-
-
502 m
197 m
0
13
26
51,18 km

angezeigt 153 Mal, heruntergeladen 19 Mal

bei Ettelbruck, Diekirch (Lëtzebuerg)

Zware wandeling in 2 of 3 dagen op te splitsen
Ein didaktisches Panel informiert über die letzten Überreste des Bewässerungssystems (Abissage), das im Tal bei Dirbach noch zu sehen ist.
In dem aktuellen Panoramafoto befindet sich das ursprüngliche Dorf direkt unter der flachen Oberfläche des Plateaus, das es vor schlechtem Wetter schützt. Der alte Teil des Dorfes befindet sich auf der linken Seite der Kirche und umgibt das Tal an der Spitze der Quelle. Der Teil unterhalb und rechts von der Kirche zeugt von der jüngsten Entwicklung von Bourscheid, sowohl von Wohnhäusern als auch von Touristen.
Bourscheid-Moulin ist ein touristischer Ort in den Luxemburger Ardennen und bietet Wanderern eine beeindruckende Palette an touristischen Einrichtungen (Campingplätze, Hotels, Restaurants).
Der Bunker in Doosbach, ein Ort der faszinierenden Erinnerung, ist ein bisschen weit vom Trail entfernt.
Immer noch ein neues Landschaftselement. Windräder, die zunehmend auf den Ardennen zu finden sind, zeugen vom Übergang vom Ölzeitalter zum Zeitalter der erneuerbaren Energien.
Das Dorf Erpeldange liegt in der Aue der Sauer und ist eng miteinander verbunden. Der Bach ist seit jeher ein fester Bestandteil des täglichen Lebens in Erpeldangeois, erzwingt seine Zwänge, gewährt aber den Bewohnern viele Vorteile. So hat die Sauer: • die Mähwiesen mit Wasser und Nährstoffen versorgt • das Mühlenrad betrieben und damit die Produktion von Mehl, Öl und elektrischer Energie ermöglicht (ab 1921) • zur Verfügung gestelltes Essen für die Dorfbevölkerung, besonders durch die Praxis des Lachsfischens am Fuß des Mühldamms.
Der Ausgangspunkt von ESCAPARDENNE Lee TRAIL ist der Bahnhof der Stadt Ettelbrück. Wie der Name schon sagt, ist Ettelbrück eng mit der Brücke über die Alzette am ehemaligen "Grand Chemin" verbunden, die Luxemburg mit Lüttich verbindet. Letzteres war wahrscheinlich auch der Ort der Durchfahrt einer alten Römerstraße.
Trotz des unangenehmen Aussehens und Geruchs ist es auch ein Landschaftselement, eine Spur, die von den Aktivitäten des Menschen in der Landschaft hinterlassen wird. Die Vorteile des auf Fridhaff angewandten Abfallbehandlungsverfahrens sind zum einen eine erhebliche Reduzierung des Deponievolumens und zum anderen eine Reduzierung der durch die Deponie entstehenden gasförmigen Emissionen um 80%.
Der Blick von der Spitze des GringLee öffnet sich auf einer der schönsten Mäander der Sauer: Die Wirkung des Wassers hat sich stark erodiert und den Fels gegraben. Unterhalb von Bourscheid-Moulin mit seinen vielen touristischen Einrichtungen befindet sich 242 m unterhalb des GringLee.
Dieser Aussichtspunkt liegt auf einem Felsvorsprung mit Blick auf das fast 200 m entfernte Wiltztal und bietet einen schönen Blick auf den Bahnhof und das Dorf Kautenbach.
Schöne Abfahrt über den felsigen Bergrücken "Höflee" im unzugänglichen Tal des Baches Gëlichelterbaach
Wie in allen Dörfern der Ardennen hat Hoscheid seine ländliche Vergangenheit mit einem architektonischen Erbe im Blick, das den Lebensstil unserer Vorfahren widerspiegelt. Dieser dreieckige Bauernhof spiegelt beispielsweise die Bedeutung des Getreideanbaus in diesem Teil der Ardennen wider.
Vom Bahnhof Kautenbach aus können Wanderer bequem den ESPAPARDENNE-Eisleck-Trail und den ESCAPARDENNE Lee Trail, Langstreckenwanderungen, die mit dem europäischen Qualitätslabel "Leading Quality Trails - Best of Europe" ausgezeichnet wurden, erreichen.
Dieser felsige Grat ist sicherlich der kultigste entlang des ESCAPARDENNE Lee Trail. Deshalb ist es in der Liste der Naturdenkmäler aufgeführt und ist ein integraler Bestandteil eines Naturschutzgebietes.
Autobahnen mit starkem Verkehr sind Landschaftselemente, die oft negativ wahrgenommen werden. Diese modernen Straßen sind jedoch auch Elemente, die die Landschaft von heute strukturieren, ebenso wie die Landstraßen in der Vergangenheit. Außerdem erlauben sie den Eintritt in die Landschaft: Über die Hauptstraßen gelangt man in eine Region und entdeckt dort die ersten Kräfte.
Das erste Zitat aus der Burg stammt aus dem Jahr 1095 und beschreibt es als "Munitissimum ... Castrum" (eine befestigte und geschützte Burg). Unterhalb des Dorfes Bourscheid (480m) überragt das Schloss (379m) das Tal der Sauer (225m).
Der Aussichtspunkt "Predigtstuhl" ist eine der historischen Sehenswürdigkeiten entlang des Nordwanderwegs, wie der gusseiserne Wegweiser aus dem frühen 20. Jahrhundert zeigt.
Von Hoscheid aus folgt der ESCAPARDENNE LEE TRAIL zum Teil dem Themenweg "Sound Trail". Mehrere Installationen laden den Wanderer ein, die umliegenden Klänge zu entdecken oder selbst zu gestalten.
Es sind diese Felsformationen, die entlang des Pfades reichlich vorhanden sind, die seinen Namen verdient haben: ESCAPARDENNE Lee Trail. Lee bedeutet auf luxemburgischen Sporn oder felsigen Grat.
Vor dem Abstieg in den Ort Dirbach schleicht sich der Wanderer durch eine magische Felsformation, die Rousteschlee.
Seit Ettelbrück ist Michelau die erste Bahnstation, die im Jahr 1867 an der Bahnlinie Nord (Troisvierges und Gouvy) angefahren wurde. Sie trug zur Entwicklung des Dorfes Michelau bei.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail