Zeit  21 Stunden 47 Minuten

Koordinaten 2732

Hochgeladen 23. Mai 2017

Aufgezeichnet Mai 2017

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
3.727 m
2.040 m
0
5,6
11
22,58 km

angezeigt 8920 Mal, heruntergeladen 368 Mal

bei Las Llanadas, Canarias (España)

|
Original zeigen




Teide National Park:








* Einstufung: Es kann mäßig + sein, aber ich mache es schwierig wegen der Höhe und dem Abstieg durch sehr scharfe Vulkangesteine.

* Notwendiges Material: Stiefel, Socken, Stöcke, T-Shirts; Kurz und lang, Softshell, Handschuhe, 3 Liter Wasser, Frontal, Lebensmittel, Mütze, Sonnencreme

* Um den Gipfel des Teide zu besteigen, ist es erforderlich, eine Genehmigung zu erhalten, die bei einer Bearbeitung durch Nationalparks oder Nationalparkreserven verarbeitet wird , sofern Sie nicht vor 9 Uhr auf- und absteigen. Sie müssen keine Genehmigung beantragen, da diese automatisch enthalten ist Ich habe im El Refugio Altavista übernachtet
* Es wird nicht empfohlen, den Peak oder die Übernachtung von schwangeren Frauen, Kindern unter 8 Jahren oder Personen mit Herz-Kreislauf- oder Lungenproblemen zu besteigen, die sich vorher mit ihrem Arzt beraten sollten.

* WICHTIGER HINWEIS: Aus Gründen der Sicherheit aufgrund der Jagd auf den Mufflons wurde auf bestimmten Wegen jeden Montag, Mittwoch und Freitag vom 5. Mai bis 2. Juni 2017 und vom 2. bis 30. Oktober ein Zutritts- und Dauerverbot erlassen Oktober 2017
Sektor der Cañadas: 07:00 bis 14:00 Uhr
Pico Viejo-Sektor: 7:00 bis 17:00 Uhr

SICHERHEITSTIPPS:
Im Hochgebirge ist jede längere körperliche Anstrengung anstrengend, die Energie zu dosieren, um sich vor der Zeit nicht zu erschöpfen, eine langsame und fortschreitende Form zu erreichen, geeignete Kleidung, Stiefel, Mütze und Sonnencreme mitzunehmen. Bedenken Sie, dass die Temperaturen von unter null Grad bis zu mehr als 30 positiven Grad variieren können. Bei Schnee darf der Park den Zugang nur auf das für das Bergsteigen notwendige Material beschränken. Verlasse die etablierten Pfade nicht.

FLORA UND FAUNA:
Wir können die Schönheit des roten Tajinaste, der Veilchen des Teide, der Margaritas del Teide und des Graspajoneras betrachten. Die Tierwelt ist sehr verbreitet, um die Eidechsenfäule zu sehen, die leider vor vier Jahrzehnten auf Teneriffa zu Jagdzwecken den Mufflon von Korsika eingeführt hat




GEOLOGIE:
Teide-Pico Alter Stratovulkan, der im Pleistozän durch Anhäufung von Material gebildet wurde, kann während seines Ausbruchs und der noch aktiven Ausbrüche die Fumarolen im Krater betrachten von 3.718 Metern über dem Meeresspiegel: der höchste Platz in Spanien.
Wir können auch die Eier des Teides betrachten oder Akkretionspumpen werden gebildet, wenn die Lava einen sehr steilen Abhang hinabsteigt und einige verfestigte Bruchstücke den Abhang hinunter rollen.
Arten von Fragmenten:
Jugendliche: Sie werden durch die schnelle Abkühlung des Magmas erzeugt, wenn die Dichte <1 Bimsstein und bei> 1 Schlacke heißt.
Lithics: Es handelt sich dabei um Fragmente, die bereits fest durch den Ausbruch geworfen werden können, von zwei Arten: Zubehör, wenn sie aus dem vulkanischen Kanal stammen, und zufällig, wenn sie aus dem Keller stammen.
Kristalle: Sie können Jungtiere sein oder aus vorbestehenden Gesteinen stammen.


ANREISE
Bus / Guagua: Linie 348 Puerto de la Cruz, Ausfahrt 9.15 nach Cañadas del Teide, 16 Stunden. Bus / Guagua: Linie 342 mit Abfahrt um 9:15 Uhr von Playa de las Américas und Rückfahrt von Montaña Blanca um 15: 15 Uhr. 30
Busse / Busse





ROUTE:

Wir kamen mit dem Auto im Parador Cañadas del Teide um 16:00 Uhr an und fuhren mit dem Bus zur Haltestelle Montaña Blanca, wo unsere Route beginnt: Ein breiter Weg führt uns zur Abzweigung des Weges, der von El Portillo kommt, es wäre unser Ausgangspunkt gewesen Es wäre nicht wegen der Rückschläge der Mufflonsuche gewesen. Wir begannen eine Reihe von sehr gestreckten Zetas und fanden die Eier der Teide mit wunderschönen schwarzen Bomben auf der weißen Oberfläche. Als wir an der Kreuzung des Aufstiegs zur Zuflucht kamen, näherten wir uns dem White Mountain, der mit seinen 2.748 msnm spektakuläre Ausblicke hat Vom Sektor Siete Cañadas aus gehen wir unsere Schritte zur Kreuzung zurück und der wahre Aufstieg beginnt. 2,5 km mit 540 Höhenmetern, zwischen schwarzen und weißen Coladas ein gut ausgebauter Weg und mit zahlreichen Zetas gelangen wir zur Altavista-Hütte. Um 20:30 Uhr teilen wir den Wachen unsere Ankunft mit, um uns ins Bett zu bringen. Das Wasser ist nicht trinkbar, aber wir können alles kochen, was wir wollen. In der Küche können wir jede Art von Essen zubereiten, das wir wie alle tragen Der gesamte Müll, den wir erzeugen, wird von uns nicht aufgenommen. Es gibt drei Automaten, einen von Erfrischungsgetränken, einen von Kaffee und einen von Snacks oder "Snacks", die der Wachmann für Abwechslung zur Verfügung stellen kann. Ab 3 Uhr morgens stehen viele Leute auf und machen sehr schlecht Lärm! Wir fragten die Wache und er sagte uns, dass es genug sei, den Sonnenaufgang mit dem Aufstehen um 5 Uhr morgens zu sehen. Wir sind gegen 5:30 Uhr mit Softshell-Frontal und Handschuhen mit einer Temperatur von plus oder minus 3 Grad gegangen. Sehr bald werde ich mehr als genug Schutz haben, da wir in 2 Kilometern ungefähr 362 Meter steigen werden.




Bei der Überquerung des Telesforo Bravo Trail erreichten wir 163 Meter Unebenheit und eine Länge und 650 Meter, die auf das "Dach" Spaniens steigen werden, beginnt sich zu reinigen und bald sehen wir die ersten Sonnenstrahlen, die Freude und das Glück, das wir mit José teilen, immens Manuel und Lucia, die uns aus dem Tierheim begleiten. Wir haben eine lange Zeit damit verbracht, alle Ecken des Kraters mit Blick auf die umliegenden Inseln zu betrachten, der Geruch von Schwefel dringt ein, heiße Steine dämpfen in endlosen kleinen Details, die ein Leben lang in unseren Kopf eingraviert werden. Um 8:30 sind wir bereits an der obersten Basis der Seilbahn. Die meisten Mitarbeiter, die mit uns im Tierheim übernachten werden, steigen an der Seilbahn aus. Mit Ausnahme einer kleinen französischen Gruppe, die mit ihrem Führer nach Pico Viejo und von dort zum Parador fährt.
Wir haben den Abstieg begonnen, indem wir zuerst den Aussichtspunkt des Pico Viejo gefunden haben, von wo aus man den Vulkan logisch sehen kann: In diesem Abstieg ist der Vulkangestein sehr stark und abrasiv und jeder Fall, so klein er auch sein mag, wird wie ein Aufstieg auf einen Skimmer sein. Der Wanderweg Nr. 12 Pico Viejo ist sehr gut gepflegt, aber wie ich schon sagte, wir müssen aufpassen, werden wir bald eine weiße Erde finden, bevor wir den Pico Viejo besteigen und seinen weiten Krater betrachten können. Pico hat eine Höhe von 3.129 Metern über dem Meeresspiegel.
Ein kleiner Imbiss und der Weg Nr. 23, der uns nach Los Roques führt, dort können wir Los Roques Blancos, Pahoehoe Lava Wasserfall, die Kathedrale und schon im Aussichtspunkt von Roulette den Roque del Cinchado sehen: Said Roque Es war sehr berühmt, als es neben dem Teide auf den 1000 Pesetenrechnungen erschien. Die Hitze wird schon fester und wir haben einen Snack im Parador, um diese schöne Route abzuschließen.
Grüße an Juan, Juan Manuel und Lucia.




.
Siehe: IBP-Index der Route: SEHR FEST 190 HKG


                             
Straßenkreuzung

Cruce senderos Nº 26 con Nº 3

Waypoint

Arenas Blancas

Waypoint

Base Superior Teleférico

Waypoint

Cascadas de Lava Pahoehoe

Waypoint

Colada Negra a Pico Viejo Nº9

Waypoint

Colada Volcanica

Gebirgspass

Collado Pico Viejo

Waypoint

Crater Pico Viejo

Waypoint

Crater Teide y Vistas

Straßenkreuzung

Cruce a Antenas

Straßenkreuzung

Cruce senda al Portillo

Straßenkreuzung

Cruce Sendero Telesforo Bravo

Straßenkreuzung

Cruce sendero Cortado por obras

Straßenkreuzung

Cruce senderos Nº23 - Nº9

Aussichtspunkt

Desvío Mirador La Fortaleza

Straßenkreuzung

Entrada a Pico Viejo

Sakralbau

Ermita de Las Nieves

Waypoint

Huevos del Teide

Straßenkreuzung

Inicio ascenso refugio

Waypoint

La Catedral

Aussichtspunkt

Mirador de La Ruleta

Aussichtspunkt

Mirador Huevos del Teide

Aussichtspunkt

Mirador Pico Viejo

Aussichtspunkt

Mirador senda Telesforo Bravo,Nº 10 -Punto limpio

Gipfel

Montaña Blanca 2.748 m

Parkplatz

Parking -Montaña Blanca

Parkplatz

Parking - Parador Cañadas del Teide

Gipfel

Pico del Teide 3.718 m

Gipfel

Pico Viejo 3.129 m

Waypoint

Plató

Schutzhütte

Refugio Altavista

Waypoint

Regatones Negros Nº 23

Waypoint

Rocas calientes con vapor

Waypoint

Roque Cinchado

Waypoint

Roquedos blancos

Waypoint

Roques Blancos

Waypoint

Panoramicas

Straßenkreuzung

Salida Pico Viejo

Waypoint

Senda Telesforo Bravo Nº 10

Waypoint

Sendazetas

Waypoint

Sendero Nº23

10 Kommentare

  • Foto von josehiking

    josehiking 29.05.2017

    Bueno ,bueno ya tienes el Techo de España y por lo que parece o lo regalan. jejeje.
    Un abrazo para ti y para Juan

  • Foto von Pikkard

    Pikkard 30.05.2017

    Ich bin diesem Trail gefolgt  Mehr anzeigen

    Una ruta simplemente única. El Teide sobrecoge por su majestuosidad, no solo cuando lo estás viendo, sino también cuando por la sinuosidad del sendero no eres capaz de divisarlo, encontrándose presente en cada instante. Como indicas aún siendo exigente el esfuerzo necesario para hacer cumbre, lo más duro ha sido la bajada: el descenso de los más 1800m se nota palpablemente en las piernas y pies.
    Un día inolvidable Javier. Nos vemos.

  • Foto von LosK2delasKumbres

    LosK2delasKumbres 04.06.2017

    Impresionante chicos.. Montaña Blanca, Pico Viejo y en medio el rey, el Teide, que maravilla, es igual que si subierais a la luna.. casi que ya no hace falta que cojáis ningún cohete, doy fé que habéis pisado la luna.

    Un abrazo

  • Foto von threesummit

    threesummit 05.06.2017

    Muy bonita ruta ,que maravilla de lugar.

  • Foto von SCRosal

    SCRosal 05.06.2017

    Gran ruta y mejores fotos, hace años que hice algo parecido, y ciertamente se suda por la zona media baja y me helaba en la zona alta, merece la pena.

  • Foto von Juan Desnivel

    Juan Desnivel 19.06.2017

    Ya veo Javier que no parais.
    La ruta tiene una pinta estupenda.
    Como siempre, descripción con todo lujo de detalles y unas fotos impresionantes.
    Yo espero que podamos hacer esta o una similar en breve.
    Un abrazo para los dos.

  • Foto von chasquera

    chasquera 19.06.2017

    Gracias Juan por tú Valoración.
    Feliz Verano.

  • Foto von daerrius

    daerrius 04.11.2017

    Ich bin diesem Trail gefolgt  Mehr anzeigen

    Excelente descripción del itinerario y consejos para su realización. Gracias por compartir chasquera.
    Mucho ojo, con el tema de las prohibiciones de paso por el "control del muflón" de los Lunes, Miércoles y Jueves, en los que esta prohibido el paso por muchos senderos. A mi parecer, deberían cambiar el "control del Muflón" por el del "control del turista"...

  • Foto von Salvador_G

    Salvador_G 17.12.2018

    hola que tal? Esta semana voy a Tenerife y estaba pensando subir al Teide. Pero...
    21 horas??? Supongo que habreis dormido en el refugio.
    Se puede hacer todo el trayecto sin pernoctar? Es decir, todo de un tirón? O serían demasiadas horas?
    Hay mucho desnivel?
    Gracias

  • Foto von chasquera

    chasquera 17.12.2018

    Léete el texto para subir al pico se necesita permiso del parque nacional o si pernoctas en el refugio tienes el acceso hasta la 8 de la mañana.
    Un saludo.

Du kannst oder diesen Trail