Zeit  8 Stunden 18 Minuten

Koordinaten 3138

Hochgeladen 11. Juli 2020

Aufgezeichnet Juli 2020

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
1.953 m
1.040 m
0
4,2
8,4
16,87 km

angezeigt 72 Mal, heruntergeladen 4 Mal

bei Gstaad, Canton de Berne (Switzerland)

|
Original zeigen
SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - Anhänge von Lenk nach Montreux - Anhang 2 - Von Gstaad nach Col de Jable (1.884 m) und L'Étivaz

⇐ Link zur vorherigen Etappe: SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - Anhänge von Lenk nach Montreux - Anhang 1 - Von Lenk zum Trütlisbergpass (2.038 m) und Gstaad
⇒ Link zur nächsten Etappe: SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - Anhänge von Lenk nach Montreux - Anhang 3 - Von L'Etivaz nach Château-d'Œx und Rossinière

Die Via Alpina besteht aus einer Reihe von Fußgängerrouten, die acht Alpenländer (Slowenien, Italien, Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Frankreich und Monaco) auf insgesamt 342 Etappen mit einer Länge von mehr als 5.000 Kilometern und unterschiedlichen Höhen durchqueren von 0 bis 3.000 Metern.

Diese Reiserouten begannen 1999 mit der GTA (Great Crossing of the Alps) , die wiederum in die GR 5 integriert wurde , und wurden ab 2000 mit einer eigenen Organisation ausgestattet, an der verschiedene öffentliche Einrichtungen der Acht teilnahmen Mitgliedsstaaten.

Für den Start dieses ehrgeizigen Projekts wurden weder eine neue Route geschaffen noch neue Infrastrukturen in Betrieb genommen, sondern sie basierten auf bestehenden Routen und Infrastrukturen.

Dieses gigantische Wegenetz, das die Städte Triest und Monaco verbindet , ist in fünf Routen (rot, grün, gelb, blau und lila) unterteilt, die alle mäßige technische Schwierigkeiten haben (außer in der Schneesaison) Kletterstufen und Gletscher.


Übersichtskarte des Wegenetzes der Vía Alpina

Obwohl es 54 Etappen der Via Alpina gibt, die durch die Schweiz führen , ist die grüne Route für dieses Land und das benachbarte Fürstentum Liechtenstein mit insgesamt 14 Etappen zwischen Sücka (Liechtenstein) und Lenk spezifisch. Zu diesen können Sie 5 weitere Etappen hinzufügen, die die Schweizer Organisation der Route hinzugefügt hat, um die Reiseroute in der Stadt Montreux am Ufer des Genfersees abzuschließen.

Diese grüne Route und ihre zusätzlichen Etappen mit insgesamt 390 km. In der Schweiz wird es als Schweizer Nationalstraße Nr. 1 bezeichnet und kreuzt unter anderem die Massive Rätikon, Suisse centrale und Bernoise Alps und bietet einen herrlichen Blick auf das sogenannte "Berner Oberland", einschließlich der wichtigsten Gipfel: der Eiger, der Mönch und die Jungfrau.


Emblem und Logo der Via Alpina in der Schweiz. Nationale Reiseroute Nr. 1

STUFENKOMMENTAR:

Etappe entsprechend der Erweiterung der Schweizer Niederlassung der Via Alpina (grüne Route), die der von der internationalen Organisation offiziell anerkannten Route fünf weitere Etappen hinzufügt, um die bestehende Route zwischen Lenk und Montreux abzudecken.

Verweise auf diese Etappe, Karten, Transportpläne und andere nützliche Informationen finden Sie auf der SwisseMobile- Website.

Dies ist die Route, die der Route dieses Tages in drei Dimensionen folgt .

IBP-Index: 125 HKG
Gesamtstrecke: 16,81 km
Desn. akkumulierter Aufstieg: 1231,8 m
Desn. kumulative Abfahrt: 1143,2 m
Maximale Höhe: 1950,3 m
Mindesthöhe: 1040 m
Gesamtzeit: 8:18:16 h
Umzugszeit: 6:12:23 h
Angehaltene Zeit: 2:05:53 h
Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit: 2,02 km / h
Durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit: 2,71 km / h


IBP-Index. Der IBP-Index ist ein automatisches Bewertungssystem, das die Schwierigkeit einer zurückgelegten Route bewertet
Foto

Gstaad

Foto

Comienza el sendero de subida, con un poco de lluvia

Comienza el sendero de subida, con un poco de lluvia
Aussichtspunkt

Vista de Gstaad y valle

Vista de Gstaad y valle
Foto

Sendero de subida, en zigzag

Sendero de subida, en zigzag
Foto

Haldisbärgli. Egli (1.545 m.). Estación de telecabinas

Haldisbärgli. Egli (1.545 m.). Estación de telecabinas
Foto

Egli Rossfälli. Otra estación de telecabinas y vistas

Egli Rossfälli. Otra estación de telecabinas y vistas
Aussichtspunkt

Buena panorámica

Buena panorámica
Foto

Hinders Eggli (1.579 m.)

Hinders Eggli (1.579 m.)
Foto

Subida por el Muttehubel (1.757 m.)

Subida por el Muttehubel (1.757 m.)
Foto

Continuando por el Muttehubel, hacia Wilde Bode

Continuando por el Muttehubel, hacia Wilde Bode
Foto

Wilde Bode (1.643 m.)

Wilde Bode (1.643 m.)
|
Original zeigen
Foto

Bonito sendero rocoso y pedrera, por la ladera sur del Gummesel, también conocido como Tête de l'Ane (1.900 m.)

Schöner felsiger und steiniger Weg entlang des Südhangs des Gummesels, auch bekannt als Tête de l'Ane (1.900 m)
Straßenkreuzung

Trittlisattel (1.850 m.)

Trittlisattel (1.850 m.)
Foto

Vista hacia las Pointes de Sur Combe, La Videmanette y alrededores

Vista hacia las Pointes de Sur Combe, La Videmanette y alrededores
|
Original zeigen
Foto

Curiosa brecha, con paso entre grandes rocas, al pie de las Pointes de Sur Combe (2.391 m.)

Kuriose Lücke mit Durchgang zwischen großen Felsen am Fuße des Pointes de Sur Combe (2.391 m)
Foto

Iniciando la bajada hacia el Col de Jable

Iniciando la bajada hacia el Col de Jable
Foto

Por el valle, hacia el collado

Por el valle, hacia el collado
Gebirgspass

Col de Jable (1.884 m.). Situado entre el Gummfluh y el Wittenberghorn

Col de Jable (1.884 m.). Situado entre el Gummfluh y el Wittenberghorn
Foto

Camino rural

Camino rural
Foto

Sendero de bajada a L'Etivaz

Sendero de bajada a L'Etivaz
Foto

Sendero de tierra, con muchas raíces, empinado y resbaladizo

Sendero de tierra, con muchas raíces, empinado y resbaladizo
Aussichtspunkt

Vista de L'Étivaz y valle

Vista de L'Étivaz y valle
Foto

L'Étivaz

L'Étivaz

2 Kommentare

  • Foto von Rattle Bells

    Rattle Bells 17.07.2020

    Ich bin diesem Trail gefolgt  Mehr anzeigen

    Magnífica ruta. Buenos senderos y buenas vistas.
    Un abrazo

  • Foto von Pablo de Gárate

    Pablo de Gárate 17.07.2020

    Muchas gracias por tu valoración, Rattle.
    Para mí fue una sorpresa, ya que comenzando en Gstaad, me había hecho a la idea de que podría tratarse del típico itinerario oportunista, trazado por esa zona para satisfacer los intereses turísticos, de esta renombrada localidad Suiza, pero me equivoqué.
    Se trata de una bonita ruta, con un buen sendero, y poco visitada por los "depredadores" habituales de la montaña.

Du kannst oder diesen Trail