Zeit  9 Stunden 30 Minuten

Koordinaten 1881

Hochgeladen 16. August 2017

Aufgezeichnet August 2017

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
2.679 m
1.291 m
0
4,0
8,0
15,96 km

angezeigt 2014 Mal, heruntergeladen 106 Mal

bei Champex, Canton du Valais (Switzerland)

|
Original zeigen
FOTOS VON DIESEN UND ANDEREN TRACKS IN "WALKERS"

Tour du Mont Blanc (TMB) ist ein Trekking, das eine Strecke von ca. 170km und 10.000m aufgelaufene Unebenheiten zurücklegt. Wir sprechen von einer Erfahrung, an die man sich das ganze Leben lang erinnert ... einer der schönsten und kultigsten Wege der Welt! Laut National Geographic ist es ein Muss und muss mindestens einmal im Leben gemacht werden ... Für neun Tage genießen wir herrliche Landschaften und die Größe dieses einzigartigen Ortes: Berglandschaften, Seen, Gletscher und die mythischsten Gipfel dieses emblematischen Gebirgszug

Vom 29. Juli bis 6. August 2017 fand der TMB, ein Ring-Typologie-Kurs, statt. Von Les Houches (Chamonix) aus umrundeten wir das gesamte Mont-Blanc-Massiv durch Frankreich, Italien und die Schweiz. Die Übernachtungen fanden in Berghütten und auf Campingplätzen statt.



7. Etappe TOUR DU MONT BLANC: CHAMPEX-LAC / CAMPING LES ROCAILLES - TRIENT / CAMPING DU PEUTY

Die siebte Etappe der TMB startet in Champex-Lac, auf dem Campingplatz Les Rocailles (Alt. 1480m), wo wir die Nacht verbringen. Kurz nach dem Verlassen des Campingplatzes müssen wir wählen, ob wir der ursprünglichen Route des TMB folgen, glatter (Champex-Lac - Plan de LàÀu - Rinder - Col de La Forclaz) oder der Variante folgen, viel härter als die berühmtes Fenêtre D`Arpette (Alt 2665m) mit einem kumulativen atemberaubenden zu jedermann! (Champex-Lac - Lac d'Arpette - Fenêtre d'Arpette - Chalet des Gletschers - Col de la Forclaz). Wir entschieden uns für den härteren und folgten auf der linken Seite der Variante von Fenêtre D`Arpette, wo wir den steilsten Anstieg und die Technik aller TMB überwinden müssen. Wir folgen einem Pfad, der sanft ansteigt und der Wasserlinie zum Refugi Relais D`Arpette (Alt 1630m) folgt. Später werden wir die Unebenheiten betonen und nach und nach die Höhe überwinden, bis wir ein steiles Gebiet erreichen im Gletscherzirkus. Der letzte Teil hat eine Neigung von 40º bis 50º auf einem Fußweg, da in einigen Momenten zwischen den Steinblöcken verschwindet, die wir überwinden müssen, um nach diesem letzten Abschnitt die Spitze von Fenêtre D`Arpette (2665m Höhe) zu erreichen. Sinn für Ziel erreicht! Großartig! Herrlich! Wunderbar! Einmalige Aussicht auf das Trient-Tal und den Gletscher. Moment der Kontemplation für die Verstärkung des Morgens ausgenutzt und natürlich gibt es ein Sonnenbad! Denn wenn es bis jetzt schwierig gewesen wäre, ist es betrogen, wer denkt, dass das Schlimmste vorbei war ... der Abstieg ist ebenso anspruchsvoll! Anfangs sehr steil und gefährlich, dann wird der Hang im Chalet du Glacier (Alt 1586m) einige Kilometer bis auf die Höhe des Flusses gehalten. Auspuff bis in die Knie aufgrund des Gewichts der Autonomie-Rucksäcke. Nach der schweren Abfahrt machten wir die Mittagspause im Chalet du Glacier. Von hier folgen wir einem angenehmen Pfad entlang einer Levada mit mehreren interpretatorischen Tafeln der Strecke bis nach Trient (Alt. 1279m), Ort, den wir überqueren, dem kleinen Ort Le Peuty (Alt. 1326m) folgend, wo wir in einer zum Campen bestimmten Zone übernachten. gehört zur Verwaltung Communale de Trient, mit einigen grundlegenden Unterstützung: Toilette, Brunnen und Veranda mit Tischen. Es gibt auch eine Zuflucht neben diesem Raum.

Technisches Blatt des Tages
Realisierungsdatum: 4. August 2017
Zuhause: Champex-Lac
Ende: Trient (Camping du Peuty)
Strecke: Champex-Lac - Lac d'Arpette - Fenêtre d'Arpette - Chalet des Gletschers - Col de la Forclaz - Trient - Péuty
Länge: 16 km
Wirksamer März: 5:45 Uhr
Panoramablick: in FENETRE D'ARPETTE Blick auf Vallée von Trient und Gletscher von Trient
Unterkunft: Camping Les Rocailles

Die Phasen
1/9 TMB: LES HÖCHES (F) - LES CONTAMINES / CAMPING LE PONTET (F)
2/9 TMB: LE PONTET CAMPING (F) - FLÜCHTLING DE LA CROIX DU BONHOMME (F)
3/9 TMB: FLÜCHTLING VON CROIX DU BONHOMME (F) - RIFUGIO ELISABETTA SOLDINI (I)
4/9 TMB: RIFUGIO ELISABETTA SOLDINI (I) - RIFUGIO G. BERTONE (I)
5/9 TMB: RIFUGIO G. BERTONE (I) - RIFUGIO ELENA (I)
6/9 TMB: RIFUGIO ELENA (I) - CHAMPEX-SEE / CAMPING LES ROCAILLES (CH)
7/9 TMB: CHAMPEX-SEE / CAMPING DER ROCAILLES (CH) - TRIENT / CAMPING DU PEUTY (CH)
8/9 TMB: TRIENT / CAMPING VON PEUTY (CH) - FLÜCHTLINGSFLÜCHTLING (F)
9/9 TMB: FLÜCHTLING DER FLEGERÉ (F) - LES HOUCHES (F)

TRILHA COMPLETA DO TM
MONT-BLANC TOUR COMPLETO POR Fenster von ARPETTE

ÖFFENTLICHE SITE
www.autourdumontblanc.com

6 Kommentare

  • Foto von pepeillo

    pepeillo 19.08.2017

    Olá. Desculpas pelo meu portugues. Observei que pernoitaram algumas noites em parques de campismo. Estes finais de etapa estavam asim programadas?. Levavam tenda de campanha ou os parque de campismo tinham quartos? Em termos de panorámicas não recomendariam melhor noites em Refugios?
    Obrigado pela informação e parabens pela caminhada.

  • Foto von Caminhantes

    Caminhantes 19.08.2017

    Olá, optamos pelas pernoitas em parque de campismo sempre q tinhamos essa hipotese no caminho por questões economicas, para isso levava-mos tendas e restante equipamento para autonomia. As pernoitas esclusivamente em refugios são uma boa escolha pelas panorâmicas mas também pelo menor peso da mochila... Boas caminhadas.

  • DiogoHiker 03.10.2017

    Obrigado pela partilha

  • Foto von franktri

    franktri 27.07.2018

    Ruta ok.

  • Foto von franktri

    franktri 27.07.2018

    Ich bin diesem Trail gefolgt  verifiziert  Mehr anzeigen

    Ruta ok.

  • Foto von Caminhantes

    Caminhantes 27.07.2018

    Hola franktri Gracias por la valoración.

Du kannst oder diesen Trail