Koordinaten 120

Hochgeladen 8. Februar 2019

-
-
63 m
4 m
0
2,1
4,2
8,36 km

angezeigt 168 Mal, heruntergeladen 6 Mal

bei Análipsi, Peloponnese (Greece)

Eine Wanderung durch Kalamata. Start und Ziel ist der Hafen. Es geht durch den Eisenbahnpark, vorbei am Verwaltungsgebäude, dem Gericht und dem Theater der Stadt. Wir passieren den alten Bahnhof, die Ballettschule, die alte Einkaufspassage, das alte Rathaus und laufen ein wenig kreuz und quer durch die Altstadt. dann geht es hinauf zur Hauptkirche Ipapandi, zum Frauenkloster und einmal um die Burganlage. Ausser Dienstags ist die Burg für Besichtigungen geöffnet. Dann laufen wir durch die Markthallen und überqueren den Fluss um in den Ortsteil Laika zu kommen. Auch hier geht es ein wenig hin und her-rauf und runter und dann erreichen wir endlich die Loukoumifabrik. Zucker und Aromen beherrschen den Ort. Und dann geht es zurück zur Altstadt. Endlich einen Kaffee mit ganz frischen Lalakia in einem der ältesten Kafenion der Stadt. Die umliegenden Geschäfte und vor allem die kleine alte Kirche 12 Apostel muss man anschauen. Hier endet die Wanderung. Der Rückweg zum Ziel ist einfach: immer geradeaus durch die Hauptstrasse Aristomenos.
Wegpunkt

Eisenbahnpark

Museumspark mit vielen Eisenbahnen. Leider wird er oft von Jugendlichen beschädigt.
Wegpunkt

Stadtverwaltung, Gericht und Theater

Am Ende des Eisenbahnparks beginnt die Hauptgeschäftsstrasse der Stadt Kalamata. Das grosse, eher hässliche Gebäude links ist die Stadtverwaltung. Kurz danach sieht man -auch links-das gericht und direkt daneben das Stadttheater.
Wegpunkt

Bahnhof

Der Bahnhof Kalamatas ist seit Jahen nicht mehr in Betrieb. Am Bahnhofsvorplatz sind ettliche neue Cafes und Restaurants entstanden. Es ist ein , vor allem bei jungen Leuten, beliebter Platz.
Wegpunkt

Balletschule

Die Ballettschule befindet sich in der Anagnostera, der Parallelstrasse zur Aristomenos. Das schöne Haus beeindruckt nicht nur durch die gut erhaltene Aussenfront, auch ein Blick nach Innen lohnt sich.
Wegpunkt

Altes Rathaus, Hotel Rex

Das alte Rathaus (Dimarxion) wird noch genutzt. Trauungen finden dort statt und! Strafzettel für Falschparken kann man dort auch bezahlen. Wer innerhalb von ein paar Tagen zahlt, der bekommt 50% Rabatt. Das Hotel Rex ist das älteste Hotel der Stadt und wurde vor Jahren mit viel Aufwand renoviert und modernisiert. Es befindet sich gegebüber einer Durchgangspassage. Momentan sind leider alle Geschäfte geschlossen.
Wegpunkt

Kaffeerösterei

Eine der ältesten Kaffeerösterein. Bis vor ein paar Jahren war sie "eine Ecke" weiter. Nun also hier, zentral gelegen. Ausser Kaffee gibt es viele Süssigkeiten, Nüsse, Tee, Kräuter und natürlich Ouzo.
Wegpunkt

Museum und Kirche der heiligen Apostel

Das Benaki Museum zeigt u.a. Ausgrabungs und Fundstücke aus der Gegend um Kalmata, Messinias, Mani. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.
Wegpunkt

Kirche Ipapandi

Dies ist die wichtigste Kirche Kalamatas. Sie ist der heiligen Jungfrau Maria gewidmet. Immer Anfang Februar wird eine Art Kirchweih gefeiert, die Panijiri. Das grosse Gebiet um den Markt ist voller Buden und Verkaufsstände. Es gibt nichts was nicht angeboten werden könnte. Jedes Jahr!
Wegpunkt

Frauenkloster

Im Kloster wurden früher Seidenstoffe gewebt. Heute kann man das Kloster besichtigen und die auch die Werstätten mit den grossen Webstühlen sind geöffnet. Gearbeitet wird aber nicht mehr daran. In der Klosterkirche kann man die wertvolle Ikone mit der Mutter Gottes sehen. Es gibt viele Geschichten über dies Ikone.
Wegpunkt

Burg

Grosse Burganlage über Kalamata. Im Sommer finden hier viele Konzerte statt. Im Juli kann man mit etwas Glück sehr gute Tanzcompanies erleben die am internationalen Tanzfestival teilnehmen. Die Atmosphäre ist traumhaft.
Wegpunkt

Markthalle

Bauernmarkt am Mittwoch und Samstag. An jedem anderen Tag ist der Fischmarkt geöffnet und ein paar der Lebensmittelgeschäfte mit frischem Käse, Brot oder Fleisch.
Wegpunkt

Kirche Theodori

Kleine Kirche im Stadtteil Laika
Wegpunkt

Loukoumi Produktion

In Griechenland wird Gastfreundschaft groß geschrieben. Kein Gast geht ohne einen Kaffee fort. Dazu reicht man etwas Süßes, meistens hat die gute Hausfrau ein Schachtel Loukoumi zur Hand. Geleewürfel mit Puderzuckermantel. Sehr süß. Gibt es in rot(Kirsche),gelb (Bergamotte) oder weiß(Vanille). Egal welche Farbe, mehr als ein Stück schafft man nicht. Durch den hohen Zuckeranteil halten sich die Teilchen sehr lange..... Diese Fabrik der süßen Teile ist die einzige in Kalamata und der Besitzer hofft dass sein Sohn sie übernehmen wird. Er möchte nach 40 Jahren gerne aufhören.
Wegpunkt

Lalakia-Kafenion

Eines der ganz alten Kaffeehäuser. Hier sitzen die alten Männer in der Sonne, stundenlang bei einem griechischen Kaffee. Es wird diskutiert und gelacht. Die Lalakia sind die besten weit und breit, ich kenne keine besseren. Im Sommer gibt es ausserdem frischen Joghurt aus dem Tapsi und im Winter Loukoumades-im Fett gebackene Brotteigbällchen mit viel Honig. Hier in der Altstadt findet man noch die netten kleinen Geschäfte. Leider werden es immer weniger, schade.
Wegpunkt

Ziel

Zurück am Hafen.

1 comment

  • Foto von katharina1

    katharina1 24.02.2019

    Eine herrliche Wanderung durch eine wunderbare Stadt. Am besten macht man dies natürlich an einem warmen Tag ausserhalb der Saison. Viele Cafes laden zu einer kurzen Pause ein, in der Altstadt kann man hervorragend essen gehen und in der Aristomenos shoppen.

Du kannst oder diesen Trail