-
-
2.780 m
615 m
0
6,3
13
25,14 km

angezeigt 1910 Mal, heruntergeladen 53 Mal

bei Vernet-les-Bains, Languedoc-Roussillon (France)

Von Vernet Les-Bains zum Pic Canigou

Gehzeit: 10 Std. 15 Min.
Km: 25,3
Aufstieg: 2205 km
Abstieg: 2089 m
Diese Tour habe ich mit Dirk unternommen. Start war in Vernet Les-Bains.
Im Ort dem Schild Pic Canigou folgen auf der D 27 Richtung Fillols,
nach ca. 1 km rechts hoch, Schild Pic Canigou, nach 300 m Parkplatz. Von hier aus beginnt die Wanderung. Nach einigen Metern geradeaus rechts im Wald hoch der gelben Markierung folgen. Es kommen immer Ausichtpunkte von denen man tolle Blicke ins Tal und zu den gegenüberliegenden Bergen hat. Nach ca. einer Stunde zweigt ein Pfad (Pig du Cogollo) nach links a. Wir folgen geradeaus dem steinigen Pfad und kommen an einer Quelle vorbei.
Danach geht es ziemlich steil hoch bis zum Refuge Bonne-Aique auf 1741 m. Das Refuge ist eine Notunterkunft mit 10 Schlafplätzen. Von hier hat man eine fantastische Aussicht auf die Landschaft und zum Gipfel des Pic Canigou. Jetzt ein paar Meter links der Forststraße folgen(weiß-rote Markierung des GR 10), dann führt die Markierung rechts im Wald hoch. Nach einer halben Stunde wird der Wald immer lichter und die Alpenrosen säumen den Pfad. Wir passieren eine Notunterkunft auf der rechten Seite. Nach ca. vier Stunden erreichen wir die Abzweigung (Fontaine de la Perdrix 2260 m) von wo der GR 10 zum Refuge Cortalets links weterführt, wir wandern rechts hoch.
Nun wird es immer steiniger und steiler. Es sind etliche Wanderer unterwegs. Die meisten von ihnen lassen sich mit einem Allrad zum Refuge Cortalets hochfahren und wandern dann zum Canigou. Auch hier blühen noch die Alpenrosen, unterschiedliche andere Blumenarten und Enzian. Die letzte halbe Stunde zum Gipfel ist für Dirk ziemlich anstrengend.
Nach 5 Stunden 15 Minuten stehen wir auf dem Gipfel des Pic Canigou.
Hier eröffnet sich ein atemberaubender Blick auf die gegenüberliegende Hochgebirgswelt mit Serra del Roc Negre, Puig Dels Tres Vents, Puig Roja, Pig Sept-Hommes, Carlit bis zum Mittelmeer - Endschädigung für all die Strapazen.
Nach einer halben Stunde machen wir uns auf den Abstieg zum Refuge Cortalets, das wir nach insges. ca. 7 Stunden seit Abmarsch erreichen. Das kühle Bier schmeckt wie immer hier köstlich. Dirk trank eine Cola, da er meinte, dass ich ihn sonst den Berg hinunter tragen müsste, denn ca. 1400 Höhenmeter Abstieg (ca. 3 Stunden) warten noch auf uns.
Wir folgen bergab der weiß-roten Markierung des GR 10 und treffen nach ein paar Minuten auf einen Forstweg. Nach weiteren 5 Minuten verlassen wir den
Gr 10 nach links. Dem Forstweg weiter folgend passieren wir das Refuge de la Jasse des Cortalets (Notunterkunft)und 20 Minuten später erreichen wir den Col des Voltes auf 1838 m. Nun geht es im Wald ziemlich steil bergab. Wir treffen wieder auf einen Forstweg, dem wir bergab ein paar Minuten bis zu einem grünen Wasserbehälter folgen. Links am Wasserbehälter vorbei, immer leicht bergab, überqueren wir einen Wildbach und treffen auf Wegweiser. Ab hier immer dem Schild Vernet Les Bains und Col de Juell folgen. Am Col de Juell geht es links den Forstweg bergab und nach einer knappen halben Stunde erreichen wir den Parkplatz. Für Dirk war es ein großer Härtetest, denn 2200 Höhenmeter auf und ab an einem Tag, das ist er zuvor noch nicht gewandert. Mir hat die Wanderung mit solch eniem guten Gefährten auch viel Freude gemacht.







Mehr anzeigen external

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail