Kazi495

Zeit  4 Stunden 5 Minuten

Koordinaten 666

Hochgeladen 27. Februar 2017

Aufgezeichnet Februar 2017

-
-
582 m
374 m
0
1,8
3,7
7,36 km

angezeigt 726 Mal, heruntergeladen 6 Mal

bei Kurort Oybin, Sachsen (Deutschland)

Der Rundkurs geht über mehrere verschiedene Wanderwege. Ich habe ihn als moderat bezeichnet, weil er das im Sommer auch garantiert ist. Jetzt im Winter sind einige Abschnitte gefährlich. Gerade die "beschwerlichen" waren vereist und/oder unter Schnee vergraben. Los gehts am Bahnhofsparkplatz. Hier läuft man den blauen Strich bis zur Teufelsmühle. Jetzt biegen wir ab auf den gelben Strich/Punkt. Es wird steil und hier hat das Handy auch mal das GPS-Signal verloren. Wenn wir den Töpferberg und die Töpferklause erreicht haben, ist der schwierigste Teil überstanden und es gibt eine super Aussicht auf Zittau und die umliegenden Dörfer. Wir wandern weiter auf dem gelben Punkt, durch die keine und große Felsengasse, vorbei an Edmunds Hütte bis zum nächsten Abzweig. Auf dem Weg dorthin kommen wir noch an einigen herrlichen Aussicht vorbei. Das letzte Stück gehts auf dem grünen Strich zurück mit einer Rast im Café Balzer.
Parkplatz

Parkplatz

Parkplatz am Bahnhof (gebührenpflichtig im Frühjahr und Sommer)
Foto

Abzweig auf den Gelben Strich

Abzweig auf den Gelben Strich
Aussichtspunkt

Töpferaussicht

Töpferaussicht
Foto

Kurz vor der kleinen Felsengasse

Kurz vor der kleinen Felsengasse
Schutzhütte

Edmundshütte

Edmundshütte
Aussichtspunkt

Berg und Kloster Oybin

Berg und Kloster Oybin
Aussichtspunkt

Mönchskanzel

Von hier haben wir die brütende Henne fotografiert.
Foto

In Oybin

Kurz vor dem Endpunkt noch mal ein Blick nach oben.

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail