mondim
795 82 0
  • Foto von Rhönspitzen 2
  • Foto von Rhönspitzen 2
  • Foto von Rhönspitzen 2
  • Foto von Rhönspitzen 2
  • Foto von Rhönspitzen 2
  • Foto von Rhönspitzen 2

Koordinaten 765

Hochgeladen 22. Oktober 2017

Aufgezeichnet Oktober 2017

-
-
649 m
359 m
0
14
28
55,73 km

angezeigt 77 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Langenbieber, Hessen (Deutschland)

Die Tour startet am Dorfgemeinschaftshaus in Langenbieber in der Nähe des Schloss Bieberstein. Wir fahren über die K 28 nach Elters, wo die Rundfahrt beginnt. Vor uns liegt die schnurgerade Auffahrt nach Steens mit Steiggungsspitzen bis 12 %. Der Anstieg zieht sich wie Kaugummi und wir sind froh oben beim kleinen Weiler Steens zu sein. Dann geht es ein paar Höhenmeter bergab und wieder berauf zur kleinen Siedlung Harbach. Hier fällt ein uralter Baum in der Dorfmitte auf. Auf Nebenstraßen (ohne KFZ-Verkehr) geht es nach Langenberg. Nachdem wir aus dem Wald kommen blicken wir bis zum Fuldaer Becken und auf die Kuppenrhön. Wieder auf öffentlichen Straßen geht es verkehrsarm vorbei an Hausarmen nach Mahlerts. Auf Nebenstraßen geht es bergauf zur stark befahrenen L 3174, die weiter nach Tann in der Rhön und zur B 278 führt. Wir überqueren die B 278 und fahren Richtung Thüringen nach Unterweid. Jetzt folgt eine der härtesten Steigungen der gesamten Rhön. Auf dem "Warnschild" steht 500 m 18 %. Will man dieses Stück bewältigen, muss man schon eine gute Übersetzung und gehörig Kraft in den Beinen haben. Oben sind wir am Freizeitpark "Arche Rhön" und entsprechend viele Besucher. Es folgt es steile Abfahrt nach Oberweid. Wellig geht es nach Simmershausen, das wieder in Hessen liegt. Weiter führt es bergauf zum Sattel "Köpfchen" auf 616 m NN oberhalb von Hilders. Hier finden wir den Milseburgradweg, einer ehemaligen Bahnstrecke , die weiter nach Fulda führt. Nach wenigen Kilometern haben wir unschwer Eckweisbach und den Eingang des Milseburgtunnels (Länge 1173 m), der beleuchtet ist, erreicht. Vorsicht ist im Herbst geboten, wenn der Teerbelag durch Laub bedeckt ist und Nässe das Ganze rutschig und schmierig macht. Dann sind es nur noch wenige Kilometer bis zum Ausgangspunkt in Langenbieber.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail