Zeit  4 Stunden 43 Minuten

Koordinaten 1130

Hochgeladen 24. Dezember 2017

Aufgezeichnet Dezember 2017

-
-
1.335 m
833 m
0
3,1
6,3
12,55 km

angezeigt 304 Mal, heruntergeladen 7 Mal

bei Oberstdorf, Bayern (Deutschland)

|
Original zeigen
Am Sonntag, den 24. Dezember 2017 starteten wir unseren ersten großen Rundgang durch Oberstdorf. Es war ungefähr -5 Grad und völlig klar als wir gingen. Wir verließen unsere Wohnung an der Plattenbichlstraße und bogen nach rechts ab. Wir überquerten die Brücke nach links und am Ende der Straße wieder Richtung Zentrum von Oberstdorf. Bei der nächsten Brücke verließen wir die Straße nach links und nach einer kurzen Wegstrecke den Wanderweg in Richtung Seealpe. Wir gingen die Schanzen entlang, wo am Ende dieser Woche der erste Wettkampf der Vierschanzentnee stattfinden sollte.

Wir gingen nach links entlang der Wälle und nach einer kurzen Strecke kamen wir zu einem wunderschönen Wasserfall. Der Gehweg war dort für den Winter geschlossen, so dass wir der Asphaltstraße weiter nach links folgen mussten. Nach mehr als 2 Kilometern kamen wir an einer Kreuzung an, wo wir rechts auf einen verschneiten Wanderweg gingen und die Asphaltstraße verließen. Hier ging es ziemlich steil über den präparierten Wanderweg. Weil der Schnee platt war, war das Laufen leicht. Wir hatten regelmäßig eine schöne Aussicht auf Oberstdorf und die hohen schneebedeckten Gipfel.

Nach knapp 3,5 Kilometern erreichten wir einen Aussichtspunkt, von dem aus wir einen wunderschönen Panoramablick auf das verschneite Oberstdorf genießen konnten. Nach ein paar Bildern ging es weiter zur Seealpe. Regelmäßige Skifahrer kamen zu unserer Linken vorbei und die Leute kamen manchmal auf kleinen Schlitten entlang des Pfades. Der Weg, auf dem wir gingen, entpuppte sich als Naturrodelbahn von der Seealpe nach Oberstdorf.

Nach mehr als 5 Kilometern erreichten wir den See Seealpe und nach einigen Bildern und einer Runde um den See zu erreichen erreichten wir die Skischule und die Skipisten. Der See war trotz des Frosts nicht gefroren und an vielen Stellen sprudelte das Wasser. Es sah so aus, als wäre der See eine heiße Quelle.

Nach ein paar Bildern auf der Skipiste gingen wir den gleichen Weg zurück, da wir nicht weiter hinauf gehen konnten. Da der Schnee erheblich gefroren war, war der Abstieg oft ziemlich rutschig, so dass es ziemlich sanft war, hinunterzugehen. Wir stiegen stetig in Richtung Oberstdorf zurück und nach mehr als 8,5 Kilometern entschieden wir uns nach rechts auf einen schmalen steilen Pfad Richtung Cafe Breitenberg zu gehen, um auf der Terrasse etwas zu trinken. Nach einer halben Stunde auf der Terrasse, um die Sonne, die schöne Aussicht und ein schönes kaltes Getränk zu genießen, gingen wir wieder den Asphaltweg hinunter.

Als wir bei den Schans ankamen, folgten wir nicht mehr der gleichen Straße, sondern gingen links entlang der Stadtmauer und dann rechts in Richtung Zentrum von Oberstdorf. Ein bisschen weiter kamen wir im Zentrum an und in einem italienischen Restaurant beschlossen wir, auf der Terrasse in der Sonne zu Mittag zu essen. Nach einem leckeren Mittagessen gingen wir zurück durch das Zentrum von Oberstdorf in Richtung unserer Wohnung.

Nach knapp 13 Kilometern und ca. 4 Stunden und 3 Minuten, inklusive 2 mal Terrasse, waren wir wieder in unserer Wohnung. Wir hatten einen schönen ersten Spaziergang mit einer wunderschönen Aussicht auf das Tal und die Berge und in einem schönen warmen Sonnenschein.

Für einen ausführlichen Bericht mit vielen schönen Fotos, klicken Sie auf den folgenden Link

Mehr anzeigen external

Straßenkreuzung

Start

Straßenkreuzung

Seealp

Straßenkreuzung

Rt

Straßenkreuzung

Gt

Aussichtspunkt

Oberstdorf

Oberstdorf
Straßenkreuzung

Rew

Aussichtspunkt

Alpsee

Aussichtspunkt

Yep

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail