Zeit  7 Stunden 40 Minuten

Koordinaten 3719

Hochgeladen 12. Juli 2020

Aufgezeichnet Juli 2020

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
2.063 m
771 m
0
5,0
9,9
19,87 km

angezeigt 295 Mal, heruntergeladen 14 Mal

bei Grindelwald, Canton de Berne (Switzerland)

|
Original zeigen
SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - C10 - Von Grindelwald nach Alpiglen, Kleine Scheidegg (2.061 m), Wengen und Lauterbrunnen

⇐ Link zur vorherigen Etappe: SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - C9b - Von der Schwarzwaldalp nach Alpiglen, Grosse Scheidegg (1.962 m) und Grindelwald
⇒ Link zur nächsten Etappe: SCHWEIZ - Via Alpina (grüne Route) - C11a - Von Lauterbrunnen nach Lauibach, Staubbachhittli, Winteregg und Mürren

Die Via Alpina besteht aus einer Reihe von Fußgängerrouten, die acht Alpenländer (Slowenien, Italien, Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Frankreich und Monaco) auf insgesamt 342 Etappen mit einer Länge von mehr als 5.000 Kilometern und unterschiedlichen Höhen durchqueren von 0 bis 3.000 Metern.

Diese Reiserouten begannen 1999 mit der GTA (Great Crossing of the Alps) , die wiederum in die GR 5 integriert wurde , und wurden ab 2000 mit einer eigenen Organisation ausgestattet, an der verschiedene öffentliche Einrichtungen der Acht teilnahmen Mitgliedsstaaten.

Für den Start dieses ehrgeizigen Projekts wurden weder eine neue Route geschaffen noch neue Infrastrukturen in Betrieb genommen, sondern sie basierten auf bestehenden Routen und Infrastrukturen.

Dieses gigantische Wegenetz, das die Städte Triest und Monaco verbindet , ist in fünf Routen (rot, grün, gelb, blau und lila) unterteilt, die alle mäßige technische Schwierigkeiten haben (außer in der Schneesaison) Kletterstufen und Gletscher.


Übersichtskarte des Wegenetzes der Vía Alpina

Obwohl es auf der Via Alpina 54 Etappen gibt, die durch die Schweiz führen , ist die grüne Route für dieses Land und das benachbarte Fürstentum Liechtenstein mit insgesamt 14 Etappen zwischen Sücka (Liechtenstein) und Lenk spezifisch. Zu diesen können Sie 5 zusätzliche Etappen hinzufügen, die die Schweizer Organisation der Route hinzugefügt hat, um die Reiseroute in der Stadt Montreux am Ufer des Genfersees abzuschließen.

Diese grüne Route und ihre zusätzlichen Etappen mit insgesamt 390 km. In der Schweiz wird es als Schweizer Nationalroute Nr. 1 bezeichnet und überquert unter anderem die Massive Rätikon, Suisse centrale und Bernoise Alps und bietet einen herrlichen Blick auf das sogenannte "Berner Oberland", darunter die wichtigsten Gipfel: der Eiger, der Mönch und die Jungfrau.


Emblem und Logo der Via Alpina in der Schweiz. Nationale Reiseroute Nr. 1

STUFENKOMMENTAR:

Wie es in der Schweiz leider üblich ist, könnten wir diesen Weg wieder als "hervorragende Aussicht mit einem miesen Weg" bezeichnen.

Es versteht sich nicht, dass die kantonalen Fußgängertourismusorganisationen, da es Gebiete gibt, in denen ein guter Weg verfolgt werden kann, die Via Alpina auf einer so relevanten Route gewählt haben (am Fuße von drei der bedeutendsten Schweizer Gipfel: Eiger, Mönch und Jungfrau), an einer schrecklichen Schotterstraße, die auch bei Asphaltabschnitten als Downhill-Radweg genutzt wird.

Der am meisten erwartete Punkt des Tages (die Ankunft am Kleinen Scheidegg-Gebirgspass auf 2.061 m Höhe) erweist sich auch als Paradigma des Null-Respekts für die Umwelt und der Erhaltung der Naturräume als Bahnhof und ein ganzer Komplex von Geschäften, Restaurants und anderen Dienstleistungen, die dazu bestimmt sind, die Nachfrage der Touristenschwärme zu befriedigen, die an diesen Ort kommen, um sich mit der Zahnradbahn zu verbinden, die zum Jungfraujoch führt .

Natürlich ist es nicht das, was man von einer Bergroute erwartet.

Referenzen dieser Etappe, Karten, Transportpläne und andere nützliche Informationen finden Sie auf der SwisseMobile- Website, wo sie als Etappe 11 gekennzeichnet ist, und auf der offiziellen Website der Via Alpina , wo sie sich befindet identifiziert als Schritt C10.

Dies ist die Route, die der Route dieses Tages in drei Dimensionen folgt .

IBP-Index: 123 HKG
Gesamtstrecke: 19,82 km
Desn. akkumulierter Aufstieg: 1192,7 m
Desn. kumulative Abfahrt: 1431 m
Maximale Höhe: 2062,7 m
Mindesthöhe: 772,6 m
Gesamtzeit: 7:40:35 h
Umzugszeit: 6:08:40 h
Die Zeit blieb stehen: 1:31:55 Uhr
Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit: 2,58 km / h
Durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit: 3,23 km / h


IBP-Index. Der IBP-Index ist ein automatisches Bewertungssystem, das die Schwierigkeit einer zurückgelegten Route bewertet
Foto

Grindelwald, al pie del Eiger (3.970 m.)

Grindelwald, al pie del Eiger (3.970 m.)
Foto

Vista de Grindelwald iniciando la subida hacia Kleine Scheidegg

Vista de Grindelwald iniciando la subida hacia Kleine Scheidegg
Foto

Sendero empinado y asfaltado

Sendero empinado y asfaltado
Fluss

Torrente

Torrente
Fahrsperre

Brandegg (1.332 m.). Estación

Brandegg (1.332 m.). Estación
Foto

Dura subida, en algunos tramos, junto a la vía del tren

Dura subida, en algunos tramos, junto a la vía del tren
Unterkunft

Alpiglen (1.614 m.). Albergue y restaurante a los pies del Eiger

Alpiglen (1.614 m.). Albergue y restaurante a los pies del Eiger
Schutzhütte

Refugio de día

Refugio de día
|
Original zeigen
Aussichtspunkt

Buena vista de Grindelwald y del macizo de Wetterhörner (Wetterhorn, Mittelhorn y Rosenhorn)

Buena vista de Grindelwald y del macizo de Wetterhörner (Wetterhorn, Mittelhorn y Rosenhorn)
Foto

Arvengarten (1.851 m.)

Arvengarten (1.851 m.)
|
Original zeigen
Foto

Tediosa pista de grava, con la magnífica perspectiva del Mönch y del Jungfrau

Mühsamer Schotterweg mit herrlichem Blick auf Mönch und Jungfrau
|
Original zeigen
Aussichtspunkt

Los tres gigantes (Eiger, Mönch y Jungfrau), desde poco antes de llegar al puerto de Kleine Scheidegg

Die drei Riesen (Eiger, Mönch und Jungfrau) kommen kurz vor ihrer Ankunft im Hafen von Kleine Scheidegg an
|
Original zeigen
Gebirgspass

Kleine Scheidegg (2.061 m.), es un paso ferroviario suizo, entre el Eiger y el Lauberhorn, en el Oberland de Berna

Kleine Scheidegg (2.061 m) ist ein Schweizer Bahnübergang zwischen Eiger und Lauberhorn im Berner Oberland
Foto

Preciosas vistas con un pésimo sendero

Preciosas vistas con un pésimo sendero
Unterkunft

Wengernalp (1.880 m.)

Wengernalp (1.880 m.)
Aussichtspunkt

Vista hacia Wengen, valle de Lauterbrunnen y alrededores

Vista hacia Wengen, valle de Lauterbrunnen y alrededores
Foto

Bajada por una horrenda pista de grava, muy concurrida

Bajada por una horrenda pista de grava, muy concurrida
Foto

Almend (1.500 m.), y vistas de Wengen

Almend (1.500 m.), y vistas de Wengen
Foto

Wengen

Wengen
Foto

Bajada a Lauterbrunnen, por pista en rampa

Bajada a Lauterbrunnen, por pista en rampa
Foto

Lauterbrunnen. Valle, cascada, pueblo y río

Lauterbrunnen. Valle, cascada, pueblo y río

4 Kommentare

  • Foto von Arturo Ciorraga

    Arturo Ciorraga 14.07.2020

    Ich bin diesem Trail gefolgt  Mehr anzeigen

    Precioso recorrido, por una de las rutas más emblemáticas de los Alpes suizos.
    Un abrazo

  • Foto von Pablo de Gárate

    Pablo de Gárate 14.07.2020

    Muchas gracias por tu valoración, Arturo.
    El día acompañó mucho: soleado y con buena temperatura.
    Un gran abrazo

  • Foto von Baler

    Baler 15.07.2020

    Espectaculares rutas que pones amigo Pablo , con toda la información y fotos necesarias, imposible de mejorar , nos hace vivirla anticipadamente , y acompañarte , aunque virtualmente por esos fantásticos lugares de ensueño. Deseando algún día acompañarte personalmente. Un abrazo

  • Foto von Pablo de Gárate

    Pablo de Gárate 15.07.2020

    Muchas gracias, Baler.
    Los Alpes tienen tantas opciones de rutas que uno tiene la impresión de que harían falta varias vidas para poder recorrerlas todas.
    A mi me encantan las caminatas y el descubrimiento de nuevas rutas que estáis haciendo en Gran Canaria. Un recorrido palmo a palmo, por esa maravillosa isla, que invita a conocerla tan de cerca, como lo estáis haciendo vosotros.
    Un gran abrazo

Du kannst oder diesen Trail