Fahrzeit  3 Stunden 13 Minuten

Zeit  4 Stunden 37 Minuten

Koordinaten 1759

Hochgeladen 15. April 2019

Aufgezeichnet April 2019

-
-
455 m
228 m
0
2,6
5,2
10,41 km

angezeigt 3 Mal, heruntergeladen 0 Mal

bei Dimbach, Rheinland-Pfalz (Deutschland)

Wir starten bei Dimbach an seinem nördlich der Häuser gelegenen Parkplatz und wandern den 10km langen Steig in Uhrzeigerrichtung. Am Anfang steigen wir steil an, um die Höhe des Gratweges zu erreichen. Dann geht es
* zu der Steingruppe des Dimbergs,
* zum Rötzenberg
* zum Immersberg
Hier treffen wir auf dem Plätzl am Dreiländereck auf den Rimbachsteig, und beide Wanderweg stimmen eine Wegstrecke lang überein. Der gemeinsame Weg verläuft über
* den Häuselstein
* das Hockköpfel
* zum Hockerstein
Hier trennt sich der Rimbachsteig vom Dimbacher Höhenweg und geht
* am Keeshäwel vorbei
* nach Dimbach

Die Kennzeichnung 'schwer' für die Wanderung vergab ich überwiegend für den vergossenen Schweiß, der bei den verschiedenen Anstiegen floß und nur zum kleineren Teil für schmale, unebene Pfade und die Notwendigkeit einer gewissen Trittsicherheit.

Der Höhenweg hat mir sehr gefallen.
Sie sehen den vollständigen Dimbacher Bundsandstein Höhenweg mit einer Länge von rund 10km und den allergrößten Teil des benachbarten Rimbachsteiges (rechts fehlt eine Kleinigkeit) von rund 17km.
Der erste Fels, auf den wir nach dem Aufstieg treffen, ist der Falkenstein mit 340m üNN.
In nicht allzu großer Ferne sieht man den Geierstein.
Kurz danach geht es überraschend rechts vom Weg ab.
Auf dem Wege ...
... unterhalb des Rötzenberges
Das zweite Foto zeigt einen Eichpunkt für GPS. Das Internet weiß mehr darüber.
... fallen zusammen.
... trennen sich hier.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail