Fahrzeit  eine Stunde 55 Minuten

Zeit  2 Stunden 49 Minuten

Koordinaten 1362

Hochgeladen 4. Oktober 2018

Aufgezeichnet Oktober 2018

-
-
734 m
538 m
0
2,0
4,1
8,18 km

angezeigt 92 Mal, heruntergeladen 0 Mal

bei Borgnone, Cantone Ticino (Switzerland)

Wie schon bei anderen Wanderungen von mir haben sich beim Hochladen die Höhenmeter verändert: Es sind nur ca. 380 Höhenmeter gewesen!!

Dieser Weg ist der Beginn des "Sentiero del Mercato", der von Camedo bis nach Intragna (insgesamt 5 Stunden Laufzeit) geht. Anfangs auf größtenteils asphaltierter Straße bis Borgnone; dann aber ein schöner hauptsächlich schattiger Wanderpfad bis Verbasio.
Fahrsperre

Bahnhof Camedo

Ausgangspunkt ist der Bahnhof in Camedo. Hier gibt es kostenfreie Parkplätze. Man kann natürlich auch das Auto am Bahnhof in Verdasio abstellen und zuerst mit der Centovalli-Bahn fahren. Ich bin zuerst gelaufen und dann mit der Bahn gefahren.
Waypoint

Wegweiser nach Borgogne

Sakralbau

Kirche San Lorenzo in Camedo

Foto

Blick auf die Centovallibahn

Foto

anfangs ca. 400 m asphaltierte Straße

Foto

Capela di Feman (713 m) kurz vor Borgnone

Foto

Lionza, das nächste Ziel

Sakralbau

noch eine Kapelle

Wasserfall

Abstecher zu einem kleinen Wasserfall

Foto

im Mühlenpark

Zwischen Borgnone und Lionza wurden zwischen 2002 und 2017 Überreste einer "Handwerkerzone" ausgegraben. Diese wurden von der Bevölkerung bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts genutzt. Zu sehen sind u.a. Reste einiger Mühlen, eine hammerschmiede, ein Waschtrog.
Foto

im Mühlenpark

Foto

Waschtrog

Foto

Holzbohlen

Foto

Unterhalb von Lionza

Foto

Projekt Palazzo Tondü

Die Geschichte der Tondü ist die eines unwahrscheinlichen Aufstiegs einer sehrarmen Familie aus dem Centovalli. Diese wurde in Italien sehr reich, kehrte aber immer wieder nach Lionza zurück und baute um 1650 einen Palazzo. Dieser wird nun restauriert und soll als "besonderes" Hotel eröffnet werden.
Brücke

Brückenbild

Sakralbau

Foto

Foto

altes Haus in Verdasio

Erst seit 1963 gibt es eine Straße zum Dorf Verdasio. Das Dorfbild ist im Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz (ISOS) als schützenswertes Ortsbild der Schweiz von nationaler Bedeutung eingestuft. Es gibt hier einige schöne Patrizierhäuser aus dem 17. Jahrhundert.
Sakralbau

Kirche in Verdasio

Foto

Asphaltstraße hinab zur Bahnstation Verdasio

Brücke

Brücke

Fahrsperre

Bahnhof Verdasio

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail