Herunterladen

Entfernung

20,16 km

Höhengewinn

572 m

Schwierigkeitsgrad

Schwer

Höhenverlust

587 m

Max. Höhe

606 m

Trailrank

34

Min. Höhe

300 m

Trail Typ

Einfach
  • Foto von Breiteberg Sommerberg Butterberg
  • Foto von Breiteberg Sommerberg Butterberg
  • Foto von Breiteberg Sommerberg Butterberg
  • Foto von Breiteberg Sommerberg Butterberg
  • Foto von Breiteberg Sommerberg Butterberg
  • Foto von Breiteberg Sommerberg Butterberg

Zeit

2 Stunden 8 Minuten

Koordinaten

907

Hochgeladen

20. März 2009

Aufgezeichnet

August 2008
Klatsche als Erster
Teilen
-
-
606 m
300 m
20,16 km

angezeigt 7343 Mal, heruntergeladen 21 Mal

bei Hinterer Viehbig, Sachsen (Deutschland)

Diese MTB-Tour startet am Waldstrandbad Großschönau (TRIXI-Park). Die ersten 500 Meter sind Landstraße, danach kommst du links auf einen Feldweg. Kurz vor einer Eisenbahnbrücke erreichst du schon das erste Ziel: Den Breiteberg. Nach dem Überqueren einer Hauptstraße bist du in Hainewalde und fährst dort direkt über die Mandau. Auf der anderen Straßenseite kommst du auf einen ruhigen Radweg. Nach nur wenigen Metern siehst du rechts von dir die Himmelsbrücke - eine echte Herausforderung für dich und dein Mountainbike. Lass dir eine Überquerung dieses Bauwerks nicht nehmen! Früher war sie noch spitzer und steiler. sie wurde inzwischen abgeflacht, weil immer mehr Fahrzeuge dran hängen blieben. Gleich dahinter geht es nach links weg – es folgt die erste richtige Bergetappe deiner MTB-Tour zum Breiteberg samt gut befahrbarem Aufstieg. Auf halber Strecke lockt der Tschoarschlsteen zu einem Abstecher. Ein Muss für Kinder. Auf dem Breiteberg hast du einen herrlichen Rundblick vom Turm – oder du machst in der Baude etwas für Leib und Seele.

Nun geht es am Denkmal Kaiser Friedrich III. vorbei, und ein aufregender Downhill beginnt. Eine Serpentine führt rasant zurück ins Tal. Als nächstes kommen betonierte Wirtschaftswege in Richtung Gaststätte "Jägerwäldchen". Bei "Kachelstein" und "Schwedenkreuz" (eine Tafel löst das Rätsel), geht's in den Wald. Anschließend musst du noch einmal für 150 Meter auf eine Nebenstraße, bevor der nächste Anstieg auf den Sommerberg beginnt. Teil dir jetzt deine Kräfte ein! Das letzte Stück der Biketour zur Rübezahlkanzel ist noch einmal ordentlich steil.

Eine kleine Verschnaufpause bringt dir neben einem herrlichen Rundblick auch Ruhe und Konzentration für die folgende Downhill-Abfahrt. Einige hohe Stufen - alle gut befahrbar – erwarten dich. Hast du das problemlos hinter dir, kann dich auch die anschließende Abfahrt nicht mehr schocken. Mit vollem Speed durchquerst du das beschauliche Waltersdorf mit mehreren Einkehrmöglichkeiten und wunderschönen Häusern mit Sandsteintürstöcken. Jetzt naht der letzte, kleinste, aber auch steilste Berg dieser MTB-Tour. Schaffst du den noch im ersten Anlauf? Respekt! Dann stehst du gut im Futter. Lass' den Gipfel rechts liegen und umkreis' den Berg - wieder mit herrlicher Aussicht. Eine kurze Schleife noch am Hofeberg und es geht auf einer Nebenstraße nur noch flach durch den Wald zurück in Richtung Waldstrandbad.
Wegpunkt

Breitebergbaude

Wegpunkt

Denkmal Kaiser Fridrich III

Wald
Wegpunkt

Forsthütte

Wald
Wegpunkt

Gaststätte1

Trixi-Park
Wegpunkt

Haltestelle Bus

Stern (geschlossen)
Wegpunkt

Haltestelle Bus im Sommer

Straße
Wegpunkt

Haltestelle Linienbus

Straße
Wegpunkt

Hier steht der Turm

Gebaeude
Wegpunkt

Kiosk

Wegpunkt

Parkplatz

Wegpunkt

Rinnelts Ruh

Wald
Wegpunkt

Sonnebergbaude

Wegpunkt

Tschoarschlsteen

Wald

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail