Zeit  8 Stunden 44 Minuten

Koordinaten 2864

Hochgeladen 15. September 2019

Aufgezeichnet September 2019

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
2.418 m
1.175 m
0
4,0
7,9
15,87 km

angezeigt 445 Mal, heruntergeladen 22 Mal

bei Kandersteg, Canton de Berne (Switzerland)

|
Original zeigen
SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - C13 - Von Kandersteg nach Äusser Ueschinen, Alpschelen, Bunderchrindepass (2.385 m), Bunderchumi und Adelboden

⇐ Link zur vorherigen Etappe: SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - C12b - Von Hohtürli (2.778 m.) Und Blüemlisalphütte Zuflucht nach Oeschinensee und Kandersteg
⇒ Link zur nächsten Etappe: SCHWEIZ - Via Alpina - C14 und R101 - Von Adelboden nach Bergläger, Geilsbüel, Hahnenmoospass (1.950 m), Bühlberg und Lenk

Die Via Alpina besteht aus einer Reihe von Fußgängerrouten, die acht Alpenländer (Slowenien, Italien, Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Frankreich und Monaco) auf insgesamt 342 Etappen mit einer Länge von mehr als 5.000 Kilometern und unterschiedlichen Höhen durchqueren von 0 bis 3.000 Metern.

Diese Reiserouten begannen 1999 mit der GTA (Great Crossing of the Alps) , die wiederum in die GR 5 integriert wurde , und wurden ab 2000 mit einer eigenen Organisation ausgestattet, an der verschiedene öffentliche Einrichtungen der Acht teilnahmen Mitgliedsstaaten.

Für den Start dieses ehrgeizigen Projekts wurden weder eine neue Route geschaffen noch neue Infrastrukturen in Betrieb genommen, sondern sie basierten auf bestehenden Routen und Infrastrukturen.

Dieses gigantische Wegenetz, das die Städte Triest und Monaco verbindet , ist in fünf Routen (rot, grün, gelb, blau und lila) unterteilt, die alle mäßige technische Schwierigkeiten haben (außer in der Schneesaison) Kletterstufen und Gletscher.


Übersichtskarte des Wegenetzes der Vía Alpina

Obwohl es 54 Etappen der Via Alpina gibt, die durch die Schweiz führen , ist die grüne Route für dieses Land und das benachbarte Fürstentum Liechtenstein mit insgesamt 14 Etappen zwischen Sücka (Liechtenstein) und Lenk spezifisch. Zu diesen können Sie 5 weitere Etappen hinzufügen, die die Schweizer Organisation der Route hinzugefügt hat, um die Reiseroute in der Stadt Montreux am Ufer des Genfersees abzuschließen.

Wir haben die Route zwischen Sücka und Montreux mit insgesamt 403,75 km abgeschlossen. in 27 Tage , wobei einige der "offiziellen" Etappen unterteilt wurden, wenn die Wetterbedingungen nicht gut waren, oder in den Abschnitten, in denen der Weg eine deutlich positive Steigung aufweist und es Alternativen gibt, die Nacht auf der Route zu verbringen.

Diese grüne Route und ihre zusätzlichen Etappen werden in der Schweiz als Schweizerische Nationalstraße Nr. 1 bezeichnet und kreuzen unter anderem das Rätikon, die Suisse centrale und die Berner Alpen und bieten einen herrlichen Blick auf das sogenannte "Berner Oberland", einschließlich dessen wichtigste Gipfel: der Eiger, der Mönch und die Jungfrau.


Emblem und Logo der Via Alpina in der Schweiz. Nationale Reiseroute Nr. 1

STUFENKOMMENTAR:

Schöne und anspruchsvolle Etappe der Via Alpina (grüne Route) im Berner Oberland (Bernoise-Alpen) von Kandersteg im Kandertal nach Adelboden im Entschligental über den Bunderchrinde- Pass (2.385 m). ) , zwischen dem Gross Lohner und dem Chlyne Lohner gelegen. In der Schweizer Nummerierung, die sich teilweise von der von der internationalen Organisation zugewiesenen unterscheidet, wird diese Stufe als Nummer 14 bezeichnet.

Die Route selbst hat keine technischen Schwierigkeiten, erfordert jedoch aufgrund der positiven und negativen Steigung erhebliche körperliche Anstrengungen.

Die empfindlichsten Durchgangsbereiche entsprechen der Nähe des Bunderchrinde-Passes , sowohl beim Aufstieg als auch beim Abstieg, wo Sie Wege kreuzen, die aus kleinen Kieselsteinen bestehen, mit einigen Abschnitten von Kies oder losen Kieselsteinen, die Sie zum Gehen zwingen Vorsicht, obwohl der Weg im Allgemeinen gut definiert und ziemlich breit ist. Es gibt keine ausgerüsteten Abschnitte und sie werden auch nicht als notwendig erachtet.

Die ersten paar Meter des Abstiegs nach dem Pass erfordern auch, dass Sie Ihren Schritt gut sicherstellen, um ein Verrutschen zu vermeiden und die Spitzen Ihrer Stangen gut zu nageln. Es besteht jedoch kein Gefühl der Gefahr, da der Hang weder einen steilen Hang aufweist noch ein Spaziergang stattfindet Rand ohne Abgrund.

Nach dem Passieren des Passgebiets, nach diesem Steinbruch am Westhang, setzt der Weg seinen Abwärtsweg durch Grasland fort und bietet einen schönen Blick auf das Entschligental, wobei auch ein Teil des Weges benutzt wird.

Bereits auf den letzten Kilometern führt der Weg durch einen kleinen Tannenwald, immer auf einem durchgehenden Abhang, zurück in die schöne und angenehme Stadt Adelboden, wobei das "Mineraluniversum" des Bunderchrinde-Passes zurückbleibt, das weiterhin einen Großteil der Strecke dominiert , am Osthang des Gsür thronend, als wollte er sich vor den starken Alleen des Engstligenbachs schützen, der durch das Tal führt, was uns zwingt, einen letzten Versuch zu unternehmen, den Hang zu erklimmen und durch seine steilen Straßen das Stadtzentrum zu erreichen.

In dieser Stadt Adelboden laufen die grünen und roten Routen der Via Alpina zusammen.

Dies ist die Route, die der Route dieses Tages in drei Dimensionen folgt .

IBP-Index: 134 HKG
Gesamtstrecke: 15,97 km
Desn. akkumulierter Aufstieg: 1426,09 m
Desn. kumulative Abfahrt: 1265,69 m
Maximale Höhe: 2406,19 m
Mindesthöhe: 1175,1 m
Gesamtzeit: 8:44:12 h
Umzugszeit: 6:23:26 h
Angehaltene Zeit: 2:20:46 h
Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit: 1,83 km / h
Durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit: 2,5 km / h


IBP-Index. Der IBP-Index ist ein automatisches Bewertungssystem, das die Schwierigkeit einer zurückgelegten Route bewertet
Foto

Kandersteg

Kandersteg
Wasserfall

Cerca de la cascada de Almenbach. Almenbachfaller y vistas

Cerca de la cascada de Almenbach. Almenbachfaller y vistas
Foto

Pista de balastro, que tanto gustan a los suizos

Pista de balastro, que tanto gustan a los suizos
Foto

Kandersteg International Scout Center (1.188 m.)

Kandersteg International Scout Center (1.188 m.)
Foto

Pendiente moderada, a través de pastizales

Pendiente moderada, a través de pastizales
Foto

Cambio a senda más empinada, con balastro, claro

Cambio a senda más empinada, con balastro, claro
Foto

Vista de glaciar

Vista de glaciar
Foto

Al pie de la gran pared rocosa

Al pie de la gran pared rocosa
|
Original zeigen
Foto

Äusser Ueschinen (1.548 m.). Vistas de la gran barrera, dominada por el Voldere Loner, el Mittlere Loner y el Hindere Loner

Äusser Ueschinen (1.548 m.). Blick auf die große Felswand und das Tal, dominiert vom Voldere Loner (3.049 m.), Dem Mittlere Loner (3.001 m.) Und dem Hindere Loner (2.928 m.)
Foto

Más subida, y vista del valle

Más subida, y vista del valle
|
Original zeigen
Foto

Sendero bastante empinado. Parece que nos dirigimos hacia una cascada, pero el sendero no pasa por ella

Ziemlich steiler Weg. Es scheint, dass wir uns einem Wasserfall nähern, aber der Weg führt nicht durch ihn hindurch
Foto

Sendero muy empinado, en zigzag, y peldañeado

Sendero muy empinado, en zigzag, y peldañeado
Foto

Casi en el medio rellano que forma el primer nivel de la barrera rocosa

Casi en el medio rellano que forma el primer nivel de la barrera rocosa
|
Original zeigen
Aussichtspunkt

Preciosas vistas del Balmhorn (3.698 m), Doldenhorn (3.638 m.), el lago Oeschinensee, el col de Hohtürli y otros

Schöne Aussichten auf Balmhorn (3.698 m), Doldenhorn (3.638 m), Oeschinensee, Col de Hohtürli und andere
|
Original zeigen
Foto

Alpschelen (2.094 m.). Buena vista del paso de Bunderchrinde y de la pedrera de la ladera este de la montaña

Alpschelen (2.094 m.). Gute Sicht auf den Bunderchrinde-Pass und die Pedrera des Osthangs des Berges, auf den wir zusteuern
Straßenkreuzung

Intersección de senderos

Intersección de senderos
Foto

Senda bien definida, por la pedrera de subida

Senda bien definida, por la pedrera de subida
|
Original zeigen
Foto

Último tramo de subida, pocos metros antes de llegar al collado. Sendero más estrecho y un poco de grava suelta

Letzte Steigung wenige Meter vor dem Hügel. Engerer Pfad und etwas loser Kies
Gebirgspass

Bunderchrinde Pass (2.385 m.). Entre el Gross Lohner y el Chlyne Lohner

Bunderchrinde Pass (2.385 m.). Entre el Gross Lohner y el Chlyne Lohner
|
Original zeigen
Foto

Bajada un poco difícil al principio, pero sin exposición. Se dice que en el lugar se reproduce muy bien el eco

Anfangs etwas schwierig, aber ohne Belichtung. Es wird gesagt, dass sich das Echo an der Stelle sehr gut reproduziert
Foto

Pedrera de la ladera oeste. Senda también bien definida, con bajada gradual

Pedrera de la ladera oeste. Senda también bien definida, con bajada gradual
Wasserstelle

Buena fuente

Buena fuente
Foto

Bunderchumi (2.120 m.)

Bunderchumi (2.120 m.)
Foto

Montículos de piedras en pradera

Montículos de piedras en pradera
Foto

Tramo por pista

Tramo por pista
Foto

Bosque de abetos

Bosque de abetos
Fluss

Bunderlebächli. Pequeño arroyo

Bunderlebächli. Pequeño arroyo
Aussichtspunkt

Bonitas praderas

Bonitas praderas
Foto

Vista de Adelboden y valle de Entschligental

Vista de Adelboden y valle de Entschligental

3 Kommentare

  • Foto von René G.

    René G. 02.12.2019

    Beautiful views, amazing hike..

  • Foto von Rattle Bells

    Rattle Bells 11.12.2019

    Ich bin diesem Trail gefolgt  Mehr anzeigen

    Preciosa ruta. Magníficos paisajes.

  • Foto von Arturo Ciorraga

    Arturo Ciorraga 24.02.2020

    Una ruta muy bonita, con un itinerario bastante exigente.
    Muchas gracias por compartirla.
    Saludos

Du kannst oder diesen Trail