Zeit  6 Stunden 24 Minuten

Koordinaten 3535

Hochgeladen 26. Januar 2020

Aufgezeichnet Januar 2020

-
-
751 m
370 m
0
5,6
11
22,46 km

angezeigt 137 Mal, heruntergeladen 3 Mal

bei Luzern, Kanton Luzern (Switzerland)

|
Original zeigen
Stufen 11 und 12

⇐ Link zur vorherigen Etappe: SCHWEIZ - Alpenpanorama-Weg - Chemin-Panorama-Alpin. Schritt 10.2. Von Champ nach Michaelskreuz, Udligenswil und Luzern / Luzern
⇒ Link zur nächsten Etappe: SCHWEIZ - Alpenpanorama-Weg-Chemin Panorama Alpin. Etappe 13. Von Wolhusen nach Gemeinalp, Stächelegg und Napf (1.408 m)

Tour durch den Alpenpanorama-Weg - Chemin-Alpin-Panorama in der Schweiz von Ost nach West, von Luzern / Luzern nach Malters und Wolhusen.

Der Alpenpanorama-Weg oder Chemin-Panorama-Alpin ist einer der großen nationalen Wanderwege in der Schweiz und durchquert das Land von Ost nach West von der Stadt Rorschach am Ufer des Bodensees nahe der Grenze zu Österreich und Deutschland bis nach Genf am Ufer des Léman-Sees neben der Grenze zu Frankreich.

Auf einer langen Reise von 520 km, die sich über 29 Etappen erstreckt und eine durchschnittliche Höhe aufweist, die nicht zu hoch ist (zwischen 372 und 1566 m.ü.M.), bietet diese wunderschöne Route einen herrlichen Blick auf viele der Hauptgipfel der Alpen, aber auch Mittelland und Jura.

Die Reiseroute ist im üblichen Schweizer Stil (gelbe Diamanten oder die Silhouette eines Wanderers in Schwarz auf gelbem Grund) und an den Kreuzungen mit der entsprechenden Markierung für Weg Nr. 3 gekennzeichnet.


Reiseroute Nr. 3. Erkennungszeichen des Alpenpanorama-Weg - Chemin Panorama Alpin

Die Signalübertragung ist jedoch recht unregelmäßig und in einigen Abschnitten mittelmäßig und verwirrend, sodass die Verwendung von GPS bequem ist.

Verweise auf diesen Abschnitt des Alpenpanorama-Weges, Karten, Fotos und andere nützliche Informationen finden Sie auf der Website von SwisseMobile - Stufe 12 - Luzern - Malters und SwisseMobile - Stufe 13 - Malters - Wolhusen .

STUFENKOMMENTAR:

Dieser Abschnitt des Chemin-Alpin-Panoramas zwischen Luzern und Wolhusen teilt die Reiseroute teilweise mit zwei anderen Fernrouten: Mit einer Variante der Route 4 - Jacobsweg - Jakobsweg , die von Luzern abfährt und kurz darauf in den Hauptweg mündet Riggisberg; und mit der Route 527 - Emmenuferweg , mit guten Abschnitten eines herrlichen Feldweges, der dem Lauf der Kleinen Emme zwischen Sörenberg und Emmenbrücke folgt.

In der von der SuisseMobile Foundation durchgeführten „offiziellen“ Programmierung ist die Route dieses Tages in zwei kurze Etappen unterteilt: die erste von Luzern nach Malters (12 km) und die zweite von Malters nach Wolhusen (10 km). Aber weder die Gesamtentfernung noch die Schwierigkeit des Geländes noch die angesammelten Hänge scheinen diese Unterteilung in zwei Stufen zu rechtfertigen, weshalb wir sie in eine zusammengefasst haben.

Der Zugang mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Enden der Reiseroute ist sehr einfach, da der Marsch wenige Meter vom Luzerner Bahnhof entfernt beginnt und am Bahnhof Wolhusen am Rande der letzteren Stadt mit direkten Zügen endet Sie legen diese Route alle 20 Minuten zurück.

Die interessantesten Punkte dieser Phase sind:

- Der Pass durch den Gipfel und Kamm des Sonnenbergs (776 m), bekannt als der kleine Berg der Lucernenses, der an klaren Tagen klare Nebel über die Uranalpen (Urner) bietet, obwohl wir diesmal genug Nebel gefunden haben Alpen), die Schwyzer Alpen (Schwyzer Alpen) und andere Gebiete der Zentralschweiz mit dem Pilatus oder Mont Pilatus (2.128 m), dem Stanserhorn (1.898 m), dem Bürgenstock (1.128 m) und dem Rigi ( 1.798 m.), Ohne die Stadt Luzern und den See der vier Kantone zu vergessen.


Blick auf den Rosegg (1.975 m), Essel (2.119 m), Oberhaupt (2.106 m), Tomlishorn (2.128,5 m) und andere von Sonnenberg (776 m)

- Renggschlucht. Die tiefe Renggbachschlucht entstand vor Hunderten von Jahren durch die künstliche Abzweigung dieses Baches, um Kriens und Luzern vor den gefürchteten Überschwemmungen im Pilatus-Gebiet zu schützen.


Renggschlucht. Brücke über die tiefe Renggbachschlucht

- Und schließlich der lange Feldweg, der am rechten Ufer der Kleinen Emme, einem Nebenfluss der Reuss und einem Nebenfluss der Aar, im Rheinbecken verläuft.


Kreuzung mit der Route 527 - Emmenuferweg, die dem Lauf der Kleinen Emme folgt. Herrlicher Feldweg

IBP-Index: 77 HKG
Gesamtstrecke: 22,1 km
Desn. Akkumulierter Aufstieg: 497,62 m
Desn. akkumulierte Abfahrt: 604,75 m
Maximale Höhe: 813,44 m
Mindesthöhe: 383,87 m
Gesamtzeit: 6:24:43 h
Umzugszeit: 6:05:02 h
Angehaltene Zeit: 0:19:41 h
Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit: 3,45 km / h
Durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit: 3,63 km / h


IBP-Index. Der IBP-Index ist ein automatisches Bewertungssystem, das die Schwierigkeit einer zurückgelegten Route bewertet

Hinweis: Für eine angemessene Einstellung des Höhenmessers muss berücksichtigt werden, dass die Anfangshöhe der Route in Luzern 434 Meter über dem Meeresspiegel liegt und das Maximum während der Etappe 800 Meter beträgt, nicht die auf der Strecke angezeigten.
Foto

Luzern / Lucerna

Luzern / Lucerna
Foto

Sendero de tierra al inicio de la subida. Muy erosionado

Sendero de tierra al inicio de la subida. Muy erosionado
Foto

Vista de Lucerna, desde la subida. Todavía mucha niebla

Vista de Lucerna, desde la subida. Todavía mucha niebla
Foto

Subida por sendero de grava

Subida por sendero de grava
Foto

Amlehn (595 m.)

Amlehn (595 m.)
|
Original zeigen
Foto

Saliendo de la niebla. Junto a la estación del funicular Kriens - Sonnenberg, Kriens. Buena terraza panorámica

Aus dem Nebel kommen. Neben der Standseilbahnstation Kriens - Sonnenberg, Kriens. Gute Panoramaterrasse
Foto

Último y tramo de subida a la zona alta de Sonnenberg

Último y tramo de subida a la zona alta de Sonnenberg
Aussichtspunkt

Sonnenberg (776 m.). Vistas desde casi la cima

Sonnenberg (776 m.). Vistas desde casi la cima
Foto

Sonnenbergwald. Camino por la cresta

Sonnenbergwald. Camino por la cresta
Foto

Largo tramo de bajada peldañeado

Largo tramo de bajada peldañeado
Foto

Hinter Gütsch (690 m.)

Hinter Gütsch (690 m.)
Fluss

Renggschlucht. Puente sobre la profunda garganta del Renggbach

Renggschlucht. Puente sobre la profunda garganta del Renggbach
Straßenkreuzung

Blatten (472 m.)

Blatten (472 m.)
|
Original zeigen
Straßenkreuzung

Intersección con la ruta 527 - Emmenuferweg, que sigue el curso del rio Kleine Emme. Magnífico sendero de tierra

Kreuzung mit der Route 527 - Emmenuferweg, der dem Lauf der Kleinen Emme folgt. Herrlicher Feldweg
|
Original zeigen
Fluss

Continúa el excelente sendero de tierra junto al río Kleine Emme (Pequeño Emme)

Der ausgezeichnete Feldweg führt weiter entlang der Kleinen Emme
Straßenkreuzung

Malters

Malters
|
Original zeigen
Foto

Schwellisee. Zona de retenida del río Kleine Emme, en la pequeña central hidroeléctrica 'Ettisbühl' en Ettisbühl (Malters)

Schwellisee Rückhaltezone der Kleinen Emme im Kleinwasserkraftwerk Ettisbühl in Ettisbühl (Malters)
Fluss

Continúa el sendero junto al río

Continúa el sendero junto al río
Aussichtspunkt

Buena vista de la montaña, desde el río

Buena vista de la montaña, desde el río
Foto

Junto al acantilado de un meandro del río Kleine Emme

Junto al acantilado de un meandro del río Kleine Emme
|
Original zeigen
Sakralbau

Kloster Werthenstein. Convento o monasterio a las afueras de Werthenstein y vistas hacia el pueblo

Kloster Werthenstein Kloster am Stadtrand von Werthenstein und Blick auf das Dorf
Brücke

Werthenstein. Puente de madera sobre el Kleine Emme

Werthenstein. Puente de madera sobre el Kleine Emme
Foto

Tramo final del sendero hacia Wolhusen

Tramo final del sendero hacia Wolhusen
Fahrsperre

Wolhusen. Estación de tren y pueblo

Wolhusen. Estación de tren y pueblo

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail