-
-
488 m
360 m
0
18
36
71,56 km

angezeigt 95 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Wülflingen (Kreis 6) / Weinberg, Kanton Zürich (Switzerland)

|
Original zeigen
Ausgangsort: Winterthur (407 m)
Länge: 71,6 km
Maximale Höhe: 488 m
Gesamthöhendifferenz bergauf: 839 m
Zyklus: 100% - 90% Asphalt und 10% Schmutz
Anreise: Winterthur (407 m)
Wasser auf dem Weg: JA - in jedem Land
Wegbeschreibung: Von der A1-A4 Ausfahrt Winterthur - Wulfingen nehmen Sie die Hirzelstraße, die später zur Wulfingenstraße wird. Wenn Sie die Kreuzung mit dem Oberfeldweg erreichen, biegen Sie rechts ab, wo einige Parkplätze vor der Kirche sind. Falls Sie alle beschäftigt sind, können Sie auf dem Oberfeldweg bis zur Kreuzung mit der Wartstrasse fahren, wo Sie links abbiegen und gegen Gebühr in der Nähe des Sportplatzes parken können.
Von Winterthur aus nehmen wir den Talhofweg und biegen links in die Wartstraße ein. Wir fahren weiter geradeaus in Richtung Bahnhof, wo wir aufgrund laufender Arbeiten mit dem Fahrrad auf der Schulter die Treppen steigen müssen, um in der Bhanhofstraße aufzutauchen. Wir biegen links in die Stadthausstraße ein und fahren bis zur Kreuzung mit der Kasinostraße, wo wir zuerst rechts und dann links in die Marktgasse einbiegen. Die Straße ist voller Geschäfte und komplett Fußgängerzone, an der Kreuzung mit der Unteren Kirchgasse biegen wir rechts ab, gehen die Stadtkirche entlang und halten an, um ein Bild vom Dom zu machen. Wir biegen links in die Obere Kirchgasse und dann rechts in die Marktgasse, um ein Foto im Rathaus (1782-84) zu machen. Wir folgen dieser Straße bis zur Kreuzung mit dem Unteren Graben, biegen links ab und an der nächsten Kreuzung rechts auf die Stadthausstraße. Nach dem Brunnen biegen wir links in den Park ein, überqueren die Museumstraße und nehmen die Trollstraße. Wir folgen ihm fast bis zum Ende, biegen rechts in die Hermann-Gotz-Straße ein, passieren die Bahnlinie und kommen in der O-Straße an. Wir fahren schnell, halten die Bahn auf der rechten Seite und laufen durch die Hegistraße zum Bahnhof OberWinterthur. Immer der Beschilderung des Radweges folgend, folgen wir der Fraunfelderstrasse bis zur Kreuzung mit der Hegmattenstrasse, wo wir rechts abbiegen. Unnötig zu sagen, bis hier erwies sich der Stadtradweg als perfekt. Wir passieren die Bahnstrecke und dann auch die Fraunfelderstraße und fahren weiter auf dem Pappelweg. Nach den punktuellen vertikalen Zeichen n. 45, rot dem Fahrrad gewidmet, biegen wir links auf die Pfaffenwiesenstraße ab und fahren dann weiter auf der Guggenbuhlstraße. Immer noch auf dem Radweg entlang der Stadlerstrasse, die sich dann nach rechts biegt. Wir passieren die A1 und kommen in Stadel an, wo wir zuerst rechts und dann links in die Grundhofstraße einbiegen. Wir passieren Grundhof und radeln durch die Landschaft nach Kirch Dinhard. Wir biegen nach rechts ab und folgen den vertikalen Schildern, die auf das n hinweisen. 45 und wir kommen in Grut an, wo wir links abbiegen und dann rechts in die Altikerstraße einbiegen. Jetzt beginnt ein harter Aufstieg 270 Meter lang mit einer durchschnittlichen Steigung von 9,7%. In Altikon überqueren wir die Neunfornerstrasse, eine lange Gerade, die uns zur Thurbrücke führt, die dem Kanton Thurgau seinen Namen gab. Nach der Brücke biegt die Straße nach links ab, an einer Abzweigung folgen wir den vertikalen Schildern, die auf das n hinweisen. 26 Schaffhausen (20 km) und Ottingen (6 km). Im Fahrhof halten wir am Brunnen, um ein schönes Fachwerkhaus zu fotografieren. Wir radeln in Ruhe in der Schweizer Landschaft und wenn wir den Burghof erreichen, biegen wir rechts ab und folgen den vertikalen Schildern mit der Aufschrift n. 26 und Schaffhausen (20 km) und Ossingen (3 km). Schnell erreichen wir Ossingen, wo ... weiter geht: http://gianolinibike.it/node/9158

Mehr anzeigen external

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail