elmabarth
31 3 48
  • Foto von Schwarzwald-Kraichgau-Odenwald 3-Tagestour
  • Foto von Schwarzwald-Kraichgau-Odenwald 3-Tagestour
  • Foto von Schwarzwald-Kraichgau-Odenwald 3-Tagestour
  • Foto von Schwarzwald-Kraichgau-Odenwald 3-Tagestour
  • Foto von Schwarzwald-Kraichgau-Odenwald 3-Tagestour

Schwierigkeitsgrad   Schwer

Zeit  2 Tage 9 Stunden 54 Minuten

Koordinaten 9178

Uploaded 8. April 2017

Recorded August 2016

-
-
1.014 m
113 m
0
64
127
254,68 km

angezeigt 49 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Sulzbach, Baden-Württemberg (Deutschland)

Strecke:

Lossburg, Freudenstadt, Besenfeld, Hohloh, Dobel, Schwann, Langensteinbach, Grötzingen, Bruchsal, Wiesloch, Heidelberg, Wilhelmsfeld, Weinheim, Heppenheim, Felsenmeer, Darmstadt

Beschreibung:

Eine Tour von Lossburg bei Freudenstadt nach Darmstadt nur über Wanderwege, Forstwege und kaum befahrene Straßen war die Motivation für dieses Unternehmen. Sie führt über die Hauptwanderwege vom Nordschwarzwald, Ostweg, Mittelweg, Westweg und regionale Wanderwege nach Karlsruhe, in Grötzingen bei Karlsruhe führt die Route hauptsächlich über den Odenwald-Vogesen Weiterwanderweg durch Kraichgau, Bergstarße und Odenwald in die hessische Großstadt Darmstadt.

Wir hatten uns terminbedingt das 3. Wochenede im August ausgesucht. Und da hat es im Vergleich zum restlichen Sommer überdurchschnittlich geregnet :-(



1. Tag:

Start in Lossburg bei der Touristeninformation, über den Ostweg nach Freudenstadt. Von Freudenstadt geht es über den Mittelweg meist durch dichten Wald vorbei an Besenfeld zum Hohlohturm. Von dort kann man erstmals die Aussicht genießen über das Murg- und Rheintal im Westen und bis zur schwäbischen Alb im Osten. Bis Dobel führt der Westweg vorbei immer auf der Höhe mit schönen Aussichten, meist auf Forstwegen und einigen kleinen Trails. Es folgt eine coole Abfahrt nach Schwann, auf dieser Höhe hat man nochmal ein super Panorama nach Norden. Der Westweg geht weiter nach Pforzheim, wir verliessen diesen und fuhren über regionale Wanderwege durch Karlsbad und das Pfinztal nach Grötzingen bei Karlsruhe. Ab dort stiegen wir in den Vogesen-Odenwald-Wanderweg (VOW) ein. Anfangs durch den Kraichgau, viel auf und ab über Weingarten nach Bruchsal. Dort in der Innenstadt übernachtet.

ca.120 km und 1800 Höhenmeter, ca.8 Stunden Fahrzeit

2. Tag:

Start in der Innenstadt. Vorbei am Schlossgarten und Schloss danach über durch viele Felder nach Ubstadt und Bad Schönborn. Auf dem Letzenberg nach Bad Schönborn hat man wieder eine gute Aussicht. Ab Wiesloch geht es mehr in bewaldetes Gebiet und die Anstiege werden nun auch wieder länger. Nach Nussloch folgt ein sehr langer Aufstieg zum Königstuhl bei Heidelberg. Von dort oben gibt es viele Abfahrtsmöglichkeiten. Wir wählten hier einen Trail. Picture auf der alten Neckarbrücke muss sein, danach kommt ein Tragepassage die auch aber auch umfahren werden kann. Es folgt nun der Aufstieg von Heidelberg zum Weissen Stein. Konnten wir leider nicht genießen da es ab Heidelberg bis Wilhelmsfeld stark geregnet hatte. Plan war bis Weinheim zu fahren, regenbegingt übernachteten wir aber in Wilhelmsfeld.

ca. 60 km und 1600 Höhenmeter, ca. 6 Stunden Fahrzeit



3. Tag:

Temperaturen etwas kühler und Untergrund nass. Wir wollten an diesem Tag noch bis Darmstadt kommen. Seit Heidelberg waren wir nun mitten im Odenwald. Die Steigungen waren nun wieder länger und eben teilweise richtig steil. Und im Odenwald verläuft der VOW viel auf Trails. Nach Altenbach folgt ein steiler Anstieg bis zum Eichelberg. Bis Weinheim geht es noch durch eine Ortschaft mit immer wieder schönen Ausblicken ins Rheintal im Westen und den Odenwald im Osten wieder ins Tal. Nächste Etappe ist Heppenheim. Aufstieg zum Hirschkopfturm, dieser Turm sollte unbedingt bestiegen werden. Tolle Sicht. Danach wieder auf und ab und schliesslich wieder ins Tal bei Heppenheim. Schlussetappe von Heppenheim über das Felsenmeer (riesengroße Steine) bis Darmstadt forderte nochmal alle Kräfte. Kurze steile Anstiege danach wieder steile Abfahrten. Beim Felsenmeer wählten wir aufgrund der Zeit und den verbrauchten Kräften eine alternative Route wie ursprünglich geplant. Über Beedenkirchen, Frankenhausen und Nieder-Ramstadt nach Darmstadt. Dieser Weg verläuft weniger im Wald und nach Beedenkirchen auf der Anhöhe kann man die Metropole Frankfurt sehen. Kurz vor dem Ende auf den letzten 10 Kilometer nochmal ein kräftiger Schauer, der konnte uns aber nichts mehr anhaben. Ziel erreicht, Biker und Räder sahen entsprechend aus.

ca. 80 km und 2000 Höhenmeter, ca. 7 Stunden Fahrzeit

Fazit:

Wegbeschaffenheit: kaum Straßen viel Forstwege aber auch mehrere Trails
Landschaftlich sehr abwechslungsreich.
Konditionell eine echte Herausforderung, durch ständigen Wechsel von auf und ab
Würde ich mal wieder fahren

gefahren vom 19.-21.08.2016 mit meinem Sohn

Kommentare

    You can or this trail