mondim
701 82 0

Schwierigkeitsgrad   Moderat

Koordinaten 1041

Uploaded 3. August 2012

Recorded August 2012

-
-
630 m
208 m
0
17
34
67,82 km

angezeigt 835 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Reckerode, Hessen (Deutschland)

Die Tour beginnt am Ortsausgang von Reckerode. Sie führt unter der A7 hindurch steil nach Goßmannsrode fallend. Wir verlassen den Ort und in einer scharfen Linkskurve zweigt unser Weg ab zu den Sportanlagen des Ortes. Auf der Höhe zweigen wir die links ab fallend nach Kirchheim. In Kirchheim verlassen wir gleich die Hauptstraße(rechts) und folgen der Radbeschilderung. Wir überqueren die verkehrsreiche K32 und fahren weiter in ein Industriegebiet. Wir folgen der Radbeschilderung und ohne Autoverkehr kommen wir nach Kleba. Wir unterqueren die BAB 5. Verkehrsarm geht es auf der K31 nach Hattenbach und weiter nach Niederaula. Hier folgen wir wieder der Radbeschilderung R7 und ohne Verkehr geht es parallel der Bahn und starken Verkehrsstraße B 62 nach Niederjossa. Weiter geht es im Jossatal auf dem R7 ohne Autoverkehr nach Breitenbach am Herzberg. Wir umfahren die B 62 und queren sie nur um weiter auf der verkehrarmen L 3294 zu radeln. Es geht anfangs leicht bergauf, später etwas mehr und wir passieren die BAB 5. Steil fällt es nach Machtlos. Auf einem Schild steht 13% auf einem Kilometer. Wir lassen es rollen bis Ibra. Hier wartet wieder eine Steigung. Aber unschwer erreichen wir den Übergang und rollen weiter bis zum Golfplatz von Oberaula. Hier fahren wir weiter auf ehemaliger Bahnstrecke bis Oberaula. Wir verlassen den Bahnradweg und fahren in die Ortsmitte. Auf der Hauptstraße zweigt es links ab nach Friedigerode. Die Straße steigt die nächsten 2 km leicht bis in den Ort. Eigentlich wäre hier Schluss, weil keine weitere Land- oder Kreisstraße aus dem Ort führt, abgesehen von der, auf der wir reingefahren sind. Wir fahren aber weiter und es steigt immer mehr auf einer Privatstraße der Bundesrepublik Deutschland. Von der Auffahrt auf das Eisenbergmassiv sind ca. 1000 m nicht asphaltiert, aber aufgrund des feinen Schotterbelags im oberen Streckenteil auch gut mit dem Rennrad zu fahren. Plötzlich sind wir auf der Passhöhe des Eisenbergmassivs. Wir lassen es rollen bis Salzberg. Wer sich die Auffahrt zum Eisenberg sparen will, zweigt gleich oben nach rechts dem Schild Eisenberg folgend. Wir suchen die sportliche Herausforderung und auf schmalem Sträßchen ohne Autoverkehr erreichen wir den Knüllgipfel. Bei schönem Wetter haben wir von hier oben eine grandiose Aussicht. Wir lassen es rollen bis Raboldshausen auf einem Schild steht 10% 4 km lang. Wir fahren in den Ort rein und zweigen dann nach rechts. Kurz vorm Ortseingang von Saasen verlassen wir die Hauptstraße nach links und wählen die Auffahrt bis zur Unterquerung der BAB 7 und rollen dann nach Mühlbach. Weiter rollt es auf der L 3153 bis Aua. Wir fahren in den Ort und folgen Radbeschilderung, die uns nach Obergeis führt. Hier wartet wieder ein Anstieg der uns auf waldreicher Straße über die BAB 7 führt. Es folgt eine längere Abfahrt durch den Beiersgraben. Wenig später sind wir wieder in Goßmannsrode. Ein kleiner Anstieg noch von 12 % auf 1000 m und wir sind am Ausgangspunkt in Reckerode.

Kommentare

    You can or this trail