Zeit  6 Stunden 17 Minuten

Koordinaten 960

Hochgeladen 11. Juli 2013

Aufgezeichnet Juli 2013

-
-
863 m
639 m
0
3,9
7,9
15,7 km

angezeigt 2724 Mal, heruntergeladen 23 Mal

bei Kolbingen, Baden-Württemberg (Deutschland)

|
Original zeigen
März statt am Dienstag, 9. Juli 2013
Wir sind später als geplant in der Stadt Kolbingen angekommen. Der Grund ist nichts anderes als die Bauarbeiten, die zwischen einigen Bevölkerungsgruppen dieses deutschen Bundesstaates durchgeführt werden, und die Kraft, um einen merkwürdigen Umweg zu machen, die Ankunftszeit auf diesen lokalen Straßen des Schwarzwaldes verzögernd. Bei der Ankunft in Kolbingen überrascht uns der herrschaftliche und wohnliche Aspekt. Alles ist sehr vorsichtig und vermasseln Sie nicht die Pflanzen, die jedes Haus in seinem Garten hat. Wir begannen den Marsch um elf Uhr dreißig mit einer Sonne der Gerechtigkeit. Ein paar Grad weniger als gestern, aber mit einer Hitze und Verlegenheit, die zumindest in so vielen Tagen in dieser Gegend in Deutschland nicht normal ist. Der Marsch wurde basierend auf dem gemacht, was Dg-500 vor ein paar Jahren gemacht hat, ein Deutscher, der das Gebiet zu kennen scheint. Wir haben einige Änderungen vorgenommen: Wir haben es komplett kreisförmig gemacht, was er nicht gemacht hat, da es mit öffentlichen Verkehrsmitteln fertiggestellt wurde, und wir haben auch eine Variante hinzugefügt, die uns interessant erschien, um so viele Hinweise zu entfernen. Eine weitere Variante ist fast am Ende der Rückkehr nach Kolbingen, als wir eine Art Rundkurs, der durch eine besuchbare Höhle (mit Fledermäusen) führt, für Schulkinder in der Umgebung, sowie eine didaktische und bewusstseinsbildende Tour der Natur, Auch für Schulkinder, die von einem Campingplatz aus starteten, fanden wir es am interessantesten. Diese Tour führt durch eine Reihe von Aussichtspunkten, die man nicht verpassen sollte, denn sie erlauben einen Panoramablick auf das Donautal (Donau, von den Deutschen genannt), und für diejenigen, die es nicht kennen, ist es etwas höher im Herzen des Dschungels geboren Schwarz Obwohl die Route auf einer Höhe von fast neunhundert Metern beginnt, die für dieses Gebiet Deutschlands bereits sehr hoch ist, beginnt der Abstieg schnell und direkt in das Tal, das die Donau bildet. In etwa vier Kilometern, immer bergab, erreichen Sie ein Tal, durch das wir in dieser Strecke nur die Donau, eine Bahnstrecke, die sie von Zeit zu Zeit passieren, und eine Strecke, die die das wir nehmen, und von Zeit zu Zeit auch einige deutsche Radfahrer passieren. Über diese Strecke, die immer parallel zur Donau verläuft, werden wir ein bisschen mehr als ein paar Kilometer machen, bevor wir links abbiegen, um einen Weg zu nehmen, der uns in etwa 800 Metern auf einen schönen Pfad auf der linken Seite bringt Wie viele Zetas und durchqueren wir einen schönen Buchenwald, der uns auf den Weg zurück nach Kolbingen bringt. Dieser Abschnitt von etwas mehr als zweihundert Metern der Unebenheit ist der stärkste und anspruchsvollste des Marsches, hauptsächlich durch die feuchte Hitze und die Verlegenheit, die den Schweißgrad erhöht, der eine gute Hydratation erfordert. Im übrigen keine technischen Schwierigkeiten, keine Probleme zu berücksichtigen. Am Ende, fast sechzehn Kilometer Weg mit einem Rückgang von weniger als dreihundert Metern, in einer geschützten Umgebung mit einer Reihe von der Hohen Donau Naturpark, und das wirklich viel verdient für die Landschaft und die Umwelt, sowie für eine abwechslungsreiche und reiche Flora mit Wäldern von Buche, Hainbuche, Hasel, Eiche, Mostajo, Hartriegel, Ahorn und Fichte; auch krautig wie der Martagón, Orchideen wie die Cephalantera rubra, der Oregano, und ein guter Teil des Weges mit Himbeeren, die man kosten musste.
Foto

Segundo mirador

09-JUL-13 12:26:57
Fluss

Río Danubio

09-JUL-13 13:15:07
Fluss

+ Rio Danubio

09-JUL-13 13:18:54
Fluss

muy cerca del Danubio

09-JUL-13 13:26:21
Wasserstelle

Fuente en Arbol

09-JUL-13 13:32:06
Foto

Mejor mirador

09-JUL-13 16:21:57
Straßenkreuzung

sendero de regreso a Kolbingen

09-JUL-13 12:30:10

2 Kommentare

  • ARRIBAYABAJO 12.07.2013

    Preciosa marcha. Quién pudiera estar por esas latitudes, para poder hacerla. A pesar de todo, yo, me la he bajado, pues nunca se sabe...

  • Foto von sextante

    sextante 12.07.2013

    Gracias por tu valoración. En cuanto a lo de ir, ya sabes: "si se quiere, se puede", así es que ánimo.

Du kannst oder diesen Trail