Herunterladen

Entfernung

5,08 km

Höhengewinn

960 m

Schwierigkeitsgrad

Mäßig

Höhenverlust

13 m

Max. Höhe

1.794 m

Trailrank

24

Min. Höhe

785 m

Trail Typ

Einfach
  • Foto von Skitour Wendelstein

Koordinaten

395

Hochgeladen

13. Februar 2021

Aufgezeichnet

Februar 2021
Klatsche als Erster
Teilen
-
-
1.794 m
785 m
5,08 km

angezeigt 13 Mal, heruntergeladen 0 Mal

bei Dorf, Bayern (Deutschland)

Der wegen seiner markanten Form weithin erkennbare Wendelstein ist von zwei Seiten mit Bergbahnen und Skipisten erschlossen. Für Skitourengeher eignet sich besonders der südseitige Anstieg von Osterhofen aus. Die meist präparierten Hänge sind nicht immer für den Pistenbetrieb freigegeben, sodass die Skitourengeher oft unter sich sind.

Aufstieg:
Vorbei am Hinweisschild „Natürlich auf Tour“ des Deutschen Alpenvereins, auf dem die Wild-Wald-Schongebiete erklärt werden, beginnt die Tour entlang der Skipiste 2b mit einem Flachstück Richtung Osten. Nach einem kleinen Tunnel unter den Eisenbahnschienen hindurch steigt die Route ab den Höfen im Ortsteil Oberberg nun meist sanft geneigt an und verläuft etwa 1,5 Kilometer nach Osten, ehe sie, nun spürbar steiler werdend, auf ca. 1120 m nach links (Norden) abknickt und vorbei an der schön gelegenen Sigl-Alm (1334 m) zum Kessel bei den Wendelstein-Almen führt. Hier befinden sich auch zwei Schlepplifte, der Bocksteinlift (links) und der Lacherlift (rechts). Skitourengeher halten sich am besten direkt links des Lacherlifts und steigen, mit Blick auf die Kesselwand, an der Bergwachthütte vorbei, den Hang empor. Nun flach nach links, unter den senkrechten Felsen entlang (Vorsicht, Steinschlaggefahr – also diese Passage zügig absolvieren!) zur Zeller Scharte. Unter den Gleisen Zahnradbahn, die von Brannenburg auf den Wendelstein fährt, geht’s hindurch zur finalen Herausforderung, dem bis zu 40 Grad steilen und bisweilen nicht präparierten sogenannten Hotelhang hinauf zum Wendelsteinhaus. Hier, zwischen Kircherl und Observatorium, werden die meisten in 1740 Metern Höhe die Skitour beenden, auf einer der Bänke Brotzeit machen oder im Wendelsteinhaus einkehren. Der drahtseilversicherte Anstieg zum Gipfel ist im Winter in der Regel gesperrt, bzw. bei Schnee und Vereisung kaum begehbar.

Abfahrt:
Entlang der Aufstiegsroute.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail