Fahrzeit  6 Stunden 8 Minuten

Zeit  7 Stunden 17 Minuten

Koordinaten 4443

Hochgeladen 24. September 2018

Aufgezeichnet September 2018

-
-
829 m
464 m
0
6,4
13
25,55 km

angezeigt 125 Mal, heruntergeladen 5 Mal

bei Brunnen, Kanton Schwyz (Switzerland)

|
Original zeigen
Stufe 6

SCHWEIZ - Wege nach Santiago. Über Jacobi - Jakobsweg - 6 - De Brunnen SZ, Treib, Emmetten, Beckenried, Buochs und Stans

⇐ Link zur vorherigen Etappe: SCHWEIZ - Wege nach Santiago. Via Jacobi - Jakobsweg - 5 - Von Einsiedeln nach Trachslau, Col de Haggenegg, Schwyz und Brunnen SZ
⇒ Link zur nächsten Etappe: SCHWEIZ - Wege nach Santiago. Via Jacobi - Jakobsweg - 7 - Von Stans nach Sankt Jakob, Sankt Niklausen und Flüeli-Ranft

Die Via Jacobi ist der Name für verschiedene Wege oder Wege nach Compostela durch die Schweiz, auf einer Route, die dieses Land von Osten nach Westen durchquert und durch einen Teil der Alpen führt. Im deutschsprachigen Raum ist diese Route auch als " Schwabenweg" oder " Jakobsweg" bekannt .

Tatsächlich gibt es mehrere Routen, Alternativen oder Varianten, aber normalerweise wird davon ausgegangen, dass die Route in der deutschen Stadt Constanza an der Schweiz und am Ufer des gleichnamigen Sees beginnt und in Genf endet, wo sie mit der GR65 - Via Gebennensis verbunden ist. das erreicht Le-Puy-en-Velay (Frankreich).

Die Wegweiser dieses Weges wurden in beiden Richtungen von den kantonalen Organisationen des Fußgängertourismus gemacht. Dabei wurden die üblichen Normen für die Signalisierung von Wanderwegen in der Schweiz verwendet, die sich von denen in anderen europäischen Ländern unterscheiden, die jedoch eindeutig und eindeutig sind genug für eine korrekte Weiterverfolgung der Route.

In West-Ost-Richtung ist die Straße mit einem Quadrat mit der Nummer 4 auf grünem Hintergrund markiert, das von der Schweizer Flagge und dem Namen "Via Jacobi" begleitet wird.

In Ost-West-Richtung ist das verwendete Emblem dasselbe, jedoch an seiner rechten und unteren Seite von einem dunkelblauen Streifen mit dem Text "Les chemins de Saint-Jacques" oder "Wege der Jacobspilger" begrenzt die übliche Jakobsmuschel, gelb und mit der Spitze nach Compostela gerichtet.


Logo im Beacon der Via Jacobi von Ost nach West

Die heutige Etappe beginnt in der Stadt Brunnen am Ufer des Vierwaldstättersees (auch Vier-Kantons-See genannt).

Die Überfahrt des Sees zum Treib Pier erfolgt mit einer Fähre von der regulären Linie, die den ganzen See entlang fährt. Die Fahrt ist kurz (ca. 10 Minuten) und Fähren fahren oftmals, auch an Wochenenden und Feiertagen.


Brunnen am Ufer des Vierwaldstättersees

Auf der anderen Seite führt der Weg über eine asphaltierte Straße rechts in Richtung Volligen. Es gibt eine einfache "Variante" (inoffizielle Variante), die um Seelisberg geht (wo sie mit der Standseilbahn erreicht wird) und die offizielle Straße in Emmetten verbindet, es sei denn, man hat sehr schwerwiegende Probleme mit Schwindel (und falls ja) (mehr als auf dem Weg, auf dem Sie echte Probleme haben werden (auf der Standseilbahn)), gibt es keinen Grund, der offiziellen Route durch Volligen nicht zu folgen, die übrigens wunderschön ist, wenn Sie dem Waldstätterweg folgen, der auch als Waldstätterweg bezeichnet wird "Nidwaldnerweg", mit herrlichem Panoramablick auf Brunnen, Schwyz, die Gipfel "Mythen" und den See, und mit einem unbefestigten Weg, den man auf den Spuren der Jacobi-Route leider nicht häufig findet.


Felsvorsprung und Blick auf den Vierwaldstättersee. Brunnen, Schwyz, die Gipfel "Mythen"

Die Route dieses ersten Teils der Route zwischen Brunnen und Emmetten kann als sehr angenehm, interessant und erfreulich bezeichnet werden, wobei ein Teil in den Felsen gegraben ist und einen Pfad bildet, den die Franzosen "auf einem Balkon" nennen würden, ohne wirklich komplizierte Stufen oder Schritte Gefahren, erfordert aber logischerweise eine "normale" körperliche Form und eine angemessene Grundausstattung (Stöcke und gute Schuhe).


Weg auf dem Balkon

Wenn die Etappe in Emmetten beendet worden wäre, hätte sie zweifellos eine hervorragende Qualifikation verdient, aber das Problem ist, dass sie weitergeht, und was folgt, hat nichts mit dem oben genannten zu tun. Nach Emmetten steigt der Weg steil zur Ebene des Sees hinunter und von dort nach Stans ist er reiner Asphalt.

Asphalt, Asphalt und Asphalt.

Die Aussicht über den See ist nicht besser als die, die wir zurückgelassen haben. die Passage durch Beckenried und Buochs ist überflüssig und fad; und wenn man die Route im Flugzeug beobachtet, stellt man fest, dass der Durchgang durch diese beiden Orte unnötigerweise erzwungen wurde, da er wesentlich angenehmer gewesen wäre (und den steilen Abstieg von Emmetten vermieden hätte). folgte dem Pfad durch die Wälder rund um das Buochserhorn auf halber Höhe des Berges.

Natürlich würde es auf dieser Route keine Kapellen, Kirchen, Klöster oder Klöster geben, was anscheinend das einzige ist, was die "großen Strategen", die die Route entworfen haben, interessiert.

Asphalt Asphalt bis zum Ende.

Für diejenigen, die es brauchen, ohne Zweifel eine gute Buße. Für andere (die Mehrheit) eine Möglichkeit, sich an alle Angehörigen der Genies zu erinnern, die sich entschieden haben, die Route über 13 Kilometer durch Straßen, Gehwege, Straßen und Asphaltstraßen, durch leer stehende Wohnsiedlungen und mit einem Anstieg und Fall zu nehmen Ende, das nur dazu dient, der Buße Verdienste hinzuzufügen.

Dies ist die dreidimensionale Karte der Etappe, deren Anordnung mit der des Trans-Swiss Trail für den Großteil der Route (von Triglis nach Stans) üblich ist, und der Beginn der Etappe (bis nach Volligen) ist ebenfalls gemeinsam mit dem europäischen Weg E1 .

Referenzorte oder Bevölkerungszentren im Stadium:
Brunnen (435 m) -Treib (435 m) - Volligen (508 m) - Triglis (666 m) - Sunnwil (774 m) - Emmetten (774 m) - Schöneck (726 m) - Rütenen (450 m.) - Beckenried (436 m.) - Buochs (445 m.) - Ennerberg (507 m.) - Hostetten-Engelberger Aa (466 m.) - Oberdorf (455 m.) - Stans (452 m.)

Beste Erfrischungspunkte: Brunnen, Emmetten, Beckenried und Stans

IBP-Index: 88 HKG
Gesamtdistanz: 25,41 Km
Desn. der akkumulierten Zunahme: 661,14 m
Desn. des akkumulierten Abfalls: 661,15 m
Maximale Höhe: 828,43 m
Mindesthöhe: 468,67 m
Gesamtzeit: 7:17:41 Uhr
Bewegungszeit: 6:31:13 h
Zeit steht still: 0:46:28 Uhr
Durchschnittliche Gesamtgeschwindigkeit: 3,48 km / h
Durchschnittsgeschwindigkeit in Bewegung: 3,9 km / h
Brunnen, a orillas del lago Lucerna
Volligen. Vista en la subida
Agradable sendero por los campos
Acantilados y vistas
Bonito sendero por el bosque
Saliente rocoso y vista del lago Lucerna
Sendero en balcón
Subiendo por el acantilado. Vallado de protección.
En lo alto
Sunnwil (771 m.)
Barrio a la entrada de Emmetten
Emmetten. Vista desde el camino de bajada
Sendero de bajada, muy pendiente y en zigzag
Beckenried. A larga distancia muy pintoresco. En la distancia corta pierde mucho.
Playita y parque
Blick auf Stans und das Tal. Sie kompensiert nicht die strenge Buße der 13 km. Asphalt
Stans

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail