Fahrzeit  2 Stunden 45 Minuten

Zeit  6 Stunden 26 Minuten

Koordinaten 5793

Hochgeladen 20. August 2018

Aufgezeichnet August 2018

-
-
29 m
-2 m
0
10
20
40,76 km

angezeigt 55 Mal, heruntergeladen 2 Mal

bei Hollum, Friesland (Nederland)

Meine Ameland-Rundtour startet in Hollum.
Hier nimmt man den Weg Richtung Leuchtturm. Bei dem "Pannekoekhuis" (Pfannekuchenhaus) biegt man rechts ab in den Dünenradweg. Die Ost-West-Route ist bei Fahrradfahrern sehr beliebt. Im Windschatten der Dünen kann man bequem radeln.
Am Ballumer Strandweg geht es geradeaus weiter Richtung Nes. Man kommt zur Aussichtsdüne "Ballumer Blinkert". Man setzt den Weg fort und radelt am Campingplatz Duinoord vorbei zum Strandweg von Nes.
Diesen überquert man und fährt geradeaus weiter in Richtung Buren. Man kommt an Bungalows mit Rieddächern entlang.
Bald schon erreicht man den Strandweg von Buren; auch hier fährt man weiter geradeaus. Dann biegt man beim Boekepad rechts ab. Hier kann man sich an den Wegweisern der "Amelandroute" orientieren. Diese Route ist gut ausgeschildert und man folgt ihr bis zurück nach Hollum.
Man erreicht den Kooiplaats. Hier biegt man rechts in Richtung Deich ab. Man folgt dem Radweg und nimmt dann die erste Abzweigung nach links.
Am Wattendeich schiebt man das Rad den Deich hinauf und fährt dann bis zum "Buresteiger" (Anlegeplatz in Buren). Hier sind dann auch weiße Platten zum Sitzen und Ausruhen da. Nun steigt man auf den Deich; hier gibt es eine Infotafel. Nun radelt man ins Dorf Buren.
Buren ist das Dorf der Bauern und Strandräuber (Jutter). Hier befindet sich auch das Landwirtschafts- und Strandräuber-Museum. Auf einem Platz mitten im Dorf steht die Statuette der Hexe Rixt van het Oert.
Buren wird dann über den Nordwaal verlassen; auch hier kann man der "Ameland-Route" folgen. Es geht durch das Erholungsgebiet "De Vleyen". Über den Bramerduinpad geht es dann ins Dorf Nes.
Hier kann man viel anschauen: Naturzentrum (Museum), Kirchen, Walkiefer-Torbogen und die Modelleisenbahn Modelspoor. Es gibt viele Geschäfte, Bars, Cafès und Restaurants.
Aus Nes hinaus radelt man in Richtung Fähranleger. Hier biegt man rechts ab und fährt an der Außenseite des Wattenmeerdeiches Richtung Westen bis zur Ballumer Bucht. Hier folgt man der Auffahrt auf den Deich hinauf. Hier stehen die "Deichwächter".
Vom Deich herunter fährt man links und folgt diesem Weg ca. zwei Kilometer ins Dorf Ballum. Die Camminghasstraat in Ballum ist eine der schönsten Baumalleen von Ameland. Hier stehen prächtig restaurierte Kommandeurshäuser (Wohnungen der Walfänger).
Ballum wird über den Looweg verlassen. Dann biegt man links in den Galgeslootpad ab, am Ende dieses Weges dann wieder links abbiegen und rechts in den Trapweg. Dieser führt direkt nach Hollum zum Ausgangspunkt zurück.
Die Aussichtsdüne heißt so, weil der Sand im grellen Sonnenlicht "blinkt".
Der Buresteiger war früher eine Anlegestelle für Binnenschiffer und Fischer. Gegenwärtig ist der Buresteiger vor allem als Angelplatz gefragt. Oben auf dem Deich steht eine Infotafel.
Landwirtschafts- und Strandräubermuseum in Buren
Getreide- und Graupenmühle aus dem Jahr 1880.
Der Torbogen besteht aus zwei hoch aufragenden Kieferhälften eines Blauwals, der rund 27 Meter lang und 150 Tonnen schwer war.
Ein Symbol für Amelands ewigen Kampf gegen das Wasser.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail