-
-
493 m
251 m
0
2,4
4,8
9,69 km

angezeigt 332 Mal, heruntergeladen 2 Mal

bei Mödling, Lower Austria (Austria)

Der Husarentempel, auf dem Kleinen Anninger im
Gemeindegebiet von Mödling, ist ein klassizistischer
Bau, der sich im Naturpark Föhrenberge auf einer
Höhe von 496 m befindet.
Die ursprüngliche Version, 1812 in einem Sturm
vollkommen zerstört, war im Auftrag von Fürst
Johann I. Josef von Liechtenstein von dem Architekten
Joseph Hardtmuth zwischen 1809 und 1811 in
Holzbauweise hergestellt worden.
Der heutige massiv ausgeführte Husarentempel
wurde im Jahr 1813 von Joseph Kornhäusel als
„Tempel des Kriegsruhms“[1] errichtet. Er ist den
Gefallenen der Schlacht bei Aspern gewidmet[2], und
die Grabstätten im Innern enthalten die Körper von
fünf Soldaten aus dieser Schlacht. Die Gräber werden
auch heute noch von der Stadt Mödling als
Ehrengräber behandelt.[3]
Der Tempel ist eine der vielen künstlichen Ruinen, die
im Umkreis der Burg Liechtenstein, dem damaligen
Sitz der Liechtensteiner, gebaut wurden.
Der Fürst ließ auch die damals gerodeten Berghänge
mit der für die Gegend typischen Schirmföhre
aufforsten.
Startpunkt: Parkplatz An der Goldenen Stiege (Gasthaus
Bockerl)
Von ebendort geht es bergauf in Richtung der Ruine
Burg Mödling.
Der Husarentempel ist auch auf direktem Weg zu
erreichen(diese GPX).
Genießer marschieren den Hang entlang (Weg Nr. 46) in
Richtung Kleiner Anninger und über den sogenannten
Hexenspitz. Weiter führt die Route in Richtung Süd-Ost,
bis man schließlich auf die gut ausgebaute
Anningerstraße stößt. Wer will, kann gleich dort in
Richtung Ausgangspunkt umkehren, der „wahre“ Josef Schöffel Weg führt jedoch noch über die Krauste Linde
und das Maibründl zurück nach Mödling.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail