-
-
2.446 m
668 m
0
9,7
19
38,62 km

angezeigt 4576 Mal, heruntergeladen 16 Mal

bei Bad Gastein, Salzburg (Austria)

Dieser Abschnitt ist Teil der Alpenüberquerung Zell am See - Slowenien von BergBiken.de (siehe Link) und führt von Bad Gastein über Sportgastein und den Europaweg zur Hagener Hütte (Niederer Tauern-Pass) nach Mallnitz und weiter nach Obervellach im Mölltal. Von dort ist eine Weiterfahrt auf Wald- oder Radwegen Richtung Millstatt möglich, hier aber nicht enthalten.

Von Bad Gastein geht es zunächst gemütlich nach Böckstein. Der Aufstieg nach Sportgastein auf der alten Straße ist gesäumt von Wasserfällen und führt auch über eine spektakuläre Brücke. Im Nassfeld von Sportgastein wird das Tal plötzlich flach und sehr schön. Hier unbedingt noch einmal stärken, am besten nicht bei der allerersten Hütte sondern einfach etwas weiter hinten (es gibt mindestens 4 bewirtschaftete Hütten auf dieser Alm). Vom hinteren Ende des Nassfelds (1650 m) geht es dann auf der alten Römerstraße hinauf zur Hagener Hütte (2440 m). Dieser Abschnitt beinhaltet fast 800 Höhenmeter Schiebestrecke bergauf. Es lässt sich kaum etwas davon fahren, getragen werden muss aber auch nirgends, höchstens an den öfters auftauchenden Felsbröckchen im Weg. Auf halbem Weg (2100 m) steht die Unterstellhütte am Eselskar, dahinter ändert sich das Gelände und wird offener und das Schieben motivierender, die Hütte ist schon in Sicht. Zeitbedarf für die Schiebestrecke: 2 Stunden reine Schiebezeit, mit den garantiert notwendigen Pausen sind es 2,5 bis 3 Stunden.

Der Grund für die Qual: es gibt sonst kaum mountainbike-taugliche Übergänge in der Region, und von der Hagener Hütte (2440 m) bis Obervellach (670 m) warten fast 1800 hm durchgehend fahrbarer Downhill fast ohne Gegenanstiege! Nach Süden wird die Hagener Hütte durch einen sehr groben und steilen Fahrweg (nur 4x4- und MTB-tauglich) erschlossen, der bis zur Jamnigalm abgefahren werden kann. Danach folgt bis Mallnitz ein Asphaltabschnitt, anschließend geht es wieder teils auf Wanderwegen hinunter ins Mölltal. Die Abfahrt ist die "unsinnige" Mühe des Raufschiebens allemal wert. Wer eine Rundtour daraus machen möchte, kann ab dem Bahnhof Mallnitz-Obervellach (liegt in Mallnitz!) mit der stündlich verkehrenden Autoschleuse zurück nach Böckstein fahren (8,20 Euro mit Bike; bitte keinen Intercity nach Badgastein verwenden da doppelt so teuer und meistens verspätet).

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail