-
-
1.637 m
689 m
0
4,5
9,0
18,01 km

angezeigt 182 Mal, heruntergeladen 4 Mal

bei Oberlangenegg, Vorarlberg (Austria)

|
Original zeigen
6. September 2017

Entfernung 18,01 km

Asc. Angesammelt 1.205 m

Des. Angesammelt 292 m

Laufzeit 6 h. 30 m

Geschwindigkeit Durchschnittlich 3 km / h

Bewertung 7.5

Signalisierung: Einige sporadische Signale vom Maximilianweg und E4 und E5.

Sehr schönes und gutes Frühstück im Hotel Alpenblick in Lingenau, aber der Tag ist von Hunden ausgegangen, es regnet, es hat die Ausrüstung gewechselt, Wasseranzug an und Regenschirme um die ersten Kilometer zu retten, sind asphaltierte Straßen und können entfernt werden der erste Schlag von Wasser.
Wir gehen ein paar Meter auf dem Weg zum Platz von Lingenau zurück, biegen rechts ab und folgen einem Weg, der nach und nach aufsteigt, aber zwischen dem Regen wird es etwas härter, die Feuchtigkeit lässt uns anfangen zu schwitzen und wir gehen ins Wasser außen und innen. Wir kamen in einem komplizierten Gebiet an, wo wir keinen klaren Weg hatten, aber wir hatten kein Problem, es zu lösen. Absteigend beginnen die Wolken aufzusteigen und wir können etwas von dieser schönen Landschaft betrachten. Wir nehmen eine Straße nach links, die aufsteigt, während wir hinabsteigen, bald erreichen wir sie, wo es eine merkwürdige metallene Einsiedelei gibt, an der wir vorbeikamen und in kurzer Zeit am Hittisau Platz ankamen, wo wir in einer Bäckerei Halt machten, wo wir Säfte und eine Portion bekamen von Kuchen und wir vergessen den Regen. Zum Zeitpunkt der Abfahrt regnet es weiter, vom Platz aus nehmen wir eine Straße in Richtung Osten und folgen einer Straße. Stück für Stück verlassen wir bewohnte Gebiete zur gleichen Zeit, in der wir aufsteigen, aber sehr langsam. Wir kommen am See Leckmer an, wo es Unterkunft gibt, der Ort ist perfekt, wir machen einen kurzen Halt, aber wir fahren sofort zu einer Gruppe von Häusern mit einer bezaubernden Kirche, die Mary Eimsuch gewidmet ist, ein wenig weiter finden wir das erste Zeichen des Maximilianweges E4 und E5 An der Stelle, wo wir die asphaltierte Strecke verlassen haben, biegen wir links ab und folgen einem Feldweg, gleich darauf erreichen wir die Grenze zu Deutschland, zwei einfache Schilder, es liegt ganz an einer Bergstraße. Die Straße überquert einen Strom durch eine Fußgängerbrücke und beginnt aufzusteigen, wird nach und nach vertikal und erreicht Rampen von 46%. Es regnet wieder, wir erreichen ein verlassenes Gebiet, wo die Kühe grasen, in einem ziemlich steilen Gelände, der Nebel erschwert uns ein wenig mehr den Aufstieg, aber dazwischen können wir das Gebäude sehen, das sich um das Vieh kümmert, und das ist im Kamm des Berges, Wir sind schon oben auf dem Grat, auf der linken Seite ein Alpentor, wir nutzen die Gelegenheit um ein paar Fotos zu machen. Auf einem schmalen Pfad den Nordhang hinunter bis zur Berghütte des Staufner Hauses. Die Kabine ist gelagert, 50% der Lizenzgebühr und das Abendessen ist gut und günstig.

Unterkunft Staufner Haus 7
Abendessen im Staufner Haus 7.5
Staufner Haus 7 Frühstück
Preis-Leistungs-Verhältnis 8

Mehr anzeigen external

Waypoint

LAGO LEKNERSEE

Waypoint

ALOJAMIENTO STAUFNER HAUS

Waypoint

FUENTE

06-SEP-17 10:53:16
Waypoint

FUENTE

06-SEP-17 11:05:25
Waypoint

FRONTERA ALEMANA

Waypoint

HOTEL ALPENBLICK. LINGENAU

Waypoint

HITTISAU.CAFE, RESTAURANTE. ALOJAMIENTO

Waypoint

PUENTE DE MADERA

Waypoint

PUERTA ALPINA

Waypoint

VIVAC

06-SEP-17 9:07:39
Waypoint

001

06-SEP-17 10:51:34
Waypoint

OJO AL TRACK

Waypoint

IGLESIA

Waypoint

OJO, SALIMOS DE LA PISTA

Waypoint

PASARELA

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail