Zeit  5 Stunden 15 Minuten

Koordinaten 1791

Hochgeladen 3. Oktober 2015

Aufgezeichnet Oktober 2015

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
1.059 m
469 m
0
5,4
11
21,67 km

angezeigt 2086 Mal, heruntergeladen 23 Mal

bei Hatlerdorf, Vorarlberg (Austria)

|
Original zeigen
VORHERIGE NOTIZEN:

1.- Von kurz nach dem ersten Wasserfall bis zur Straße, die nach Karren führt, gibt es einen Abschnitt, der als Klettersteig ausgestattet ist, aber es ist nicht schwierig, ihn ohne Ausrüstung zu machen, IMMER UND WENIG IM OBEN SINN, LANGSAM UND SORGFÄLTIG. Es geht weiter zum Flussbett und die Steine ​​rutschen viel ab. In der Tat, wenn Sie keine guten Stiefel haben, empfehle ich Ihnen, diese Strecke nicht zu tun. Stattdessen können Sie den ersten Wasserfall erreichen und dann Karren auf dem üblichen Weg von Dornbirn (oder mit der klaren Seilbahn) hinauffahren.
2.- Aufgrund des Vorstehenden im vorhergehenden Punkt, BESCHLIESS ICH VOLLSTÄNDIG, die Route in die entgegengesetzte Richtung ohne die entsprechende Ausrüstung durchzuführen. Es gibt hier Routen, die gemacht wurden, aber in allen Beschreibungen und / oder Kommentaren können Sie lesen, dass es nicht empfohlen wird.
3.- Der Rest der Strecke beinhaltet keine technischen Schwierigkeiten. Ohne diesen Abschnitt würde die Route daher gemäßigt bleiben.

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE DER ROUTE BEI ​​DER ANKUNFT:

Dornbirn: Startstadt, die größte in Vorarlberg.

Wasserfälle: Eine Reihe von Wasserfällen des Flusses, die von den Bergen neben Dornbirn stammen. In Regenzeiten kann man aus großer Entfernung das Größte sehen.

Karren - Aussichtspunkt, der wiederum der Ausgangspunkt der von Dornbirn ausgehenden Seilbahn ist. Von hier hat man einen privilegierten Blick auf die Stadt und das gesamte Tal.

Sauensee: Künstlicher See von spektakulärer Schönheit. Einige Elemente des ursprünglichen Kraftwerks sind noch erhalten, wie der Damm und die Wasserwege, die einen Wasserfall bilden.

Alplochschlucht: Von der Dornbirner Ach durchbohrte Schlucht vor dem Aufstau im Staufensee. Ein künstlicher Korridor ermöglicht den Durchgang durch das Innere, der sonst nur vom Wasser aus möglich wäre. Es ist sehr empfehlenswert, es eines Tages zu besuchen, wenn die Sonne scheint, um die Kontraste des Lichts im Inneren zu genießen.

Rappenlochslucht: Canyon der Dornbirner Ach nach dem Staufensee. Offener als die vorherige und von höherer Höhe, hat es auch angemessene Strukturen für den Transit im Inneren.

Kirchle: Kleine Schlucht, die aus der letzten Vergletscherung stammt und im Moment kein Wasser aufnimmt, weshalb es möglich ist, das Bett ohne zusätzliche Strukturen zu überqueren (mit Ausnahme einiger Stufen aus Holz und Kabeln, um den Zugang zu erleichtern).

Beschreibung

Schöne Route, die zu den schönsten Plätzen der Stadt Dornbirn führt. In meinem Fall ist der Ausgangspunkt der Landkreis Hatlerdorf, aber jeder andere wäre mehr oder weniger ähnlich. Sobald wir den Fuß der Berge erreichen, müssen wir das Restaurant Haslach links (Richtung Süden) verlassen und etwa hundert Meter weiter biegen wir links in Richtung der Wasserfälle ab. Das liegt auf der Hand, denn zwischen den beiden Bergen neben uns liegt ein Tal. Sie müssen nur den Weg nach oben folgen, ohne an den Seiten abzuweichen und Sie werden die Basis des längsten Wasserfalls erreichen.
Von dort gibt es einen Weg auf dem rechten Ufer des Flusses (oder was ist derselbe, den Wasserfall von unten, auf der linken Seite betrachtend), der weiter aufsteigt, aber jetzt in einer viel ausgeprägteren Weise. Der Pfad ist nicht sehr klar zu sehen, aber in einigen Punkten des Zweifels gibt es Markierungen, die in Rot gemalt sind und im Grunde müssen Sie weiterklettern.
Kurz vor Cascade 2 beginnt der Via Ferrata Abschnitt und zwischen Cascades 2 und 3 muss man den Fluss von seinem rechten Ufer nach links überqueren, er ist markiert, sieht aber nicht sehr gut aus. Von hier aus müssen Sie vorsichtiger sein und dem Pfad folgen, bis Sie den Wasserfall 4 überwinden und immer am linken Ufer entlang gehen.
Sobald dieser Abschnitt vorbei ist, wird alles viel einfacher, wir folgen dem Pfad, bis wir auf einen viel breiteren Pfad stoßen, der den Fluss wieder überquert. Dort biegen wir links ab, überqueren den Fluss und folgen der Straße, die gut gepflastert ist und aus Wegweisern zu Orten und Zeiten besteht.
Wir erreichen Karren, lenken ein wenig von der Route ab, die zum Staufensee führt, um die Aussicht auf Dornbirn und das Rheintal zu genießen, und gehen auf dem Weg zurück zum Wegweiser zum See. Diese Straße ist sehr einfach und absteigend, sogar mit Holzbalken.
Wenn Sie am Staufensee ankommen, flussaufwärts ist die Alplochschlucht (die Sie nicht verpassen können, weil Sie der Schlucht auf der Fußgängerbrücke folgen) und folgen Sie dem Weg, nachdem Sie die Schlucht passiert haben, erreichen wir eine Straße. Um zum Kirchle zu gelangen, müssen Sie nur die Straße überqueren und dem Pfad folgen, mit ein wenig Sorgfalt, dass der Boden voller Wurzeln wie Treppen ist.
Von der Kirchle aus folgte ich einer kleinen Schutzhütte oder Hütte und ging meine Schritte zurück, um die Passage durch die Alplochschlucht, den Staufensee und über die Rappenschlochslucht zu wiederholen. Nach dem Weg, auf dem sich die Hütte befindet, gibt es mehrere Alternativen, aber es lohnt sich, diese beiden Punkte nochmals zu sehen und natürlich die andere Schlucht zu durchqueren. Sonst könnte man ohne eine Wiederholung in das Dorf Gütle zurückkehren, aber man würde die Rappenschlochslucht bei einem Spaziergang durch den Wald mit dem einzigen Anreiz verpassen, die überdachte Holzbrücke Amman-Brücke zu überqueren (man kann diesen Abschnitt an einem anderen Tag zum Beispiel ausprobieren) ein Kreis in der Gegend). Tatsächlich kann man sich im Kirchle ohne größere Komplikationen direkt umdrehen.
Nach der Überquerung der Rappenslchoslucht erreichen Sie Gütle und die Dämme entlang des Flusses, die mehrere künstliche Wasserfälle bilden. Als eine Kuriosität, in dieser Stadt gibt es ein Museum eines bestimmten Sammlers von Rolls-Royce-Autos.
Von Gütle nach Dornbirn gibt es nur eine flache Wanderung von ca. 3km entlang des Flussufers bis Sie wieder am Ausgangspunkt sind.

Ich hoffe, Sie genießen die Route so viel wie ich, es ist schön und es lohnt sich, einen ganzen Tag zu verbringen, Sie werden es nicht bereuen!
La mayor cascada que se va a ver en la ruta
Cascada 2
Cascada 3
Cascada 4
Karren
Staufensee
Alploch
Hütte
Kirchle

1 comment

  • Foto von Kobabunga

    Kobabunga 20.08.2018

    Ich bin diesem Trail gefolgt  verifiziert  Mehr anzeigen

    Todo Ok. Bonita ruta. Gracias por compartirla.

Du kannst oder diesen Trail