Herunterladen
mondim
798 82 0

Entfernung

86,33 km

Höhengewinn

839 m

Schwierigkeitsgrad

Mäßig

Höhenverlust

839 m

Max. Höhe

464 m

Trailrank

25

Min. Höhe

190 m

Trail Typ

Rundkurs
  • Foto von Von Bebra in die Rhön (nach Rasdorf) und zurück über den Soisbergsattel
  • Foto von Von Bebra in die Rhön (nach Rasdorf) und zurück über den Soisbergsattel
  • Foto von Von Bebra in die Rhön (nach Rasdorf) und zurück über den Soisbergsattel
  • Foto von Von Bebra in die Rhön (nach Rasdorf) und zurück über den Soisbergsattel
  • Foto von Von Bebra in die Rhön (nach Rasdorf) und zurück über den Soisbergsattel
  • Foto von Von Bebra in die Rhön (nach Rasdorf) und zurück über den Soisbergsattel

Koordinaten

1679

Hochgeladen

21. Mai 2016

Aufgezeichnet

Mai 2016

Erweiterte Suchfilter

Filtere nach Aufzeichnungsmonat oder -datum. Suche Trails nur von Personen denen du folgst.

Wikiloc Premium Holen Upgrade durchführen, um Werbung zu entfernen
Erweiterte Suchfilter Erweiterte Suchfilter
Klatsche als Erster
Teilen
-
-
464 m
190 m
86,33 km

angezeigt 327 Mal, heruntergeladen 2 Mal

bei Breitenbach, Hessen (Deutschland)

Bis Bad Hersfeld rollt es meist eben parallel der Bundesstraße. Ab Friedlos dann weiter auf dem Solztalradweg und einem asphaltierten Verbindungsweg zum Aqua Fit. Ab dem Kreisel im Stadtteil Petersberg führt ein strammer Anstieg (3,85 km 248 Hm) zur Wippershainer Höhe.
Hier oben hat man einen fantastischen Blick in die Rhön und das „Kegelspiel“. Wellig geht es weiter über Wüstfeld, Erdmannrode und Reckrod nach Eiterfeld. Ein kurzer Anstieg geht auf den schönen Kegelspielradweg bei Leibolz. Hier geht es bei tollem Panorama gut voran bis Großentaft. Wieder wellig geht es weiter bis Rasdorf. Wir fahren in den Ort hinein und folgen einer schmalen Teerstraße nach Grüsselbach. Weiter rollt es, vorbei am NSG „Standorfsberg“ an die ehemalige Grenze bei Wenigentaft. Die alte Wunde erkennt man daran, dass hier auf 200 m die Teerdecke fehlt, aber das kurze Schotterstück lässt sich auch mit schmalen Rennradreifen passieren. In Wenigentaft in Thüringen geht es vorbei an der beeindruckenden Sankt Georg Kirche (Kirchturm). Jetzt stellen wir uns darauf ein, dass es bis zum Soisbergsattel wieder über 200 Hm auf 5,5 km bergauf geht.
Nach Schenklengsfeld rollt es leicht auf dem Solztalradweg bis zum Gut Oberrode (toller Biergarten). Ab hier zweigt die Strecke nach Friedlos ab. Weiter geht es auf dem „Planetenweg“ (er bildet die Entfernungen der Planeten in unserem Sonnensystem im Maßstab zur Sonne ab). In Mecklar machen wir noch einen kleinen Schlenker durch die Fulda-Aue markiert mit dem Fuldaradweg „R1“. In Blankenheim stoßen wir auf die K 74, die uns zügig nach Bebra-Breitenbach bringt.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail