Zeit  4 Stunden 56 Minuten

Koordinaten 2515

Hochgeladen 16. September 2019

Aufgezeichnet September 2019

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
1.949 m
1.067 m
0
3,5
7,0
13,99 km

angezeigt 163 Mal, heruntergeladen 6 Mal

bei Adelboden, Canton de Berne (Switzerland)

|
Original zeigen
SCHWEIZ - Via Alpina - C14 und R101 - Von Adelboden nach Bergläger, Geilsbüel, Hahnenmoospass (1.950 m), Bühlberg und Lenk

⇐ Link zur vorherigen Etappe: SCHWEIZ - Via Alpina - C13 - Von Kandersteg nach Äusser Ueschinen, Alpschelen, Bunderchrinde (2.385 m), Bunderchumi und Adelboden

Der Alpenweg ist eine Reihe von Fußgängerrouten, die durch acht Alpenländer (Slowenien, Italien, Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Frankreich und Monaco) auf insgesamt 342 Etappen mit mehr als 5.000 Kilometern Länge und oszillierenden Höhen führen von 0 bis 3.000 Metern.

Diese Reiserouten begannen 1999 mit dem GTA (Grand Crossing of the Alps) , der wiederum in den GR 5 integriert war , und wurden ab 2000 mit einer eigenen Organisation ausgestattet, an der verschiedene öffentliche Stellen der acht teilnahmen Mitgliedsländer

Für die Umsetzung dieses ehrgeizigen Projekts wurden weder neue Routen erstellt noch neue Infrastrukturen eingerichtet, sondern von bestehenden Routen und Infrastrukturen ausgegangen.

Dieses gigantische Wegenetz, das die Städte Triest und Monaco verbindet , ist in fünf Routen (rot, grün, gelb, blau und violett) unterteilt, die alle mäßige technische Schwierigkeiten haben (außer in der Schneesaison) Kletterstufen und Gletscher.


Übersichtskarte des Alpenstraßennetzes

Obwohl es auf der Alpenroute 54 Etappen gibt, die durch die Schweiz führen , ist die grüne Route für dieses Land und das benachbarte Fürstentum Liechtenstein mit insgesamt 14 Etappen zwischen Sücka (Liechtenstein) und Lenk spezifisch. Zu diesen können Sie 5 zusätzliche Etappen hinzufügen, die die Schweizer Organisation der Route hinzugefügt hat, um die Reiseroute in der Stadt Montreux am Ufer des Léman-Sees abzuschließen.

Diese grüne Route und ihre zusätzlichen Etappen mit insgesamt 390 km. In der Schweiz wird es als Schweizer Nationalroute Nr. 1 bezeichnet und kreuzt unter anderem das Rätikon, die Suisse centrale und die Bernoise-Alpen und bietet einen herrlichen Blick auf die sogenannten "Oberland-Bernois", einschließlich der wichtigsten Gipfel: Eiger, Mönch und Jungfrau.


Emblem und Logo der Alpenroute in der Schweiz. Nationale Reiseroute Nr. 1

STUFENKOMMENTAR:

Die heutige Etappe ist die C14 der grünen Route und gleichzeitig die R101 der roten Route der Alpenroute, was jedoch die Spektakulärität und Schönheit der Orte und Wege in Bezug auf andere Abschnitte derselben Route stark beeinträchtigt. In der Schweizer Nummerierung, die sich teilweise von der von der internationalen Organisation zugewiesenen unterscheidet, wird diese Stufe als Nummer 15 bezeichnet.

Mit einer so herrlichen Landschaft, umgeben von wunderschönen Bergen und begleitet von Bächen, kleinen Wäldern und Wiesen, hoffte man, einen besseren Weg zu finden, um den Transit auf asphaltierten Straßen, Betonpfaden und hässlichen Wintertourismuseinrichtungen zu vermeiden, und doch In diesem Abschnitt gibt es viel davon.

Wir halten es bereits für selbstverständlich, dass der Schweizer Nationalwahn, den Feldwegen Ballast und Kies hinzuzufügen, eine schwierige Regelung hat, da die Schweizer sich der Zerstörung der natürlichen Umwelt nicht bewusst sind und dies als normal annehmen, aber es ist dass sie bei dieser Gelegenheit sogar einen Abschnitt gepflastert haben, auf dem der Weg von etwas mehr als einem halben Meter eine schöne Wiese überquert.

Am oberen Ende der Route, zwischen der Gondelstation Geilsbüel und dem Hahnenmoos-Pass (1.950 m), der normalerweise dem farbenfrohsten Bereich der Route entsprechen sollte, verläuft er vollständig auf einer asphaltierten Straße, die den Berg hinauf zum Berg führt Collado, der Wanderer dazu zwingt, die Straße mit Dutzenden von Wanderern zu teilen, die den Berg als Vergnügungspark nutzen, indem sie diesen neuen Gadget-, Fahrrad- und Skateboard-Hybrid verwenden, der keine Pedale trägt und den Benutzer verwenden, um die Straße hinunterzugehen Immer wieder mit voller Geschwindigkeit auf den Sessellift oder die Seilbahn klettern.

