-
-
4.198 m
2.626 m
0
2,9
5,8
11,59 km

angezeigt 92 Mal, heruntergeladen 0 Mal

bei Titter, Canton du Valais (Switzerland)

Wir starteten etwas später als die meisten da wir drei alle mit dem Splitboard unterwegs waren und die Abfahrt gerne im weichen Schnee haben wollten. Start war bei uns am 6:36. Mit dem Splitboard ging das sehr gut. Harscheisen unabdingbar auch mit Ski. Die Spur ist flach angelegt und momentan Eisfrei. Am Frühstücksplatz ausgiebige Pause so das wir am 10:35 beim Hugisattel waren. Die meisten waren schon im Abstieg. Unser Einstieg am Grat am 10:55 bei sehr guten Verhältnisse. Guter Trittschnee bei viel Schnee und kaum Wind, auch auf dem Gipfel. Wir gingen Seilfrei. Alle von uns mit Steigeisen und natürlich das übliche Gletschermaterial. Marco und ich mit Steigeisenfähige Snowboardschuhe, was der Komfort deutlich vergrössert.
Den Gipfel hatten wir für uns alleine. Herrliche Rundsicht bis ins Flachland. Eine Toller Gipfel. Nach langer Pause, Abstieg dann am laufenden Seil über die vielen Zacken. Sicherungsmöglichkeiten sind sehr viele vorhanden. Am 14:00 starteten wir unsere Abfahrt bei gutem Firn. Wir zogen nach dem Frühstücksplatz nach Osten und konnten die grossen schönen Hänge bei Sulzschnee so richtig genossen. Mit dem Snowboard gibt es kaum Zuviel Sulz, im Gegensatz zu Ski.
Im Aufsteig zum Galmigletscher brannte die Sonne unerbittliche. Mein Messgerät am Stock mies 22grat Lufttemperatur. Der Aufsteig zog sich dahin und die Kräfte schindete. Ich hatte mich vor der Tour noch erkältet. Spürte die Auswirkung schon deutlich wenn auch weniger als erwartet. Leider liessen wir uns von der Spur Richtung Galmihorn verleiten. So kamen wir in den Genuss von zusätzlichen 150hm was unsere Motivation etwas trübte. Am 18:10 kamen wir endlich in der Hütte an. Ich hatte einen kleinen Sonnenstich und musste mich für eine halbe Stunde hinlegen, danach ging es wieder. Die anderen zwei genossen das Essen und das Bier.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail