rrkommer

rrkommer

In meinen 30er habe ich irgendwann verlernt Literatur zu lesen, da ich aus meinem intensiven und extensiven Arbeitsalltag Texte und Bücher nur noch gescannt habe. Ich habe dann „Hundert Jahre Einsamkeit“ mir selbst laut vorgelesen, so dass ich aus dem Modus der reinen Extraktion von Information wieder einen der einer ästhetischen Wahrnehmung komme.
Dass ich bei meinen Wanderungen Fotos mache, hat genau den gleichen Zweck. Verlangsamung, immer wieder in die Landschaft schauen. Diesem Blick selbst zuhören.

Mitglied seit August 2020

Premium-Mitglied