-
-
100 m
46 m
0
6,7
13
26,71 km

angezeigt 512 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Kolonie Ludwigsdorf, Nordrhein-Westfalen (Deutschland)

|
Original zeigen
Ein Tagesspaziergang in der Euregio, der von erfahrenen Wanderern in fast allen Jahreszeiten von Twente aus leicht gemacht werden kann. Die Route verbindet mehrere bestehende Wanderwege miteinander und nutzt teilweise Sandwege. Meistens gehen Sie auf asphaltierten Wegen, von denen ein Teil eine alte Eisenbahnstrecke ist, die zum Fahrrad- und Wanderweg ausgebaut wurde.
Der erste Teil der Fahrt vom Bahnhof zum Weiler Sellen ist der am wenigsten interessante Teil der Reise. Sie gehen aus der Stadt durch ein Viertel mit vielen Einfamilienhäusern. Dann finden Sie eine lokale Initiative zur Erzeugung von Ökostrom in einem modernen Windpark. Heute machen die Segel viel Lärm mit einer starken Südwestbrise. Seltsam, dass die Leute jenseits der Grenze weniger Widerstand gegen die Kolosse in der Landschaft haben und nach ein paar Landstraßen mit schönen Fachwerkhöfen bald die Meteler Heide erreichen. De Heide ist an Stelle eines schönen Waldgebietes verschwunden, wir laufen hier auf einem Teil der ehemaligen Bahnlinie, um deutlich auf den Rahmen des Weges zu sehen. Ein schönes Eingangstor ist der Rest des Vogelparks und des Zoos von Metelen, der vor einigen Jahren geschlossen wurde. Der Massentourismus ist verschwunden und der Frieden in den Wäldern ist wieder da, jetzt gibt es viele Besucher, aber von anderer Art. Sie gleiten nun langsam und ohne Risiko über den ehemaligen Parkplatz. Die Wanderung führt über die Eisenbahnlinie Enschede Münster am Landbahnhof Metelen. Hier ist auch ein Eisenbahnmuseum. Bis hierher sind Sie ca. 8 km gefahren und wenn Sie möchten, können Sie jetzt einen Zug zurück nach Ochtrup nehmen, eine Option für diejenigen, die diesen Rundgang zu lang finden und kürzer werden möchten. Nachdem Sie die Eisenbahn überquert und einen "Bungalowpark" passiert haben, gehen Sie eine halbe Meile entlang der B70. Hier ist der Moment, vorsichtig zu sein, die Straße ist überfüllt, aber Sie tauchen schnell in den Wald auf der linken Seite der Straße ein. Der Weg führt uns unter die neue B54. Wir wandern auf der alten Poststraße Richtung Welbergen, die Landschaft ist abwechslungsreich und hat einen rollenden Charakter. Das Welbergener Gewässersiegel liegt an einer Kreuzung alter und neuer Handelswege. Sie gehen jetzt auf dem Gut Welbergen und Sie nähern sich dem "Haus" auf der Rückseite, was bedeutet, dass wir die Mühle Brücke überqueren müssen, bevor wir die Haustür auf dem Bild bekommen. Welbergen ist ein altes Gut und heute im Besitz der Bertha Jordaan van Heek Stiftung. Geschichte davon.
Der Garten ist für die Öffentlichkeit zugänglich und ein Muss für jeden, der einen Moment der Stille und Ruhe genießen kann. Die dazugehörige Wassermühle und der Alter Posthof sind ebenfalls fotogene Standorte. Der Weg führt nun weiter in Richtung des Dorfes Welbergen mit seiner alten Kapelle und der modernen monumentalen Pfarrkirche St. Dionysius, einem großen Gebäude für ein kleines Dorf. Durch eine hügelige Landschaft wandern wir an der ehemaligen Grenze von Niedersachsen (Westpreußen) und Westphalen vorbei, der letzte Kilometer dieser Wanderung führt durch das bebaute Gebiet von Ochtrup, wo wir nicht nur die Spuren der Textilgeschichte, sondern auch moderner Einkaufszentren wie das berühmte "Outlet Center".

Mehr anzeigen external

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail