Koordinaten 500

Hochgeladen 6. Mai 2012

Aufgezeichnet Mai 2012

  • Rating

     
  • Information

     
  • Einfach zu folgen

     
  • Landschaft

     
-
-
1.760 m
589 m
0
5,8
12
23,27 km

angezeigt 20119 Mal, heruntergeladen 91 Mal

bei Au, Bayern (Deutschland)

Einfache Tour, was es etwas schwierig macht ist die Länge, einen kompletten Tag sollte man einplanen. Das Wimbachtal zieht sich, aber man ist in einer großartigen Landschaft unterwegs. Karstig, felsig mit unglaublichen optischen Erlebnissen. Vor allem der Blick hinunter ins Wimbachgries ist wundervoll. Der Abstieg ins Königseetal erfordert Ausdauer und vor allem an der Segeritplatte ein klein wenig Schwindelfreiheit. Für den normalen Bergwanderer aber gut machbar, der Weg über die Platte ist gut gesichert und erfodert keine Klettererfahrung, da Treppen eingeschlagen sind und ein Handseil für den ungeübten die nötige Sicherheit verleiht. St. Bartolomä ist ein typischer Touristentreffpunkt, macht aber nach so einer Tour unglaublich Spaß eine Maß zu trinken, Forelle zu essen und dem Treiben zuzusehen. Zurück geht es über den Königsee und dann weiter mit dem Taxi zum Ausgangspunkt Parkplatz Wimbachtal.
Parkplatz

Parkplatz Wimbach

Unterkunft

Wimbachgrieshütte

Wimbachgrieshütte
Spazieren

Wimbachklamm

Wimbachklamm, kostenpflichtig, lohnt sich aber. Direkt am Anfang der Tour eine schöne Klamm.
Aussichtspunkt

Aussicht auf das Wimbachgries

Aussicht auf das Wimbachgries, hier wird es das erste Mal richtig Alpin, man steigt über Geröll in Serpentinen auf und hat einen wundervollen Blick über das Wimbachgries...
Aussichtspunkt

Hundskogel Rast

Hundskogel Rast, der höchste Punkt der Route... Blick auch die umliegenden Berge ist traumhaft. Keine bewirtschaftete Hütte!
Aussichtspunkt

Wasserfall am Königsee und Blick auf den See

Schöner Blick auf den Königsee mit einem Wasserfall, der zweimal zu überqueren ist.
Baum

Blick auf den Watzmann

Foto

Blick auf St. Bartholomä

Unterkunft

St. Bartholomä

Wallfahrtskirche, was soll man sagen, sehr schön, wenn nur die vielen Touristen nicht wären. Dennoch sollte man sich die Zeit nehmen für eine Forelle und eine Maß. Man muß zwar auf beides Warten, sowie auf die anschließende Möglichkeit auf das Boot zu gelangen, aber es lohnt sich. Es legen alle zehn Minuten Boote an, aber die Schlange ist im Regelfall so lang, dass es mindestens eine halbe Stunde dauert, bis man mit dem Boot Richtung Königsee unterwegs ist.
Foto

Vom Königsee zurückgeblickt

Foto

Wasserfall am Königsee

Unterkunft

Ankunft in Königsee

Wandern

Pfad im Wimbachgries

Pfad im Wimbachgries
Wandern

Blick auf Hochkalterermassiv

Blick auf Hochkalterermassiv
Baum

Grüne Hölle

Die Geröllwüste des Wiembachgries kann man auch verlassen und findet sich im Schatten der Bäume und saftigem Grün wieder
Bergsteigen

Segeritplatte

Segeritplatte, keine bergsteigerischen Erfahrungen benötigt, dennoch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Ein Pfad in die senkrechte Wand geschlagen, mit Handläufen und Stufen. Wundervoller Ausblick!

4 Kommentare

  • Foto von NikkiElizabeth

    NikkiElizabeth 17.03.2015

    ICH MUSS UNBEDINGT HIN!!! https://de.wikiloc.com/routen-wandern/watzmannumrundung-mit-dem-boot-2803053/photo-1133786

  • Andyschmii 21.07.2015

    Moderate Strecke mit wunderschöner Landschaft – eine wahrlich tolle Empfehlung! Wir planen für den August eine Wandertour, haben uns hier unter https://www.outlet46.de auch die passenden Trekkingschuhe gekauft (Dickies Boots für knapp 30 Euro) und sind noch unentschlossen, welche Wanderroute wir nehmen wollen. Aber die Watzmannumrundung mit dem Boot hört sich klasse an.

  • Zeng Chi 02.03.2016

    Ich bin diesem Trail gefolgt  Mehr anzeigen

    Nice trail!

  • Foto von amodo

    amodo 29.09.2016

    Diese Wanderroute hört sich klasse an und die circa 50 schöne Aufnahmen sind ein Regal für die Augen. Danke schön Sven Brück.

    Kannt man umgekehrt dieses Trail machen: der Ausgangspunkt an Ufer Schönau und dann in Ferry-boat schiffen bis St. Bartholomä.

    Aus hier genau sind weniger als 20 km lang durch die Segeritplatte hinaufsteigen und dann der Wimbachtal langsam zum Ziel hinuntersteigen mit der Sonne am Rücken. An Ende immer ein Taxi ist notwendig.

Du kannst oder diesen Trail