-
-
553 m
383 m
0
17
33
66,32 km

angezeigt 400 Mal, heruntergeladen 4 Mal

bei Staad, Baden-Württemberg (Deutschland)

|
Original zeigen
Webseite: http://gianolinibike.it/node/4724
Abflugort: Konstanz (344 m) Deutschland
Länge: 66,4 km
Maximale Höhe: 553 m
Gesamtanstieg: 659 m
Zyklus: 100% - 80% Asphalt und 20% Schmutz
Ankunft: Konstanz (344 m) Deutschland
Wasser auf dem Weg: SI - Ludwigshafen - Überlingen - Meersburg
01.06.2015. Frühmorgens verlassen wir die Lindauerstraße in Richtung Mainau. Wir folgen dem pünktlichen deutschen vertikalen Zeichen, das ein grünes Fahrrad auf einem weißen Hintergrund mit einer Anzeige für Mainau darstellt. Wir überqueren die Skiffstrasse und fahren bergauf bis zur ersten Kreuzung, wo wir gleich rechts in die Hoheneggstrasse abbiegen. Wir halten auf einem Platz, um den See zu fotografieren und fahren dann weiter auf dieser schmalen Asphaltstraße, die einen kurzen Hain durchquert. In Egg biegen Sie links ab und dann rechts in die Mainauaustraße. Nach einer Weile wird die Straße zu einem Feldweg, einem schönen Feldweg und einer von großen Bäumen gesäumten Piste. Wir genießen die Abkühlung bis nach Mainau, einer kleinen Insel, die durch eine lange Brücke mit dem Festland verbunden ist. Der Eintritt für den Besuch kostet 19 Euro pro Person und erlaubt Ihnen, diesen fabelhaften Garten zu besuchen, der ungefähr 1100 Sorten von Rosen und viele hundertjährige Bäume zwischen 1862 und 1890 gepflanzt hat. Sie können riesige Redwoods, eine Linde, die sofora bewundern von Japan und anderen (http://gianolinibike.it/image/tid/247). Ein Gewächshaus enthält tropische Pflanzen, während in einem anderen flattern eine unglaubliche Vielfalt von Schmetterlingen (http://gianolinibike.it/image/tid/244). Die blühenden Pfingstrosen (http://gianolinibike.it/image/tid/243), die Azaleen, die Rosen (http://gianolinibike.it/image/tid/246) und viele andere Blumen (http: // gianolinibike .it / image / tid / 245) machen die Insel Mainau zu einem unumgänglichen Ziel. Wir setzen unsere Radtour auf einer unbefestigten Straße entlang des Sees fort und immer im Wald bis nach Litzelstetten. Wir stehen vor einigen Steigungen und fahren weiter nach Dingelsdorf (415 m). Weiter geht es den See entlang nach Wallhausen, wo wir zunächst auf Asphalt und dann auf Dreck auf einen langen Anstieg warten. Der erste Kilometer hat eine durchschnittliche Steigung von 6,3%, dann geht die Straße mit weniger Steigung weiter, bevor ein weiterer kurzer "Dentino" mit einer Länge von 160 Metern und einem Gefälle von 7,8% angefahren wird. Nach einem kurzen Abstieg geht es wieder einen Kilometer bergauf bis 4,5% vom See weg. Wir passieren Langenrain, berühren den höchsten Punkt des Kurses, 553 Meter, fahren immer weiter nach Liggeringenn und Guttingen mit ständigen Höhen und Tiefen. Nach Güttingen biegen wir rechts ab und fahren weiter leicht ansteigend auf der B34. Wir fahren schnell fort und wir bemerken die Abweichung auf der linken Seite nicht und so sind wir gezwungen, für eine kurze Strecke zurückzugehen. In die richtige Richtung fahren wir an Böhlerberg vorbei und kehren dann auf die B34 zurück. Wir fahren weiter nach Bodman, wo diese kontinuierlichen Höhen und Tiefen enden. Wir fahren durch das Dorf und fahren geradeaus bis zum Bahnübergang, auch auf dem Radweg. Es ist das erste Mal, dass wir einen Bahnübergang sehen, der ausschließlich dem Radweg gewidmet ist. Wir fahren weiter entlang der B34 bis nach Ludwigshafen (402 m), wo wir im Park am See anhalten, um ein Sandwich zu essen. Wir fahren weiter entlang des Sees und der B31, bis die Straße für laufende Arbeiten hält. Wir sind gezwungen, den Wald mit einem Tratturo zu betreten, der in den ersten 270 Metern eine Steigung von 9,3% aufweist, dann breitet sich der Tratturo aus und führt auf einem leichten Abhang weiter, von dem aus wir einen herrlichen Panoramablick auf den Bodensee haben. Die Abweichung ... fahre fort auf: http://gianolinibike.it/node/4724

Mehr anzeigen external

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail