Schwierigkeitsgrad   Schwer

Zeit  8 Stunden 24 Minuten

Koordinaten 2477

Hochgeladen 2. August 2017

Aufgezeichnet Juli 2017

-
-
2.866 m
2.200 m
0
4,5
9,0
17,9 km

angezeigt 226 Mal, heruntergeladen 8 Mal

bei Distel, Canton du Valais (Switzerland)

|
Original zeigen
Der Montemoropass ist der natürliche Übergang vom Schweizer Saastal zur Ossola im italienischen Teil. Wir werden zu diesem Schritt aufsteigen, indem wir kurz das italienische Territorium betreten und zum Ursprung zurückkehren.

Wir fahren durch das gesamte Saastal bis zur Stadt Saas-Almargell, weiter bis zum Abstieg am Mattmark Stausee. Neben dem Restaurant gibt es zahlreiche Parkplätze mit einem Parkmeter (3 CHF pro Tag). Wir beginnen den Marsch am linken Ufer des Stausees und durchqueren ein Gebiet von gut beleuchteten Tunneln durch seitliche Hohlräume. Wir fahren über die gesamte Länge des Reservoirs bis zu seinem Schwanz, wo wir eine Reihe von Zeichen finden, die die Richtung angeben, der wir folgen müssen. Von hier aus beginnt der Aufstieg zunächst über gut definierte Pfade, um höher hinauf zu einem Steingebiet zu gelangen, wo wir uns mit den zahlreichen roten und weißen Schildern, die die Route markieren, orientieren müssen. Der Aufstieg ist sehr komfortabel, da die Steine ​​strategisch als bequeme Stufen platziert sind, mit denen wir den Unterschied allmählich überwinden. In etwas mehr exponierten Bereichen haben wir Pasamamos und Ketten. Die Zeichen treiben uns bis wir die goldene Figur der Madonna della Neve sehen. Eine kleine Drehung nach rechts und wir haben die Möglichkeit, die Füße zu erreichen. Ein Muss und wir steigen durch ein Gebiet mit großen, geneigten Steinen mit Holzstämmen als Stufen, um uns zu halten.Wir gingen am Restaurant vorbei, das sich im Skilift-Terminal befand, aber entschieden uns, etwas tiefer zu gehen und das italienische Refugium von Maroli zu füttern. Oberto Man sieht schnell, dass wir auf italienischem Boden sind, nicht so sehr wegen der brandneuen Flagge auf der Terrasse der Hütte, sondern wegen der herzlichen Begrüßung durch die Wachen. Wir entschieden uns, einen Tisch drinnen zu nehmen, um die Luft von der Terrasse zu vermeiden, und wir genossen gutes Essen, das mit dem entsprechenden Bier bewässert wurde. Gegenüber haben wir das gesamte Monte Rosa Massiv und unterhalb der Stadt Macugnana, nur 2,5 Stunden zu Fuß, wie die Plakate sagen.
Jetzt beginnen wir mit der Rückkehr zum Ursprung, im Prinzip dem gleichen Steigweg folgend, aber als wir auf der Brücke neben dem Tal von Talliboden ankamen, entschieden wir uns, durch eine Alternative zurückzukehren, die wir zuvor in mapa.En studiert hatten, anstatt den Sumpf an seiner Grenze zu überqueren Wir entschieden uns, auf einem Pfad höher als wir viele Ansichten zurückzukehren und nach Überwindung eines kleinen felsigen Chaos, durch schöne Bergwiesen, wo friedlich Stiere grasen, die einen meiner Gefährten etwas stören passieren.
Wir betreten das Omentental und nachdem wir den Fluss über eine kleine Brücke überquert haben, kehren wir zurück zur Mattmark, die wir durch einen steilen Abstieg sehr nahe am Deich erreichen. An diesem Punkt hat sich das Wetter verschlechtert und der Wind mit Schneeregen begleitet uns, den ganzen Damm zu überqueren, bis wir zurück zum Parkplatz kommen und wir ipso facto ins Auto steigen.
Wie immer sprechen wir über die Alpen, eine wunderschöne Route mit großen Abhängen und einer lobenswerten Beschilderung.
  • Foto von CAOS ROCOSO
  • Foto von CAOS ROCOSO
  • Foto von CAOS ROCOSO
  • Foto von Cartel e inicio ascenso
  • Foto von ESCALA PIEDRA
  • Foto von ESCALA PIEDRA
  • Foto von ESCALA PIEDRA
  • Foto von ESCALA PIEDRA
  • Foto von ESCALA PIEDRA
  • Foto von Madonna
  • Foto von Madonna
  • Foto von Madonna
  • Foto von Madonna
  • Foto von Madonna
  • Foto von Madonna
  • Foto von MONTEMOROPASS
  • Foto von MONTEMOROPASS
  • Foto von MONTEMOROPASS
  • Foto von MONTEMOROPASS
  • Foto von MONTEMOROPASS
  • Foto von MONTEMOROPASS
  • Foto von NEVERO
  • Foto von NEVERO
  • Foto von NEVERO
  • Foto von NEVERO
  • Foto von PRESA
  • Foto von PRESA
  • Foto von PRESA
  • Foto von PRESA
  • Foto von PRESA
  • Foto von PRESA
  • Foto von PUENTE
  • Foto von PUENTE
  • Foto von PUENTE
  • Foto von PUENTE
  • Foto von PUENTE
  • Foto von REMONTE
  • Foto von REMONTE
  • Foto von REMONTE
  • Foto von REMONTE
  • Foto von REMONTE
  • Foto von RIFUGIO GASPARE OBERTO - PAOLO MAROLI
  • Foto von RIFUGIO GASPARE OBERTO - PAOLO MAROLI
  • Foto von RIFUGIO GASPARE OBERTO - PAOLO MAROLI
  • Foto von RIFUGIO GASPARE OBERTO - PAOLO MAROLI
  • Foto von RIFUGIO GASPARE OBERTO - PAOLO MAROLI
  • Foto von RIFUGIO GASPARE OBERTO - PAOLO MAROLI
RIFUGIO GASPARE OBERTO - PAOLO MAROLI
  • Foto von SALIDA TUNEL
  • Foto von SALIDA TUNEL
  • Foto von SALIDA TUNEL
  • Foto von SALIDA TUNEL
  • Foto von SALIDA TUNEL
  • Foto von TUNEL.
  • Foto von TUNEL.
  • Foto von TUNEL.
  • Foto von TUNEL.
  • Foto von TUNEL.
  • Foto von TUNEL.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail