Zeit  9 Stunden 44 Minuten

Koordinaten 4169

Hochgeladen 29. August 2020

Aufgezeichnet August 2020

-
-
2.957 m
1.108 m
0
7,2
14
28,68 km

angezeigt 171 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Ehrwald Unterdorf, Tyrol (Austria)

|
Original zeigen
Die Zugspitze ist der höchste Berg Deutschlands. Es ist ein wunderschöner und beeindruckender Berg, wenn man ihn von unten betrachtet.
Es gibt verschiedene Alternativen, um an die Spitze zu gelangen. Am einfachsten ist es, eine der Seilbahnen zu bekommen. Es gibt eine Abfahrt von Deutschland ( Seilbahn Zugspitze ) und eine andere von österreichischer Seite ( Tiroler Zugspitzbahn ).
Zum Wandern nach oben gibt es auch mehrere Routen, die Sie nach oben führen. Die hier beschriebene Strecke folgt der Route, die vom Parkplatz der Ehrwalder Almbahn in Ehrwald (Österreich) beginnt. Die Ehrwalder Almbahn ist eine weitere Seilbahn, die Sie aber nicht nach oben bringt. Es ist eine kurze, die Sie zu den Skipisten bringt.


Dies ist eine sehr lange Strecke, fast 30 km, mit einem Höhenunterschied von über 2000 Metern, damit Sie sich besser darauf vorbereiten können.

Die Route kann in 4 Teile unterteilt werden. Es ist tatsächlich einfach, die vier Teile in der Höhenkarte neben der Karte zu identifizieren.


  • Der erste Teil ist von Anfang an bis zu einem Col (Wegpunkt namens Col). Es sind ungefähr 7 km ständiger Aufstieg zwischen Bäumen und grünen Hängen, wo wir die Hälfte des gesamten Höhenunterschieds der Route erzielen.

  • Der zweite Teil ist ca. 3 km lang und führt vom Col zur Knorrhütte auf deutscher Seite. Es hat ein bisschen Auf und Ab, ist aber im Allgemeinen mehr oder weniger flach. Zuerst werden wir ein paar kleine Täler durchqueren, um zur österreichisch-deutschen Grenze zu gelangen, wo Sie einen Zaun mit einer kleinen Tür finden, die offen ist. Von hier aus kann man die Knowrr-Hütte schon ziemlich weit in der Ferne sehen und es ist ziemlich einfach, dorthin zu gelangen. Auf halber Strecke kommen Sie an einer weiteren kleinen Hütte vorbei, die wir geschlossen fanden.

  • Der dritte Teil ist weitere 3 km lang und führt Sie von der Knorr-Hütte zum Grat, wo ein Sicherheitskabel installiert ist. Dieser Teil hier ist ziemlich schwierig. Wir gewinnen immer mehr an Höhe und gehen in einem sehr trockenen und felsigen Gebiet. Am schlimmsten sind die letzten 300 Meter, auf denen wir sehr lose Steine finden. Es ist ziemlich frustrierend, weil Sie für jeweils zwei Schritte einen runterrutschen und sich zu diesem Zeitpunkt bereits müde fühlen. Der Anfang dieses Teils ist mit einem Wegpunkt markiert, der als Loose Rocks Area Starts bezeichnet wird.

  • Der vierte Teil ist für den letzten Kilometer des Kamms, der uns zum Gipfel führt. Auf dem gesamten Grat sind zu unserer Sicherheit Abschnitte aus Stahlkabeln installiert. Sie können sich am Kabel befestigen, ich hatte nicht das Bedürfnis danach, aber das Beste ist, dass das Kabel Ihnen den Weg nach oben zeigt, damit Sie sich nicht verlaufen können :-).
    Der Grat bringt uns zur Seilbahnstation, wo wir Geschäfte und Restaurants finden. Von hier aus können wir den Gipfel mit dem Kreuz nur wenige Meter von dem sicheren Bereich entfernt sehen, in dem wir uns befinden.
    Es gibt noch eine letzte Sache zu tun. Wir müssen die Treppe hinuntergehen, um zu einem Tor zu gelangen, das uns zurück zum Gipfelkamm auf der anderen Seite bringt. Von hier bis zum eigentlichen Gipfel sind es nur etwa 40 oder 50 Meter, aber Sie müssen etwas vorsichtig sein. Erstens, weil es viele Leute gibt, die diesen Teil machen wollen (sogar Leute, die mit der Seilbahn gekommen sind, von denen einige so aussehen, als wären sie noch nie in einem Berg gewesen) und zweitens, weil es ziemlich steil ist und tatsächlich gefährlich sein könnte. Zunächst stoßen wir auf eine Eisenleiter, die uns zu einem kleinen flachen Bereich führt, in dem einige Touristen beschließen, zu bleiben und nicht weiter zu fahren. Wir biegen rechts ab, hier habe ich mich an das Sicherheitskabel geklammert und schon nach wenigen Metern sind wir endlich oben auf der Zugspitze.
    Genießen Sie die schöne und wohlverdiente Aussicht!
    Ist es schwierig, diesen letzten Teil? Nein, aber sei besonders vorsichtig. Und meine Empfehlung ist, Klettersteigausrüstung zu tragen, um sich am Sicherheitskabel zu befestigen. Als Beispiel das, das ich benutze .


Auf dem Rückweg folgen wir genau dem gleichen Weg wie oben.



Vollständige Beschreibung und weitere Bilder auf Zurück vom Gipfel: Zugspitze


Mehr anzeigen external

Gebirgspass

Border Austria-Germany

Wegpunkt

Cable starts

Wegpunkt

Col

Wegpunkt

Ehrwalder Alm ski area (Restaurant)

Wegpunkt

Hut

Wegpunkt

Jesus Christ

Wegpunkt

Knorr Hut

Wegpunkt

Loose rocks area starts

Wegpunkt

Start and end of track (Ehrwalder Almbahn parking)

Gipfel

Zugspitze summit (2962 m)

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail