Fahrzeit  5 Stunden 4 Minuten

Zeit  7 Stunden 28 Minuten

Koordinaten 1403

Hochgeladen 23. August 2018

Aufgezeichnet August 2018

-
-
2.858 m
2.170 m
0
3,0
6,0
11,97 km

angezeigt 82 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Carezza, Trentino-Alto Adige (Italia)

Fünftägige kombinierte Klettersteig- und Wanderwoche mit Hüttenübernachtung im Rosengarten in den Dolomiten
1. Tag Karersee bis Paolina-Hütte
2. Tag Paolinahütte bis Preuss-Hütte (Klettersteige Masaré und Rotwand)
3. Tag Preuss-Hütte bis Tierser Alpl-Hütte (Überschreitung Kesselkogel und Klettersteig Laurenzi)
4. Tag Tierser Alpl-Hütte bis Gartlhütte (Klettersteig Maximilian)
5. Tag Gartlhütte bis zur Bushaltestelle an der Talstation des Paolinalifts (Klettersteig Santner)
----------------------------
1. Tag Karersee bis Paolina-Hütte
Gesamtzeit: 2 Std. | Gehzeit: 2 Std. | Pausenzeit: 0 Std.
Aufstieg ca. 577 Hm | Abstieg: ca. 29 Hm
Wegstrecke: ca 5,75 km
2. Tag Paolinahütte bis Preuss-Hütte (Klettersteige Masaré und Rotwand)
Gesamtzeit: 7,5 Std. Gehzeit: 7 Std. | Pausenzeit: 0,5 Std.
Aufstieg ca. 900 Hm | Abstieg: ca. 772 Hm
Wegstrecke: ca 11,97 km
Masaré-Klettersteig: netto ca. 1 Std.
Rotwand-Klettersteig: netto ca. 1,5 Std.
3. Tag Preuss-Hütte bis Tierser Alpl-Hütte (Überschreitung Kesselkogel und Klettersteig Laurenzi)
Gesamtzeit: 6,5 Std. Gehzeit: 6 Std. | Pausenzeit: 0,5 Std.
Aufstieg ca. 1000 Hm | Abstieg: ca. 900 Hm
Wegstrecke: ca 10,68 km
Überschreitung Kesselkogel Klettersteig: netto ca. 1,75 Std.
Laurenzi-Klettersteig: netto ca. 2,5 Std.
4. Tag Tierser Alpl-Hütte bis Gartlhütte (Klettersteig Maximilian)
Gesamtzeit: 6,0 Std. Gehzeit: 5,75 Std. | Pausenzeit: 0,25 Std.
Aufstieg ca. 1056 Hm | Abstieg: ca. 938 Hm
Wegstrecke: ca 13,20 km
Maximilian Klettersteig: netto ca. 1,5 Std.
5. Tag Gartlhütte bis zur Bushaltestelle an der Talstation des Paolinalifts (Klettersteig Santner)
Gesamtzeit: 4,0 Std. Gehzeit: 4 Std. | Pausenzeit: 0 Std.
Aufstieg ca. 182 Hm | Abstieg: ca. 1125 Hm
Wegstrecke: ca 9,91 km
Santner-Klettersteig: netto ca. 1,25 Std.
---------------------------
2. Tag Paolinahütte bis Preuss-Hütte (Klettersteige Masaré und Rotwand)
Der Aufstieg von der Paolina- zur Rotwandhütte führt an der Christomannos Skulptur vorbei. Ab der Rotwandhütte hält man sich links zum Einstieg in den Masaré Klettersteig.
Nach Abschluss des Masaré Klettersteigs ist ein kurzes Stück aufzusteigen bis zum Einstieg in den Rotwandklettersteig. Der Rotwand-Klettersteig beginnt mit der schwersten Stelle, gleich zu Beginn. Danach wird es immer leichter. Nach der Seilsicherung führt der Weg bis zum Gipfel. Hier ist zu beachten, dass viel loses Geröll, das leicht heruntergeworfen werden kann, herumliegt. Der Rotwand-Klettersteig wird auch viel von Familien mit Kindern oder von Einsteigern begangen. Da der Abstieg gegenläufig zum üblichen Aufstieg verläuft, heißt es, besonders Rücksicht zu nehmen.
Danach führt der Wanderweg, für die Dolomiten typisch, in einem wechselnden Auf und Ab zur Preuss-Hütte. Also noch ein 'paar Körner' Kraft für den meist immer zu absolvierenden Anstieg am Schluss der Tour aufheben!
Die Preuss-Hütte und die Vajolet-Hütte liegen nebeneinander auf einem Plateau.
Die Vajolet-Hütte gehört dem S.A.T. Trient; die Preuss-Hütte ist privat geführt.
Mittags und am Nachmittag ist auf beiden Hütten sehr viel los, da ein gut ausgebauter Wanderweg mit nur zwei Kilometern Wegstrecke hinaufführt. Ab dem Nachmittag wird es dann sehr, sehr ruhig.
Die Preuss-Hütte ist innen bestens ausgebaut und bietet ein fantastisches Essen. Dusche, Handtuch und warmes Wasser sind im Übernachtungspreis inklusive.
HINWEIS ZU DIESEM STRECKENABSCHNITT: Am zweiten Tag gab es Probleme mit der Aufzeichnung mit der Wikiloc-App. Diese funktionierte nur, wenn der Bildschirm eingeschaltet war. Somit ist die Aufzeichnung dieses Weges nicht sehr detailliert. Also unbedingt an die Wegmarkierungen halten!
---------------------------
Anfahrt:
mit dem Pkw:
bis zur Ortschaft Karersee; dort befindet sich der Parkplatz gegenüber des Paolinalifts.
mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
mit dem Zug bis Bozen. Von dort mit dem Bus 180 (hält direkt vor dem Bahnhof) bis zum Karersee. Hier ergibt sich die Option bereits am gleichnamigen See Karersee auszusteigen. Trotz des touristischen Rummels ist der See selbst fantastisch anzusehen, nicht zuletzt auf Grund des Farbenspiels.
Der Aufstieg vom Karersee führt zum Ort Karersee. Von dort ist der Aufstieg für beide Startpunkte identisch und führt bis zur Paolina-Hütte.
Rückfahrt:
Direkt vor der Talstation des Paolina-Lifts befindet sich die Bushaltestelle.
Entweder man fährt mit dem Bus 180.1 zurück zum Bahnhof in Bozen
oder man steigt am Parkplatz, der sich gegenüber der Bushaltestelle befindet, bequem in sein Auto.
--------------------------------------
Allgemeine Hinweise:
Die Gewittergefahr ist in dieser Region, abhängig von der Jahreszeit und der Wettersituation, oft erheblich.
Mitte August 2018 kamen die Gewitter mit einer gewissen Regelmäßigkeit bereits um 15:00 Uhr und kündigten sich mit einem leichten Regenschauer schon um 14:00 Uhr an.
Die meisten Hütten bieten aber Frühstück erst ab 07:30 Uhr an; somit ist die verbleibende Gehzeit bei einem Start um 08:00 Uhr mit nur 6 (bis 7) Stunden oft sehr knapp bemessen.
Oftmals ist es möglich mit den Hüttenwirten ein früheres Frühstück zu vereinbaren, oder es ist an manchen Tagen angebracht, evtl. ohne Frühstück zu starten. Bei stabileren Wetterlagen ist der späte Start kein großes Thema.
Die Tour wurde alleine durchgeführt. In der Gruppe vergrößert sich der Zeitbedarf automatisch. Bitte dies bei den Gehzeiten berücksichtigen und einen Zuschlag an Zeitaufwand einrechnen.
Die GPS-Aufzeichnung mit Mobiltelefon ist nicht die beste, insbesondere bei Stillstand und/oder bei Pausenzeiten kommt es zu "undefinierten" Ausschlägen des GPS-Signals.
Also immer auf die Wegführung und die Wegmarkierungen achten und den Track nur als Hilfsmittel verstehen.
*********

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail