-
-
1.508 m
940 m
0
3,8
7,6
15,21 km

angezeigt 20 Mal, heruntergeladen 0 Mal

bei Senhora do Rosário, Madeira (Portugal)

PR 17 Passeio Recomendada - Lombo do Mouro - Pináculo - Levada da Serra - Caramujo - Levada Plaino Velho - Amazonia - Levada do Norte - Folhadal - Boca da Encumeada

Wanderung entland des PR 17, wir starten am Parkplatz an der ER 105 und laufen gemütlich hoch zum Pináculo, wo dann eine der höchstgelegenen Levadas beginnt, bis wir dann auf den PR 17 treffen wo wir ein kurzes Stück auf einer Schotterpiste laufen. An den verfallen Häusern von Caramujo sollte man unbedingt eine Pause einlegen. Nachdem wir ein Wäldchen durchquert haben, geht es viele Stufen hinunter zur alten Levada Plaino Velho, diese ist nicht mehr in Betrieb und wurde ersetzt durch die Levada Norte, die oberhalb verläuft. Diese erreichen wir über einen kurzen Anstieg über Treppenstufen. Dann geht es gemütlich entlang der Levada Norte, wobei noch zwei Tunnel durchlaufen müssen. Einer davon ist 800 lang und man kommt dann ins Folhadal, dann ist es nur noch eine kurze Strecke zum Encumedapass. Hier haben wir eines unserer zwei Auto plaziert und können zum Startpunkt wieder zurückfahren. Wer kein zweites Auto hat kann trampen, Taxi ist vielleicht nicht immer eines da. Wer die ER 105 zurücklaufen möchte benötigt hierzu ca. 1 Stunde.

Einkehrmöglichkeit direkt am Ende der Wanderung am Encumeda Pass

Fazit: Schöne Wanderung, in einer der schönsten Gegenden Madeiras.Leider ist hier oben oft schlechtes Wetter. Die Strecke muss man einfach mal gelaufen sein. Kaum frequentierte Wanderstrecke. Länge 15,2 km, Höhenunterschied 350 m im An- und 450 m im Abstieg. Gehzeit 4,5 Stunden. 2 Tunnel Taschenlampe erforderlich. Es kann kalt werden. Juni 2017

Haftungsausschluss: Alle Angaben auf den folgenden Seiten sind nach bestem Wissen, Gewissen und Sorgfalt gemacht. Eine Garantie für die Richtigkeit kann nicht gegeben werden, eine Haftung auf Grund der Inhalte wird deshalb ausgeschlossen. Die Verwendung der Informationen erfolgt auf eigenes Risiko. Für Unfälle, welche eventuell auf unsere Informationen zurück zu führen wären, wird nicht gehaftet.
Bergwandern, Bergsteigen und Klettern sind potentiell gefährliche Aktivitäten. Jeder Wanderer muss selbst entscheiden, ob das von ihm angestrebte Ziel seinen bergsteigerischen Fähigkeiten entspricht. Er hat sich vor Beginn der Tour über die aktuellen Wetterverhältnisse und den Schwierigkeitsgrad der Tour zu informieren und selbst zu entscheiden, ob diese Tour seinen Fähigkeiten entspricht.
Die Vorschläge auf diesen Seiten bedeuten nicht, dass das Ziel leicht erreichbar ist, unvorhergesehene Wetter-Ereignisse können den harmlosesten Weg unpassierbar machen! Das gilt für jede Höhenlage. Es können auch mittlerweile der Track, oder Teilstrecken dieses Tracks gesperrt sein.

Kommentare

    You can or this trail