Zeit  7 Stunden 51 Minuten

Koordinaten 10377

Hochgeladen 25. Juli 2015

Aufgezeichnet Juli 2015

-
-
77 m
0 m
0
20
41
81,15 km

angezeigt 1954 Mal, heruntergeladen 9 Mal

bei Kiel, Schleswig-Holstein (Deutschland)


Deutsch
Català
English





Radweg der von Kiel nach Hohwacht führt und dann nach Bad Malente wo wir den Zug nehmen können, um nach Kiel zurückzufahren. Insgesamt 81 km mit einem Höhenunterschied von ca. 300 m fast ausschließlich in den letzten 17 km, wenn wir die Ostseeküste verlassen und uns nach Bad Malente begeben.

Der ganze Radweg ist sehr gut ausgeschildert und man kann sich nicht verfahren. Obwohl die Strecke mit 81 km lang ist, ist es eine sehr einfache und technisch nicht schwierige Route. Im meinem Fall habe ich 8 Stunden gebraucht, die Mittagspause von 2 Stunden in Hohwacht nicht ganz mitgerechnet.

Wir fangen am Hauptbahnhof Kiel an, wo wir dem Ostseeküsten-Radweg folgen, und wir fahren durch Garden und dann die Kieler Förde entlang. Wir lassen Mönkeberg, Heikendorf und Laboe hinter uns. Ich empfehle, in Heikendorf das U-Boot Ehrenmal zu besuchen, und in Laboe das Marine Ehrenmal. Die Förde mündet hier in die Ostsee und wir fahren den Ostseeküsten-Radweg weiter in Richtung Hohwacht (immer wieder ist alles auscheschildert).

Ohne die Küste zu verlassen fahren wir an Stein vorbei und jetzt kommen 3-4 Kilometer, um die Ostsee und die Umgebung zu genießen. Aber nicht so schnell!

In Schöneberger Strand empfehle ich (mindestens) eine halbe Stunde Pause, um den Bahnhof[1] zu besuchen, wo alte Züge und Eisenbahnwagen ausgestellt sind. Es gibt auch ein kleines Museum.

Dann können wir weiter fahren und den Schildern nach Hohwacht folgen. Wir müssen uns manchmal von der Küste kurz entfernen, um kleine Teiche zu umfahren. Es sind Naturschutzgebiete, und ich empfehle sich etwas Zeit zu nehmen und die vielen Vogelarten in ihrem Habitat zu beobachten. Man muss solche Gelegenheiten nutzen. So erlebt man die echte Ostseeküste, es gibt mehr als Hotels und Restaurants ;)

Dann führt der Weg etwa 3 km ins Inland, aber man kann sich nicht verfahren, schon gar nicht mit unserem GPS. Wir fahren durch die Wiesen über Hohenfelde und Behrensdorf. Diese Strecke ist eine Landstraße vielleicht nicht so angenehm zu fahren, aber wir haben die Möglichkeit die andere Seite der Schleswig-Holsteiner Küste zu sehen, nicht das Meer sondern die Felder und das Bauerleben.

Und jetzt sind wir schon in Hohwacht angekommen! Hier können wir Mittagspause machen. Als ich diese Route gefahren bin, war Hohwacht mein Ziel, aber irgendwie müsste ich ja zurück kommen, deswegen können wir jetzt dem Track folgen und nach Bad Malente fahren. Diese letzte Strecke des Radwegs hat den meisten Höhenunterschied; vielleicht verstehen wir jetzt warum diese Umgebung die Holsteinischen Schweiz genannt wird. Aber keine Angst! Es sind weniger als 300 Meter Höhenunterschied in 17 Kilometern.

So nehmen wir die Landstraße aber nur bis Lütjenburg (1~2 km), wo wir auf Seitenwege abbiegen. Zuerst durch Helmstorf und dann an Högsdorf vorbei. Hier müssen wir darauf achten, dass unser Fahrrad in einem guten Zustand ist, da die Wege nicht geteert sind, und voller Steine. Wir möchten nicht nach 70 km einen Platten kriegen, wenn wir noch 10 Kilometer vor uns haben ;)

Irgendwo auf dieser Strecke von Hohwacht nach Bad Malente gibt es einige archäologische Denkmäler von den Wikingern glaube ich. Ich weiß aber leider nicht wo und was genau. Ich habe nicht richtig aufgepasst. Ihr könnt es entdecken.

Dann kommen wir nach Bad Malente. Hier können wir in Ruhe den Kellersee besuchen. Oder auf der anderen Seite von Bad Malente, wo auch der Bahnhof ist, finden wir den Dicksee. Im Bahnhof Bad Malente gibt es im ½-Stunden-Takt Anschlüsse nach Kiel (oder nach Lübeck wer es möchte).



