angesagt. Anthony nimmt Schokoladenmilch Brot, Butter und Marmelade, ich nur Milch und Brot mit Butter, bin kein großer Frühstücker.
Um 8 Uhr ist Abmarsch und die Sonne zeigt sich von ihrer schönen Seite. Der Canigou wird von der Sonne wunderschön angestrahlt. Ca. 10 Minuten folgen wir dem GR 10, dann geht es nach rechts, der gelben Markierung folgend. Am Anfang führt der Pfad noch durch Ginster und Alpenrosen, je höher es jedoch geht, um so steiniger wird es. Ein Rudel Gemsen überquert ein Schneefeld.
Nach ca. eineinhalb Stunden erreichen wir den höchsten Punkt am heutigen Tag: die Crête du Barbet mit 2712 m. Hier eröffnet sich uns ein fantastischer Blick auf die gegenüberliegende Hochgebirgswelt mit Serra del Roc Negre, Puig Dels Tres Vents, Puig Roja, Pig Sept-Hommes und zum greifen nahe Pic Canigou.
Im Tal unter uns steht ein ganzes Rudel Gemsen. Nun beginnt der Abstieg zu der
Porteille de Valmanya, dem Punkt an dem wir gestern zum Pic Canigou abgezweigt sind. Weiter geht es über das Refuge Arago, den Wildbach Cady zum Refuge Mariailles, das wir um 12 Uhr 45 erreichen, dem Ausganspunkt unserer Zwei-Tages-Tour am gestrigen Morgen.
Es waren zwei wunderschöne Tage für meinen Enkel und mich, mit zahlreichen positiven Erlebnissen und neuen Eindrücken für Körper und Geist. Anthony hat seine "Feuertaufe" mit Bravour bestanden und wir freuen uns beide schon auf unsere nächste gemeinsame Hochgebirgstour - trotz aller Anstrengungen und Quälereien.
 

View more external

Kommentare

    You can or this trail