Fahrzeit  2 Stunden 29 Minuten

Zeit  7 Stunden 39 Minuten

Koordinaten 1614

Hochgeladen 6. Oktober 2020

Aufgezeichnet Oktober 2020

-
-
861 m
52 m
0
2,6
5,1
10,22 km

angezeigt 60 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Polýantho, East Macedonia and Thrace (Greece)

Ich habe dem Herr George („gmask“)gefolgt
Trail namens „Marmara Polyanthou 3“
„Nur für Experten“

Eine Anspruchsvolle Wanderung.

Trinkwasserstellen – einige bis zu 500HM sonst keine mehr.
Mobilfunkempfang – schwach bis sehr schwach
auf der ganzen Strecke.

Der Trail beginnt mit einem Moderaten Aufstieg
von der Straße nach Kommontini, den ich etwas
verändert habe. Meine Version verläuft Steiler als
Original, damit wollte ich schnell wie möglich
den buschigen strak bewachsen Bereich verlassen.
Nach Erreichen der Sandstrasse einfach folgen,
1.6 Km bis zum „Entry – Patch“ bei Stock Farm
recht vorbei. Da werden auf dich zirka 12 Hunde
warten, die sich schon bemerkbar aus mehreren
100 Metern mit lauten bellen machen.
Einigen Hunden werden vielleicht versuchen sich
dir anzunähern, das war auch mein Fall gewesen,
nicht weglaufen, einfach stehen bleiben und mit
dem Stock winken, wenn es nicht hilft ein-zweie Steine
in die Richtung werfen – nicht auf die Hunden Zielen
dann werden sie sofort Abstand halten.
Weiter geht’s mit steilem Aufstieg, bis 671 HM hier kreuzen
sich die „Paths“ Recht – schräger Aufstieg
auf dem 862HM Berg, Links – über Marmorsteinbruch
Eingang zum wunderschönem Grat und Panorama.
Der Pfad zum Gipfel ist gut markiert, an Böhmen
hängen bunte Tressen, die den Weg durch den
Wald in höheren Regionen weisen. Die Spitze
ist leider stark verwachsen, außer den umgekippten
Betonklotz – Bergmarker könnte ich nicht
Interessantes entdecken. Die besten Aussichtpunkte
findest du zwischen 700 – 750HM dann die Sichtweite
in einem Wald versinkt. Nach der Abstieg vom Berg,
liegt direkt vor dir der Marmor Steinbruch und
„Entry Path“ zum einen großartigen Grat,
begleitet von einer Göttlichen 360° Panorama.
Auf dem Grat, ungefähr Hälfte des Weges,
wirst du eine sehr interessante Stelle
entdecken, da bekommst du eine Vielfalt – Buntheit
von Bergkristallen und Mineralien zu sehen.
Auf jedem Fall werde ich die Stelle noch mall
besuchen.
Auf dem weiteren Weg habe meinen eigenen
Trail „Around Kompsatos Brigde 15.08.20“
überkreuzt. Die schönen Augenblicke auf den
Kompsatos Fluss und die Bergen bestimmt
Unvergesslich in Erinnerungen bleiben.
Der letzte Trail Abschnitt führt über
einigen Ruinen steil hinunter bis den
periodischen Flussbett. Original Trail
empfehlt bei der ersten Ruine Links
runter abzusteigen.
Der Beriech war für mich etwas zu dicht
verwachsen, dann entschied ich etwas
steiler bei Ruine 2 links runter gehen.
Der steinige Pfad war Breit und von
Buschigen Sträucher nicht befallen.
Wegpunkt

Entry off-grid path

Aussichtspunkt

Aussichtspunkt

Wegpunkt

Follow the sand road 1,6 km

Wasserstelle

Wasserstelle

Aussichtspunkt

Foto

Wegpunkt

Stock farm - bypass it right

Be careful of the dogs!
Wegpunkt

Follow the path straight up

Aussichtspunkt

Aussichtspunkt

Aussichtspunkt

Aussichtspunkt

Wasserstelle

Foto

Aussichtspunkt

Marble quarrying

Wegpunkt

Follow the off - grid up

Aussichtspunkt

Aussichtspunkt

Early morning fog
Wegpunkt

Follow the off - grid up to the Peak

Wegpunkt

Follow the path up to the Peak

Gipfel

Peakstone

Wegpunkt

Follow it down

Marking tape
Wegpunkt

Follow it down

Marking tape
Wegpunkt

Entry rigde

Bergwerk

Marble quarry

Wegpunkt

Entry ridge path

Wegpunkt

Follow the ridge

Aussichtspunkt

Aussichtspunkt

Wegpunkt

Waypoint

Follow the ridge
Wegpunkt

Follow the ridge

Informationspunkt

Crosing the ridge.

Junction with the Trail "Around the Kompastos Bridge"
Aussichtspunkt

The ridge

Wegpunkt

Follow the ridge

Aussichtspunkt

The ridge

Wegpunkt

Follow the path

Wegpunkt

Follow the ridge

Entry Path to Trail "Around Kompsatos Bridge "
Wegpunkt

Follow the ridge

Informationspunkt

Back view of the Trail

Wegpunkt

Follow the ridge

Aussichtspunkt

Aussichtspunkt

Kompsatos River and the Bridge
Wegpunkt

Go down follow the ridge

Wegpunkt

Follow the Ruins straight

Follow it until second Ruins
Wegpunkt

Second Ruins go left down

Wegpunkt

Follow down

Follow the wide stone path down to the dry river.

1 comment

  • Foto von Ewa und Christof

    Ewa und Christof 06.10.2020

    Ich habe dem Herr George („gmask“)gefolgt
    Trail namens „Marmara Polyanthou 3“
    „Nur für Experten“

    Eine Anspruchsvolle Wanderung.

    Trinkwasserstellen – einige bis zu 500HM sonst keine mehr.
    Mobilfunkempfang – schwach bis sehr schwach
    auf der ganzen Strecke.

    Der Trail beginnt mit einem Moderaten Aufstieg
    von der Straße nach Kommontini, den ich etwas
    verändert habe. Meine Version verläuft Steiler als
    Original, damit wollte ich schnell wie möglich
    den buschigen strak bewachsen Bereich verlassen.
    Nach Erreichen der Sandstrasse einfach folgen,
    1.6 Km bis zum „Entry – Patch“ bei Stock Farm
    recht vorbei. Da werden auf dich zirka 12 Hunde
    warten, die sich schon bemerkbar aus mehreren
    100 Metern mit lauten bellen machen.
    Einigen Hunden werden vielleicht versuchen sich
    dir anzunähern, das war auch mein Fall gewesen,
    nicht weglaufen, einfach stehen bleiben und mit
    dem Stock winken, wenn es nicht hilft ein-zweie Steine
    in die Richtung werfen – nicht auf die Hunden Zielen
    dann werden sie sofort Abstand halten.
    Weiter geht’s mit steilem Aufstieg, bis 671 HM hier kreuzen
    sich die „Paths“ Recht – schräger Aufstieg
    auf dem 862HM Berg, Links – über Marmorsteinbruch
    Eingang zum wunderschönem Grat und Panorama.
    Der Pfad zum Gipfel ist gut markiert, an Böhmen
    hängen bunte Tressen, die den Weg durch den
    Wald in höheren Regionen weisen. Die Spitze
    ist leider stark verwachsen, außer den umgekippten
    Betonklotz – Bergmarker könnte ich nicht
    Interessantes entdecken. Die besten Aussichtpunkte
    findest du zwischen 700 – 750HM dann die Sichtweite
    in einem Wald versinkt. Nach der Abstieg vom Berg,
    liegt direkt vor dir der Marmor Steinbruch und
    „Entry Path“ zum einen großartigen Grat,
    begleitet von einer Göttlichen 360° Panorama.
    Auf dem Grat, ungefähr Hälfte des Weges,
    wirst du eine sehr interessante Stelle
    entdecken, da bekommst du eine Vielfalt – Buntheit
    von Bergkristallen und Mineralien zu sehen.
    Auf jedem Fall werde ich die Stelle noch mall
    besuchen.
    Auf dem weiteren Weg habe meinen eigenen
    Trail „Around Kompsatos Brigde 15.08.20“
    überkreuzt. Die schönen Augenblicke auf den
    Kompsatos Fluss und die Bergen bestimmt
    Unvergesslich in Erinnerungen bleiben.
    Der letzte Trail Abschnitt führt über
    einigen Ruinen steil hinunter bis den
    periodischen Flussbett. Original Trail
    empfehlt bei der ersten Ruine Links
    runter abzusteigen.
    Der Beriech war für mich etwas zu dicht
    verwachsen, dann entschied ich etwas
    steiler bei Ruine 2 links runter gehen.
    Der steinige Pfad war Breit und von
    Buschigen Sträucher nicht befallen.

Du kannst oder diesen Trail