tom_ac
  • Foto von Eifelsteig Etappe 4 - Einruhr-Gemünd
  • Foto von Eifelsteig Etappe 4 - Einruhr-Gemünd
  • Foto von Eifelsteig Etappe 4 - Einruhr-Gemünd
  • Foto von Eifelsteig Etappe 4 - Einruhr-Gemünd
  • Foto von Eifelsteig Etappe 4 - Einruhr-Gemünd

Schwierigkeitsgrad   Moderat

Zeit  22 Stunden 54 Minuten

Koordinaten 3773

Uploaded 3. Januar 2012

Recorded November 2011

-
-
531 m
222 m
0
5,5
11
22,06 km

angezeigt 2422 Mal, heruntergeladen 33 Mal

bei Einruhr, Nordrhein-Westfalen (Deutschland)

Ausgangspunkt:
Parken kann man in Monschau auf Seitenstreifen oder an den Bootsanleger Stellen

Einkehrmöglichkeit:
- zahlreiche Bänke und Rastplätze mit tollen Aussichten

Beschreibung:

Start der Wanderung ist der malerische, verschlafene Ort Einruhr mit dem Obersee zu seinen Füßen. Direkt am Start gibt es in einem kleinen Innenhof eine "Wander Station" mit einem Heilsteinbrunnen auf dem eine Flöte spielende Mädchenfigut tront. Das Wasser schmeckt prima! Wir verlassen nun den Ort ostwärts um in leicht zu umrunden und auf den ersten Kilometern dem Wildnis Trail zu folgen. Immer recht am See geht es durch Wälder bis zur Urft Talsperre, die den See zu Beginn der Stauung zum größten Stausee Eropas machte. Die Staumauer ist ein prima Ort um noch einmal zu rasten und die tolle Aussicht zu genießen.
Wir verlassen alsbald den Wald und begeben uns zur Dreiborner Hochfläche. Hier gilt es den weiten Blick zu genießen bis es zum historischen "Ort" Wollseifen geht. Hier ist nur noch das Schulhaus und die Kirche historisch, ein seltsamer Ort, der bis 2006 als Truppenübungsplatz genutzt wurde.
Weiter geht es zur Ordensburg Vogelsang, ein riesiger Komplex der ein wenig den Wahn des 3ten Reiches deutlich macht. Nun geht es auf dem anderen Talseite rauf, am Aussichtspunkt Kickley vorbei um dann auch bald schon die ersten Häuser von Gemünd zu sehen, wo diese Etappe dann am Förderverein Nationalpark Eifel endet.

Kommentare

    You can or this trail