Bereits im Hafen oder Hügel von Hahnenmoos finden wir eine hässliche Reihe von Einrichtungen der Seilbahn und der Sesselliftstation sowie andere geschmacklose Gebäude mit einer seelenlosen Kreuzung von Straßen und Wegen, die nicht den Wunsch weckt, dort lange zu bleiben.

Der Abstieg nach Lenk ist nicht besser als der Aufstieg zum Hafen: Schotter- und Betonschienen, auf einer anscheinend eines Tages alten Straße; einige Straßenabschnitte; und wenige echte Trails.

Nur von Bühlberg, wo es eine Cafeteria und ein Restaurant mit einer herrlichen Panoramaterrasse über dem Entschligental gibt, finden wir Abschnitte des Feldweges, der bis zum Ende der Strecke an einem steilen Hang abfällt.

... Wie auch immer ..., ein Abschnitt mit einem ziemlich mittelmäßigen Weg, umgeben von wunderschönen Landschaften.

Eine gute Beschreibung dieses Abschnitts finden Sie zwischen Adelboden und Lenk auf der offiziellen Website der Via Alpina

Dies ist die Route, die der Route dieses Tages folgt und in drei Dimensionen betrachtet wird .

IBP-Index: 87 HKG
Gesamtstrecke: 14,02 km
Desn. Kumulativer Aufstieg: 726,4 m
Desn. kumulative Abfahrt: 995,7 m
Maximale Höhe: 1948,2 m
Mindesthöhe: 1067 m
Gesamtzeit: 4:56:57 h
Zeit in Bewegung: 4:36:29 h
Angehaltene Zeit: 0:20:28 h
Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit: 2,83 km / h
Durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit: 3,04 km / h


IBP-Index. Der IBP-Index ist ein automatisches Bewertungssystem, das die Schwierigkeit einer zurückgelegten Route bewertet
Foto

Adelboden

Adelboden
Fluss

Torrente de Engstligenbach y puente

Torrente de Engstligenbach y puente
Straßenkreuzung

Rehärti (1.340 m.). Confluencia de dos torrentes y cruce confuso

Rehärti (1.340 m.). Confluencia de dos torrentes y cruce confuso
Foto

Subida en pendiente moderada, junto al torrente Gilsbach

Subida en pendiente moderada, junto al torrente Gilsbach
Foto

Junto a la línea de telecabina que comunica Oey con Bergläger

Junto a la línea de telecabina que comunica Oey con Bergläger
|
Original zeigen
Foto

Bergläger. Estación de telesilla y telecabina, junto al torrente Gilsbach, con signos evidentes de sufrir grandes avenidas

Bergläger. Sessellift- und Seilbahnstation neben dem Gilsbach mit offensichtlichen Anzeichen für große Alleen
Foto

Tramo por carretera asfaltada

Tramo por carretera asfaltada
Foto

Pista de piedra

Pista de piedra
Foto

Sendero de asfalto. ¡El colmo de la ordinariez!

Sendero de asfalto. ¡El colmo de la ordinariez!
Foto

Geilsbüel. Otra estación de telesilla y telecabinas

Geilsbüel. Otra estación de telesilla y telecabinas
Foto

Subida por carretera asfaltada.

Subida por carretera asfaltada.
Gebirgspass

Hahnenmoos-pass (1.950 m.)

Hahnenmoos-pass (1.950 m.)
Foto

Descenso hacia Lenk. Pista de balastro semi hormigonada

Descenso hacia Lenk. Pista de balastro semi hormigonada
Foto

Sendero mediocre, rodeado de bellos paisajes

Sendero mediocre, rodeado de bellos paisajes
Versorgungsprozess

Bühlberg. Restaurante y cafetería con buen mirador hacia el valle de Engstligental

Bühlberg. Restaurante y cafetería con buen mirador hacia el valle de Engstligental
Foto

Sendero en la bajada a Lenk

Sendero en la bajada a Lenk
Foto

Tramo final del recorrido

Tramo final del recorrido
Foto

Lenk

2 Kommentare

  • Foto von René G.

    René G. 20.12.2019

    Hola Pablo.
    Qué bonito itinerario.
    Me lo apunto para el verano próximo.
    Feliz Navidad, que disfrutes con tus seres queridos estas fiestas y más montaña y naturaleza para el 2020

  • Foto von Rattle Bells

    Rattle Bells 27.02.2020

    Ich bin diesem Trail gefolgt  Mehr anzeigen

    Beautiful landscapes

Du kannst oder diesen Trail