Hastati
854 91 0
  • Foto von Leimen (BW) L1 'St. Ilgener Weg' 'Wanderbares Leimen'
  • Foto von Leimen (BW) L1 'St. Ilgener Weg' 'Wanderbares Leimen'
  • Foto von Leimen (BW) L1 'St. Ilgener Weg' 'Wanderbares Leimen'
  • Foto von Leimen (BW) L1 'St. Ilgener Weg' 'Wanderbares Leimen'
  • Foto von Leimen (BW) L1 'St. Ilgener Weg' 'Wanderbares Leimen'
  • Foto von Leimen (BW) L1 'St. Ilgener Weg' 'Wanderbares Leimen'

Zeit  eine Stunde 48 Minuten

Koordinaten 630

Hochgeladen 12. Januar 2020

Aufgezeichnet Januar 2020

-
-
114 m
92 m
0
2,0
3,9
7,88 km

angezeigt 1 Mal, heruntergeladen 0 Mal

bei Leimen, Baden-Württemberg (Deutschland)

Wir starten vorm Rathaus in Richtung Westen und biegen sofort nach rechts in die „Turmgassse" ein. Nach 50 Metern wenden Wir uns nach links in die „Hessengasse“, der wir bis zum „Bärentorplatz" mit der Kreuzung der „Rohrbacher Straße" folgen. Durch die Hofeinfahrten in der rechten Häuserzeile schaut man zum „Georgiplatz“ mit Brunnen, Wochenmarkt und Biergarten. Wir überqueren die Kreuzung und gehen nach einem kurzen Stück auf der „St.Ilgener Straße“ geradeaus weiter in den „Sandhäuser Weg". Wir folgen dem „Sandhäuser Weg“ immer geradeaus und durch eine kleine Fußgängerpassage bis zum „Riedwiesenweg“, dem Wir kurz nach links folgen und sofort wieder rechts in den „Falltorweg“ verlassen. Wir passieren das Umspannwerk und wenden uns hinter diesem <> in einen Feldweg, der uns am Hebewerk des Landgrabens vorbei auf den Weg längs der B3-Zubringerstraße führt. Diesem folgen wir durch die Unterführung der B3 weiter bis zum Wohngebiet der Fasanerie. Durch kurze Fußwegverbindungen gehen wir Richtung Süden und erreichen die „Wittelsbacher Straße“, die wir sofort wieder halblinks in den Fußweg, „Avenida di Mafra" verlassen. Mafra ist die portugiesische Partnerstadt Leimens. Nach 500 m geht es nach rechts über die „Konrad-Adenauer-Straße" zum Bahnhof St.Ilgen (S-Bahn-Haltestelle) und dort am Willy-Brand-Platz", nach links in die „Bahnhofstraße", der wir, den Leimbach überquerend, zum „Europaplatz“ folgen. Gegenüber, am „Hugo-Mayer-Platz" finden wir in der ehemaligen Zigarrenfabrik das Stadtmuseum. Wir biegen nach rechts in die „Weberstraße“ ein und passieren am „Willi-Laub-Platz" das ehemalige Rathaus von St.Ilgen mit dem Glockenspiel aus Meißner Porzellan. Anschließend biegen wir nach links in den „Aegidiusweg“ ein. Dort sieht man auf der linken Seite hinüber zur St.Aegidiuskirche, die auf ein Kloster aus dem 11.Jh. zurückgeht. Am Ende des „Aegidiuswegs“ gelangen wir durch eine kleine Verbindungsstraße nach rechts zur „Pestalozzi- und Lenaustraße“, der wir nach links folgen. Nach der Überquerung des Leimbaches gehen wir noch 100 m weiter und anschließend nach rechts in den „Mörikeweg“, an dessen Ende wir nach links in den „Hauffweg“ einbiegen. Über den Wendehammer hinweg gelangen wir zur „Theodor-Heuss-Straße“, der wir etwa 100 in nach rechts folgen um gleich wieder rechts auf einen Wirtschaftsweg einzubiegen, der uns unter der B 3 hindurch zu den Weidhöfen bringt und danach links in die „Senefelder Straße“. Auf Höhe der „Georg-Koch-Sporthalle“ mit dem Jugendtreff „Basket“ gehen wir nach rechts am Kleintierzüchterheim vorbei und unter der Loren-Seilbahn des Zementwerkes her zur „Jahnstraße“. Hier biegen wir kurz nach rechts ab und anschließend links zum „Badener Platz“. Am Wege liegen das Landes-Leistungszentrum des Tennisverbandes und die Anlagen des Leimener Tennisclubs. Den Platz überqueren wir halblinks, gehen am Gewichtheberzentrum, dem Fußballkleinf`eld und der Sportparkhalle vorbei über einige Treppenstufen zum „Peter-Disegna-Weg“, wo wir nach rechts zum Leimener Hallenbad abbiegen. Links weiter, vorbei am Freibad, den DRK- und DLRG-Gebäuden und den Parkplätzen gelangt man, immer am Zaun des Fußballstadions entlang, zur „Tinqueux-Allee“. Rechts abbiegend passieren wir .das „Otto-Hoog-Stadion“ und kommen geradeaus zur „Rohrbacher Straße“, die wir an der Fußgängerampel überqueren. Hier stoßen wir auf die Wanderwege L3 und L5, denen wir nach links, vorbei an der Endstation der Straßenbahn immer geradeaus in die „Nußlocher Straße“ folgen. Am alten Stadthaus „Zur Rose“ vorbei, wo früher das Stadttor Richtung Süden stand, geht es dann links ab in die „Turmgasse“ und nach 100 m rechts weiter durch die „Turmgasse“ und vorbei an der evangelischen Kirche zum Ausgangspunkt am Rathaus.

1 comment

  • Foto von Hastati

    Hastati 12.01.2020

    Dieser Weg ist für Kinderwagen geeignet.

Du kannst oder diesen Trail