Schwierigkeitsgrad   Mäßig

Zeit  3 Stunden 51 Minuten

Koordinaten 646

Hochgeladen 27. Juli 2016

Aufgezeichnet Januar 2010

-
-
880 m
275 m
0
9,7
19
38,63 km

angezeigt 68 Mal, heruntergeladen 10 Mal

bei Hohemark, Hessen (Deutschland)

Der Parkplatz an der Hohemark ist gebührenpflichtig (Stand Juni 2015), ab 10:00 Uhr 1 Std = 1 EUR; max. Betrag ist 4 EUR (ob es einen Unterschied Werktag - Wochenende - Feiertag gibt habe nicht kontrolliert). Man kann aber auch wie im Plan in der Straße am Rosengärtchen parken.

Ab Hohemark folgt man dem liegenden weißen Kreuz auf schwarzem Grund bis auf den Altkönig. (Hinweis: Nach ca. 2-2.5 Kilometer führt das Wegezeichen schräg links auf einen ansteigenden Weg, das Zeichen ist dort schlecht zu sehen; der Weg kommt von schräg rechts von dem Parkplatz an der Kanonenstraße.)

Die Abfahrt vom Altkönig folgt dem grünen Balken. Der Weg geht über die Steine am Ringwall, ich habe mich entschlossen mein Hardtail hier zu schieben.

(Auf dem Altkönig wird der Weg zum Fuchstanz wie folgt beschrieben: 500 m dem grünen Balken folgen, dann rechts 200m und weiter dem schwarzen Balken folgen).

An der Stelle, wo man rechts fahren soll (waren nur 450 m) bin ich allerdings dem grünen Balken nach links weiter gefolgt, das ergibt dann nach der Kehre den gezogenen Rechtsbogen um den Döngesberg. Nach einiger Strecke taucht dann auch die Markierung schwarze Balken auf.

Vom Fuchstanz folgt man dann am Besten der Beschilderung "großer Feldberg". Da ich noch zum kleinen Feldberg wollte, bin ich am nächsten Linkabzweig nach dem Fuchstanz in Richtung "Rotes Kreuz" gefahren, habe aber den falschen Abzweig erwischt und mangels GPS und Karte eine kleine Ehrenrunde angehängt ("ohh, hier war ich vorhin schon mal"). Das ergab dann halt noch ein paar Kilometer und Höhenmeter.

Den kleine Feldberg kann man auf einem Höhenweg nur umrunden, das Observatorium ist eingezäunt.

Nach der Runde um den kleinen Feldberg kreuzt man die Straße an der Bushaltestelle, dann sind es noch ca. 700m bis zum Gipfel.

Der Weg geht dann am Gipfelkreuz und der Bushaltestelle vorbei weiter zum Brunhildisstein und dann weiter der Beschilderung Sandplacken, Saalburg folgen.

Nach dem Sandplacken zunächst weiter der Saalburg Beschilderung folgen. Für den weiteren Verlauf kann man dann dem Limeserlebnispfad folgen (Wegezeichen: stilisierter schwarzes Limesturm). Auf dem Weg gibt es zwei steinige, geröllhaltige Abfahrten, auch hier habe ich mich zum Schieben entschlossen.

Nachdem man die Saalburg passiert hat, geht rechts eine grüne Radstreckenbezeichnung in Richtung Dornholzhausen. Dem Weg immer weiter folgen bis man rechter Hand das Gehege des Hirschgartens sieht. Hier rechts abzweigen und dann am Gehege entlang fahren.

Nach dem Gehege noch Wegekreuzung geradeaus fahren, dann links und man folgt diesem Weg, der dann in eine Asphaltstraße übergeht. Dieser Straße folgen, am Ende nach rechts und den wieder links, diesem asphaltierten Weg wieder bis zum Startpunkt im Rosengärtchen folgen.

Alternativ fährt man nach dem Gehege am Hirschgarten zwei Abzweige weiter und biegt dann nach links ab und folgt diesem Weg im gezogenen Linksbogen. Nach der Schranke biegt man rechts auf die Asphaltstraße und kommt zum Ausgangspunkt am Rosengärtchen.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail