Herunterladen

Entfernung

9,94 km

Höhengewinn

510 m

Schwierigkeitsgrad

Mäßig

Höhenverlust

306 m

Max. Höhe

914 m

Trailrank

49

Min. Höhe

499 m

Trail Typ

Einfach

Fahrzeit

2 Stunden 45 Minuten

Zeit

5 Stunden 41 Minuten

Koordinaten

1666

Hochgeladen

13. Juni 2021

Aufgezeichnet

Juni 2021
Klatsche als Erster
Teilen
-
-
914 m
499 m
9,94 km

angezeigt 91 Mal, heruntergeladen 0 Mal

bei Lavertezzo, Cantone Ticino (Switzerland)

Eine schöne Wanderung mit steilem Anstieg gegen Ende, mit schönen Aussichten auf die Verzasca, den Lago di Vogorno und den Lago Maggiore. Leider läuft man selten direkt am Fluss, sondern oberhalb des Flussbettes. Höhepunkte sind ganz sicher die Ponte dei Salti bei Lavertezzo, das Dorf Corippo mit seinen Steinhäusern und die Ausblicke auf den Lago di Vogorno und Lago Maggiore.
Parken/Bus:
Ich habe das Auto auf dem Pakplatz an der Staumauer geparkt. Direkt an der Staumauer darf man max. nur 3 Stunden parken; ich habe den oberen Parkplatz (am Parkplatz an der Staumauer die Kurve nach rechts nehmen) genommen; hier kann man mit der Verzasca-Parkkarte oder auch mit gelöster Parkkarte aus dem Automat den ganzen Tag parken. Mit dem Bus 321, der stündlich fährt dann nach Lavertezzo. Von Mergoscia habe ich ab der Kirche den Bus (312) bis Contra Diga genommen und bin dann erst die Asphaltstraße hinunter, dann einen schönen Weg zur Staumauer gelaufen.
Haltestelle

Lavertezzo Paese

Brücke

Ponte dei Salti

Die doppelhöckrige Bogenbrücke ist mittlerweile ein "Instagram-Hotspot" und das zu Recht. Herrlich smaragdgrünes, glasklares Wasser, riesige Felsblöcke, auf denen an heißen Tagen sich unzählige Sonnenhungrige tummeln.
Brücke

Blick von der Ponte dei Salti bei Lavertezzo

Die Ponte dei Salti ist ein mittelalterliche Doppelbogenbrücke.
Foto

Oviga di fuori (540 m)

Foto

Unterwegs

Foto

altes Rustico

Fluss

Blick auf die Verzasca

Foto

unterwegs

Fluss

Verzasca

Wasserfall

Wasserfall

Foto

Asphaltstraße nach Corippo

Sakralbau

Corippo: Pfarrkirche Santa Maria del Carmine

Foto

Dorfbild Corippo

Ein Dorf mit dem typischen Dorfcharakter des Tales. Es wurde für seine architektonische Schönheit und Einzigartigkeit zum nationalen Denkmal ernannt und steht unter Heimatschutz. In der Vergangenheit war Corippe für die Bearbeitung von Hanf bekannt.
Brücke

Steinbrücke im Valle di Corippo

Foto

Mühle

Foto

Corippo

Foto

Alt und Neu

Wasserfall

nur ein Rinnsal, der Wasserfall

See

Blick auf Vogorno und Lago di Vogorno

Der Lago di Vogorno ist ein Stausee im Verzasca-Tal im Kanton Tessin. Der Vogorno-See liegt auf dem Gebiet der Tessiner Gemeinden Corippo, Gordola, Mergoscia, Tenero-Contra sowie der namensgebenden Gemeinde Vogorno. Der See befindet sich auf einer Höhe von 470 Metern über Meer und nur rund zwei Kilometer nördlich des Lago Maggiore. Der Stausee ist 5,5km lang, rund 400m breit und wird im Süden vom Verzasca-Damm (Diga di Contra) gestaut. Gespiesen wird der Lago di Vogorno hauptzächli von der Verzasca, die auch wieder abfliesst und wenig später in den Langensee mündet. Der Lago di Vogorno ist vor allem durch seine Staumauer vielen ein Begriff. Im Film „James Bond 007 – Goldeneye“ springt der Hauptdarsteller nämlich von der Staumauer in die Tiefe.
Foto

Bedeglia (900 m)

Foto

Weg zum Aussichtspunkt

Aussichtspunkt

Blick auf Lago di Vogorno und Lago Maggiore

Aussichtspunkt

Blick auf Mergoscia und Lago di Vogorno

Foto

In Mergoscia

Foto

Treppenweg in Mergoscia

Foto

Mergoscia

Mergoscia hat seinen Charakter als ein typisches Bergdorf des Verzascatales über die Zeit weitestgehend bewahrt. Der Ort wurde 1061 erstmals erwähnt. Die Dorfbewohner waren im Mittelalter Ackerbauern und Hirten und waren auf Grund der knappen Ressourcen oft zur Auswanderung gezwungen, im 19. Jahrhundert vor allem nach Übersee. Die Gemeinde ist heute ein beliebtes Ferien- und Ausflugsziel mit vielen Zweitwohnungen und ein Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. Quelle: https://www.schweizer-regionen.ch/ortschaften/Gemeinde_Mergoscia

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail