Zeit  3 Stunden 59 Minuten

Koordinaten 2417

Hochgeladen 1. Mai 2020

Aufgezeichnet Mai 2020

-
-
1.597 m
459 m
0
3,1
6,1
12,3 km

angezeigt 62 Mal, heruntergeladen 4 Mal

bei Grossstäg, Triesenberg (Liechtenstein)

|
Original zeigen
LIECHTENSTEIN - Via Alpina (grüne Route) - C1 - Von Sücka nach Silum, Gaflei, Wildschloss, Schloss Vaduz und Vaduz

⇒ Link zur nächsten Etappe: LIECHTENSTEIN und SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - C2 - Von Vaduz nach Sevelen, Gretschins, Azmoos, Vild und Sargans

Die Via Alpina ist eine Reihe von Trekkingrouten, die acht alpine Länder (Slowenien, Italien, Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Frankreich und Monaco) auf insgesamt 342 Etappen mit einer Länge von mehr als 5.000 Kilometern und Höhenlagen abdecken von 0 bis 3.000 Metern.

Diese Reiserouten begannen 1999 mit der GTA (Great Crossing of the Alps) , die wiederum in GR 5 integriert wurde und ab 2000 eine eigene Organisation hatte, an der verschiedene öffentliche Stellen aus den acht teilnahmen Mitgliedsländer.

Für die Umsetzung dieses ehrgeizigen Projekts wurden weder neue Routen erstellt noch neue Infrastrukturen in Betrieb genommen, sondern mit bestehenden Routen und Infrastrukturen begonnen.

Dieses gigantische Wegenetz, das die Städte Triest und Monaco verbindet , ist in fünf Routen (rot, grün, gelb, blau und violett) unterteilt, die alle mäßige technische Schwierigkeiten haben (außer in der Schneesaison) Kletterstufen und Gletscher.


Übersichtskarte des Wegenetzes der Via Alpina

Obwohl es auf der Strecke der Via Alpina 54 Etappen gibt, die durch die Schweiz führen , ist die grüne Route für dieses Land und das benachbarte Fürstentum Liechtenstein mit insgesamt 14 Etappen zwischen Sücka (Liechtenstein) und Lenk spezifisch. Dazu kommen 5 weitere Etappen, die die Schweizer Organisation der Route hinzugefügt hat, um die Reiseroute in der Stadt Montreux am Ufer des Léman-Sees abzuschließen.

Diese grüne Route und ihre zusätzlichen Etappen mit insgesamt 390 km. lange wird es in der Schweiz als Schweizer Nationalroute Nr. 1 bezeichnet und überquert unter anderem die Massive von Rätikon, Suisse centrale und die Berner Alpen und bietet einen herrlichen Blick auf die sogenannten "Oberland Bernois", einschließlich der wichtigsten Gipfel: der Eiger, der Mönch und die Jungfrau.


Emblem und Logo der Via Alpina in der Schweiz. Nationale Reiseroute Nr. 1

Die Reiseroute ist im üblichen Schweizer Stil ausgeschildert (gelbe Diamanten oder die Silhouette eines Wanderers in Schwarz auf gelbem Grund) und an den Kreuzungen mit dem Schild entsprechend Weg Nr. 1. Die Beschilderung ist jedoch recht unregelmäßig und in einigen Abschnitten mittelmäßig und verwirrend, so ist es bequem, GPS zu verwenden.

STUFENKOMMENTAR:

Erste Etappe der grünen Route der Via Alpina, die während der ersten 3,4 km. (zwischen Sücka und Gaflei) fällt mit der Etappe 57 der roten Route der Via Alpina und mit der Etappe 2 der Route 66 - Liechtensteiner Panoramaweg zusammen .

Der erste Teil der Etappe bis zur Kreuzung mit der roten Route in Gaflei führt durch unbefestigte Land- und Waldstraßen und Schotterstraßen mit geringer positiver Neigung und bietet vom oberen Bereich aus einen guten Panoramablick auf das Tal. der Rhein und die schönen Berge, die ihn umgeben.

Ab diesem Punkt und bis zu den Ruinen von Schalun (Wildschloss) beginnt die Route einen kontinuierlichen Abstieg, der in einigen Abschnitten einem schmalen, zickzackförmigen Feldweg durch ein waldreiches Gebiet folgt.

Der Weg ist angenehm und stellt keine Schwierigkeiten dar, wird jedoch durch den Fahrradverkehr, insbesondere in den Kurven, stark erodiert, und wenn der Boden nass ist, kann man leicht die Rampen hinunterrutschen, was zu intensiven Wiederaufbauarbeiten geführt hat mit Holzstufen.

Von den Ruinen von Schalun bis zum Eingang nach Vaduz führt der Weg fast ausschließlich durch einen breiten Waldweg aus Ballast und Kies, der ebenfalls kontinuierlich abnimmt.

Dies ist die Route, die der Route dieser Reise folgt, in drei Dimensionen gesehen .

IBP-Index: 61 HKG
Gesamtstrecke: 12,16 km
Desn. Akkumulierter Aufstieg: 264,81 m
Desn. akkumulierte Abfahrt: 1205,15 m
Maximale Höhe: 1593,17 m
Mindesthöhe: 459,1 m
Gesamtzeit: 3:59:17 h
Umzugszeit: 3:12:59 h
Angehaltene Zeit: 0:46:18 h
Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit: 3,05 km / h
Durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit: 3,78 km / h


IBP-Index. Der IBP-Index ist ein automatisches Bewertungssystem, das die Schwierigkeit einer zurückgelegten Route bewertet
Unterkunft

Sücka

Foto

Sendero de subida

Sendero de subida
Aussichtspunkt

Buena vista hacia Liechtenstein y el valle del Rin / Rhein / Rhin, y sendero de subida

Buena vista hacia Liechtenstein y el valle del Rin / Rhein / Rhin, y sendero de subida
Foto

Silumer Kulm (1.540 m.)

Silumer Kulm (1.540 m.)
Aussichtspunkt

Otra buena vista

Otra buena vista
Foto

En la zona alta de la etapa

En la zona alta de la etapa
Foto

Alto y cruce confuso. Intersección entre el itinerario rojo y el verde de la Vía Alpina

Alto y cruce confuso. Intersección entre el itinerario rojo y el verde de la Vía Alpina
Foto

Aussichtsturm Gaflei (1.455 m.)

Aussichtsturm Gaflei (1.455 m.)
Foto

Sendero de bajada

Sendero de bajada
Foto

Bonito sendero

Bonito sendero
|
Original zeigen
Ruine

Ruinas de Schalun (también conocido como Wildschloss) - Tramos de sendero peldañeados y reparados a causa de la erosión

Schalun-Ruinen (auch als Wildschloss bekannt) - Versetzte und reparierte Streckenabschnitte aufgrund von Erosion
Foto

Bajada por pista

Bajada por pista
Foto

Larga pista de bajada y mirador hacia el valle del Rin / Rhein / Rhin

Larga pista de bajada y mirador hacia el valle del Rin / Rhein / Rhin
Burg

Senda y castillo de Vaduz (Schloss Vaduz)

Senda y castillo de Vaduz (Schloss Vaduz)
Aussichtspunkt

Mirador. Vista de Vaduz y el valle del Rin

Mirador. Vista de Vaduz y el valle del Rin
Foto

Vaduz

Vaduz

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail