Zeit  2 Stunden 47 Minuten

Koordinaten 1867

Hochgeladen 23. November 2020

Aufgezeichnet November 2020

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
1.554 m
1.043 m
0
2,0
4,0
7,93 km

angezeigt 161 Mal, heruntergeladen 2 Mal

bei Bellwald, Canton du Valais (Switzerland)

|
Original zeigen
SCHWEIZ - Via Alpina (rote Route) - R94b - Von Bellwald über den Gibeleggkamm nach Fiesch und Fieschertal

⇐ Link zur vorherigen Etappe: SCHWEIZ - Via Alpina (rote Route) - R94a - Von Ulrichen nach Guferschmatte (1.786 m), Selkingerchäller (1.707 m) und Bellwald

Die Via Alpina ist eine Reihe von Fußgängerrouten, die acht Alpenländer (Slowenien, Italien, Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Frankreich und Monaco) auf insgesamt 342 Etappen mit einer Länge von mehr als 5.000 Kilometern und unterschiedlichen Höhen durchqueren von 0 bis 3.000 Metern.

Diese Reiserouten begannen 1999 mit der GTA (Great Crossing of the Alps) , die wiederum in die GR 5 integriert wurde , und wurden ab 2000 mit einer eigenen Organisation ausgestattet, an der verschiedene öffentliche Einrichtungen der Acht teilnahmen Mitgliedsstaaten.

Für den Start dieses ehrgeizigen Projekts wurden weder eine neue Route erstellt noch neue Infrastrukturen in Betrieb genommen, sondern von bestehenden Routen und Infrastrukturen aus gestartet.

Dieses gigantische Wegenetz, das die Städte Triest und Monaco verbindet , ist in fünf Routen (rot, grün, gelb, blau und lila) unterteilt, die alle mäßige technische Schwierigkeiten haben (außer in der Schneesaison) Kletterstufen und Gletscher.


Übersichtskarte des Wegenetzes der Vía Alpina

Von allen Routen auf der Via Alpina ist die rote die längste. Es hat insgesamt 161 Etappen und durchquert die acht Alpenländer: Italien, Slowenien, Österreich, Deutschland, Liechtenstein, die Schweiz, Frankreich und Monaco. Es verbindet die Stadt Muggia - Triest (Italien) an der Adriaküste mit dem Fürstentum Monaco , am Rande des Mittelmeers.

Diese rote Route kreuzt unter anderem die Massive der Julischen Alpen - Karawanken - Karnischen Alpen - Dolomiten - Zillertal - Smoking - Karwendel - Wetterstein - Lechtaler Alpen - Allgäu - Rätikon - Silvretta - Rhätische Alpen (Graubünden / Ortles) - Lepontin Alpen (Lombardei) / Tessin) - Walliser Alpen - Berner Alpen - Chablais - Mont Blanc - Graue Alpen (Aostatal / Vanoise) - Dauphiné - Baumwollalpen (Queyras / Viso) - Seealpen - Unteres Piemont - Ligurische Alpen.

Die Markierung des Pfades variiert von Land zu Land.

Die Schweiz zeichnet sich nicht gerade durch ihr Interesse und ihre Unterstützung für die internationalen Wanderwege aus, und die Rote Route der Via Alpina ist keine Ausnahme.

Für die kantonalen Fußgängertourismusorganisationen, die in der Schweiz für die Pflege und Kennzeichnung von Wegen zuständig sind, gibt es die rote Route der Via Alpina einfach nicht. Wir erwarten daher keine Anzeigen, Beschilderungen, Informationstafeln usw. Nur ein paar Plaketten am Anfang und Ende jeder Etappe, in den bedeutendsten Pässen oder Hügeln, von Zeit zu Zeit an einer Kreuzung, und das seltsame allgemeine Informationsplakat des Swiss Alpine Club (SAC), das uns daran erinnert Wir setzen die Route fort.

Aus diesem Grund ist es sehr schwierig, dieser Route in der Schweiz ohne GPS oder eine sehr detaillierte Karte zu folgen, da die Via Alpina verschiedene lokale Wege und Straßen verwendet und manchmal das Layout anderer Schweizer Wanderwege verwendet, die dies tun Sie sind markiert und ausgeschildert.

STUFENKOMMENTAR:

Die gesamte Route der Etappe 94 führt von Ulrichen nach Fieschertal, aber wir haben beschlossen, sie in zwei Tage mit einem Zwischenstopp in Bellwald zu unterteilen , da auf der offiziellen Website der Route angegeben ist, dass die gesamte Etappe in Wirklichkeit 28,8 km beträgt Es ist fast 32 km lang und hat eine Gesamtlaufzeit von 10 Stunden. Die Stadt Bellwald, die auf einem sonnigen Felsvorsprung am Zusammenfluss des ehemaligen Fiescher-Gletschers und des Großen Rhône-Gletschers liegt, ist einen Besuch wert. Besuch gestoppt.

Der kurze Weg dieses zweiten Teils der Etappe führt zunächst bergab und folgt einem großen Reitweg in einigen felsigen Abschnitten, der den Kamm und den Rand des Gibelegg benutzt , durch die große Moräne, die sich auf der linken Seite des Fiescher-Gletschers bildet (Fieschergletscher), jetzt bedeckt von einem wunderschönen Nadelwald.

Im unteren Teil des Tals, am Ufer des Wysswassers, liegt Fiesch, eine Stadt, von der aus einige der Seilbahnen, die zu den Gipfeln von Eggishorn (2.926 m) führen, abfahren, ein privilegierter Wachturm, der den aktuellen Verlauf des großen Aletschgletschers dominiert ( Großer Aletschgletscher) , mit 23 km der größte der Alpen. von Länge.

Nach Fiesch steigt der Weg über einen schönen Weg in Richtung des halben Abhangs der Westseite des Tals an, um sich mit einem bewaldeten und ziemlich flachen Weg zu verbinden, der als Laggeraweg bekannt ist und als Plattform für die Wasserleitungen des Talsch dient Bereich, wieder abwärts zum Fluss in der Stadt Fieschertal.

Weitere Referenzen, Details zu möglichen Unterkünften, Erfrischungspunkten und eine Beschreibung dieser Etappe finden Sie auf der offiziellen Website der internationalen Via Alpina .

Dies ist die Route, die der Route dieses Tages in drei Dimensionen folgt .

IBP-Index: 46 HKG
Gesamtstrecke: 7,84 km
Desn. akkumulierter Aufstieg: 245,69 m
Desn. kumulative Abfahrt: 690,59 m
Maximale Höhe: 1554,4 m
Mindesthöhe: 1046,15 m
Gesamtzeit: 2:47:39 h
Umzugszeit: 2:28:23 h
Angehaltene Zeit: 0:19:16 h
Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit: 2,8 km / h
Durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit: 3,17 km / h


IBP-Index. Der IBP-Index ist ein automatisches Bewertungssystem, das die Schwierigkeit einer zurückgelegten Route bewertet
|
Original zeigen
Foto

Bellwald, situado en una cornisa, una cornisa, donde una vez se unieron el glaciar del Ródano y el glaciar Fiescher

Bellwald, auf einem Felsvorsprung gelegen, einem Felsvorsprung, auf dem sich einst der Rhône-Gletscher und der Fiescher-Gletscher trafen
Foto

Sendero de bajada y vistas hacia el valle de Fieschertal

Sendero de bajada y vistas hacia el valle de Fieschertal
Foto

Magnífico sendero

Magnífico sendero
Foto

Pequeño canal

Pequeño canal
|
Original zeigen
Foto

Cresta de Gibelegg. Entre conīferas. Morrena relativamente joven del glaciar Fiescher (Fieschergletscher)

Gibelegg Wappen. Unter Nadelbäumen. Relativ junge Moräne vom Fieschergletscher
Foto

Sendero

Sendero
Foto

Fiesch

Fiesch
Foto

Subida hacia el Laggeraweg

Subida hacia el Laggeraweg
|
Original zeigen
Foto

Laggeraweg. Sendero ancho junto a un canal. En el pasado se usaban estos canales (bisses) para el riego y suministro de agua

Laggeraweg. Breiter Weg entlang eines Kanals. In der Vergangenheit wurden diese Kanäle (Bisse) zur Bewässerung und Wasserversorgung genutzt
Fluss

Torrente

Torrente
Foto

Camino forestal y vistas

Camino forestal y vistas
Foto

Sendero de bajada salvajemente erosionado

Sendero de bajada salvajemente erosionado
Foto

Fieschertal

Fieschertal

5 Kommentare

  • Foto von Rattle Bells

    Rattle Bells 23.11.2020

    Ich bin diesem Trail gefolgt  Mehr anzeigen

    Nice trail!!!

  • Foto von Jorditoms

    Jorditoms 24.11.2020

    Esa primera foto es hermosa

  • Foto von mehdi.tabibvand

    mehdi.tabibvand 24.11.2020

    Congratulations for your great trail and wonderful photos

  • Foto von Cristian Alejandro Sanchez

    Cristian Alejandro Sanchez 25.11.2020

    Son excelentes tus rutas, desde Argentina gracias a ti he visto en tus fotos hermosos lugares, se ve la gran dedicación que le has puesto a cada publicación, sigue así. 👍👍Gracias

  • Foto von Pablo de Gárate

    Pablo de Gárate 25.11.2020

    Muchas gracias, Rattel, Mehdi y Cristian, por vuestros animosos comentarios, y apoyo. Es un placer hacer estos recorridos, y un placer aún mayor poder compartirlos.
    Un gran abrazo

Du kannst oder diesen Trail