Für Interessierte, ich habe diese Route mit Geocaching kombiniert. Ich empfehle den Multi (GC1NPTG) und die Webcam-Cache (GCK3XK).
So, bis hier hat euch dieser Radweg geführt. Ich hoffe ihr hattet viel Spaß und wenn ihr diesen Track herunterladet und ihn fahrt, könntet ihr einen Kommentar mit eurer Meinung und Anmerkungen schreiben für den Nächsten ;)



Danke







Ruta en bicicleta que va des de Kiel fins a Hohwacht i després cap a Bad Malente on podem agafar el tren per tornar cap a Kiel. 81 km en total i uns 300 m de desnivell, quasi tots en l'últim tram de 17 km, quan deixem la costa del Bàltic i ens endinsem cap a Bad Malente.

El camí està molt ben senyalitzat i no et pots pas perdre. Així que tot i la llarga distància de 81 km, és una ruta fàcil i no gens tècnica. Jo vaig trigar unes 8 hores sense contar totalment la pausa per dinar de 2 hores a Hohwacht.

Comencem a l'estació de Kiel on agafem l'Ostseeküsten-Radweg i passem per Garden i enfilem el fiord de Kiel. Deixem enrere Mönkeberg, Heikendorf i Laboe. Recomano a Heikendorf passar pel U-Boot Ehrenmal i a Laboe el Marine Ehrenmal. Aquí a Laboe és on el fiord “desemboca" al Mar Bàltic i nosaltres seguim pel Ostseeküste-Radweg, direcció a Hohwacht (anirem veient cartells de tant en tant).

Sense abandonar la costa passarem per Stein i ara vénen uns 3-4 quilòmetres per a gaudir del paisatge que ofereix la costa del Mar Bàltic. Però no tant ràpid!

A Schöneberg Strand recomano fer una pausa de (mínim) mitja horeta per a visitar-hi l'estació[1] on hi ha trens i vagons antics exhibits i fins i tot hi ha un petit museu.

Un cop visitat podem tornar a seguir els cartells direcció a Hohwacht. De tant en tant ens desviem de la costa rodejant estanys. Aquests són espais naturals protegits on recomano aturar-nos-hi una estona per observar-los. Molt ocells diferents habiten aquí i oportunitats per gaudir d'espais naturals d'aquesta mena s'han d'aprofitar. No tota la costa del Mar Bàltic són hotels i restaurants! ;)

Aleshores arriba un punt què el camí sí que s'endinsa de veritat a l'interior, uns 3 km, però tranquils que no hi ha pèrdua i menys portant el GPS a sobre. Circularem entre els camps de gramínies per Hohenfelde i Behrensdorf. Aquí circulem per carretera, així que potser no és tant còmode, però tenim l'oportunitat de veure l'altre cara de la costa del Bàltic i és que no tot és mar sinó també els camps i la seva vida.

I per fi ja arribem a Hohwacht! Aquí podem fer pausa per dinar. Quan jo vaig fer aquesta ruta el meu objectiu era arribar a Hohwacht, però bé d'alguna manera havia de tornar cap a casa i per això ara si seguim el track ens dirigirem cap a Bad Malente. Aquest últim tram del camí és on trobem la major part del desnivell; així entenem potser perquè anomenen aquesta zona la “Holsteinischen Schweiz". Però sense por! Que són menys de 300 m de desnivell en 17 km.

Aquí agafem la carretera però només fins a Lütjenburg (1~2 km) on ens desviarem per agafar camins secundaris. Primer per Helmstord i passant per Högsdorf. En aquest tram hem de parar compte que la nostra bicicleta estigui en bon estat ja que els camins no estan asfaltats i són ple de pedres. No volem pas trobar-nos amb una roda punxada després de 70 km i amb encara 10 km per davant ;)

En algun lloc per aquest tram entre Hohwacht i Bad Malente hi ha alguns monuments arqueològics, diria que de víkings, però no ho sé del cert. No hi vaig parar gaire atenció. Ho podeu descobrir vosaltres.

Finalment arribem a Bad Malente. Aquí podem observar ja amb calma el Kellersee. O a l'altra banda del poble, on hi ha també l'estació de tern, el Dicksee. A l'estació de Bad Malente passen trens cada ½ hora en direcció a Kiel (o cap a Lübeck qui ho prefereixi).



Per a qui li interessi, jo vaig combinar aquesta ruta amb una mica de Geocaching. Recomano especialment el multi (GC1NPTG) i la Webcam-cache (GCK3XK).

I fins aquí la ruta en bicicleta, espero que us hagi agradat el track i si us l'heu descarregat i l'heu seguit, sempre s'agraeix que deixeu un comentari amb la vostra opinió per als següents ;)



Gràcies







Bike track that goes from Kiel to Hohwacht and then to Bad Malente where we can take the train and go back to Kiel. A total of 81 km and 300 m drop, almost all of it in the last 17 km stretch when we leave the Baltic coast and go inland to Bad Malente.

The path is really well signposted. So despite the 81 km distance, it is an easy route and not technical. I did it in 8 hours without counting the 2 hours midday pause in Hohwacht.

We start in the train station in Kiel where we take the Ostseeküste-Radweg, through Garden and then we follow the Kieler Förde. We leave behind Mönkeberg, Heikendorf and Laboe. I recommend to pass by the U-Boot Ehrenmal in Heikendorf and the Marine Ehrenmal in Laboe. Here in Laboe is where the fiord flows into the Baltic Sea and we keep going in the Ostseeküste-Radweg toward Hohwacht (we will be finding signposts frequently).

Without leaving sight of the coast we pass by Stein and then we have 3-4 km ahead of us to enjoy the Baltic landscape. But not so fast!

In Schöneberg Strand I recommend to make a (minimum) half hour pause to visit the train station[1] where antique trains and wagons are exposed. There is also a little museum.

After that we can keep following the signposts towards Hohwacht. We will have to ride around some ponds. These are natural protected areas. I recommend to stop there and observe the fauna. Lot of birds species live there. We must take advantage of such opportunities.

Now we arrive in a point where we have to go inland, about 3 km. We ride through Hohenfelde and Behrensdof.

And finally we arrive at Hohwacht! Here we can have a long pause to regain energy. The stretch that comes now is where we fins most of the slope, but no worries, only 300 m in 17 km. Easy.

We go toward Lütjenburg (1~2 km) and there we take secondary paths. Here is where we have to be aware that our bike in a good condition is. The road is not asphalted and we don't want to have any complications with our wheels after 70 km and 10 km ahead of us ;)

Somewhere here there are some archaeological sites, I think from Vikings, but I didn't pay much attention. Maybe you can discover them.

And finally we arrive at Bad Malente. Here we can enjoy without rush the views of the Kellersee. Or if you prefer in the other site of the town the Dicksee. At the train station we have trains every ½ hour towards Kiel (or Lübeck if you prefer).



For anybody interested, I combined this route with some Geocaching. I recommend the multi (GC1NPTG) and the webcam-cache (GCK3XK).

And that was all. I hope you enjoyed the track, and if you download and follow it, I would appreciate some comments with your opinion for the next people who wants to try it as well.



Thanks


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kiel-Schönberger_Eisenbahn
  • Foto von Museumsbahnen in Schöneberger Strand
  • Foto von Museumsbahnen in Schöneberger Strand
  • Foto von Museumsbahnen in Schöneberger Strand
  • Foto von Museumsbahnen in Schöneberger Strand
  • Foto von Museumsbahnen in Schöneberger Strand
  • Foto von Museumsbahnen in Schöneberger Strand
https://de.wikipedia.org/wiki/Kiel-Schönberger_Eisenbahn
  • Foto von Strandseenlandschaft Schmoel
  • Foto von Strandseenlandschaft Schmoel
  • Foto von Strandseenlandschaft Schmoel
Strandseenlandschaft Schmoel
  • Foto von Hohenfelde in Stakendorf
  • Foto von Hohenfelde in Stakendorf
Hohenfelde in Stakendorf
  • Foto von Hohwacht
  • Foto von Hohwacht
  • Foto von Hohwacht
  • Foto von Hohwacht
  • Foto von Hohwacht
  • Foto von Hohwacht
Hohwacht
  • Foto von Malkwitz
  • Foto von Malkwitz
Malkwitz
  • Foto von Marine-Ehrenmal und U-Boot-Denkmall in Laboe
  • Foto von Marine-Ehrenmal und U-Boot-Denkmall in Laboe
  • Foto von Marine-Ehrenmal und U-Boot-Denkmall in Laboe
  • Foto von Marine-Ehrenmal und U-Boot-Denkmall in Laboe
  • Foto von Marine-Ehrenmal und U-Boot-Denkmall in Laboe
  • Foto von Marine-Ehrenmal und U-Boot-Denkmall in Laboe
Marine-Ehrenmal und U-Boot-Denkmall in Laboe

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail