Schwierigkeitsgrad   Schwer

Zeit  5 Tage 3 Stunden 13 Minuten

Koordinaten 8113

Hochgeladen 16. April 2014

Aufgezeichnet April 2014

-
-
4.068 m
1.871 m
0
19
37
74,7 km

angezeigt 1779 Mal, heruntergeladen 29 Mal

bei Morteratsch, Chantun Grischun (Swiss Confederation)

Skitour im Engadin zum Piz Palü (3901m) und piz Bernina (4048m).
Parken in Moteratsch (9CHF für 1. Tag jeder weitere tag 6CHF).
Aufstieg durchs Tal bis zum Gletscher, dann auf der Piste weiter bis zur Abzweigung, wo es links zur Diavoleza raufgeht. Dann Gletscher Richtung Boval-Hütte gequert. Danach noch kleiner Aklimatisationsaufstieg in Richtung Piz Chalchagn (3154m), den ich aber aus Zeitmangel nicht ganz erreicht hatte.
Am nächsten Tag Aufstieg Richtung Diavoleza und weiter bis zur Ostschulter des Piz Palü. Von dort mit Skistöcken und Steigeisen die flanke rauf zum Piz Palü Ostgipfel und über den Firngrat weiter zum Piz Palü. Abstieg und Abfahrt ähnlich wie Aufstieg.
Nach einem Ruhetag dann Aufstieg von der Boval-Hütte durch den Buuch zur Marco e Rosa (Winterlager für max. 30 Personen, dann wirds aber eng).
Man kann auch noch den Piz Bernina am gleichen tag machen und wieder abfahren, ich wollte mich aber 2 Tage in Höhe aufhalten.
Beim Aufstieg waren ideale Bedingungen (viel Schnee, gutes Wetter). Das Aufstiegsgelände hat sehr viele spalten, bei schlechten Schneeverhältnissen ist dieser Aufstieg unter Umständen nicht begehbar.
Am Piz Bernina mit Ski bis zur Schulter (Skideput), dann weiter mit Steigeisen, Pickel und Skistock. Das erste Gratstück links umgangen und etwa mit 5m-Kletterstück in eine Scharte, dann kurz auf Firngrat zum nächsten Felsgrat, diesen dann in langer steiler Traverse durch den Firnhang umgangen. Am Ende leichte Kletterei hinauf zum Gipfel.
Toller Berg, tolles Skigebiet mit zahlreichen anderen lohnenswerten gipfeln.
Nach weiterer nacht auf der Marco e Rosa bin ich früh wieder durch den Buuch nach Morteratsch abgefahren.
Morteratsch
Angebot: Übernachtung: Nur Notlager, Kindereignung: Nein, Bewirtung: Nein / Selbstversorger, Zugang: (Fast) immer offen Eigner: CAI Valtellinese Sondrio Telefon: Sektion: +39-0342/214300 Email: [email protected] 1936 erbaut.
Angebot: Übernachtung: Nur Notlager, Kindereignung: Nein, Bewirtung: Nein / Selbstversorger, Zugang: (Fast) immer offen Eigner: CAI Valtellinese Sondrio Telefon: Sektion: +39-0342/21.43.00 Email: [email protected] 1936 errichtet, 2001 erneuert.
Angebot: Übernachtung: Möglich, Winterraum: Offen, Bewirtung: Essen & Getränke, Zugang: Zeitweise offen Eigner: SAC Bernina Telefon: +41(0)81/842 6403, +41(0)79/567 8765, Tal: +41(0)81/842 6130 Email: [email protected] Homepage: http://www.boval.ch/ 1877 erbaut, 1906 durch Lawine zerstört und neu errichtet, 1913 Neubau, 1978-1979 ausgebaut.
Angebot: Übernachtung: Möglich, Winterraum: Offen, Bewirtung: Essen & Getränke, Zugang: Zeitweise offen Eigner: SAC Bernina Telefon: +41(0)81/842 6391, +41(0)81/833 0264, Mobil: +41(0)79/307 5787, Tal: +41(0)81/8427 188 Email: [email protected] 1899 erbaut, 1951 Neubau, 1969 Ausbau, 2002-2003 Um- und Zubau.
Angebot: Übernachtung: Möglich, Kindereignung: Ja, Bewirtung: Essen & Getränke, Zugang: (Fast) immer offen Eigner: Privat Telefon: +41(0)81/839 3900, +41(0)81/84.26.205 Email: [email protected]; [email protected]; [email protected] Homepage: http://www.diavolezza.ch 1893 errichtet, 1905 erneuert, 1967-1970 und 1981 renoviert.
  • Foto von Piz Bernina (4048.6)
Piz Bernina (4048.6)
  • Foto von Piz Palü (3901)
Piz Palü (3901)
Piz Prievlus
Pizzo Bianco
Angebot: Übernachtung: Möglich, Winterraum: Offen, Kindereignung: Nein, Bewirtung: Essen & Getränke, Zugang: Zeitweise offen Eigner: CAI Valtellinese Sondrio Telefon: +39-0342/515 370, Tal: +39-0342/556 966, Mobil: +39-347/2563096, Sektion: +39-0342/214300 Email: [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected] Homepage: http://www.apertacity.com/rifugiomarcoerosa/ 1964 Neubau oberhalb der alten Hütte, 2002 erneuert.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail