mondim
625 76 0

Schwierigkeitsgrad   Schwer

Koordinaten 3885

Uploaded 4. August 2013

Recorded August 2013

-
-
859 m
401 m
0
17
34
67,06 km

angezeigt 844 Mal, heruntergeladen 5 Mal

bei Oberhof, Thüringen (Deutschland)

Wir starten am großen Parkplatz am Rennsteiggarten. Tagespreis 3 €. Es gibt Ermäßigung, wenn man den Rennsteiggarten besucht mit seinen alpinen Pflanzen. Die Strecke fällt über 1,8 km auf 666 m NN mit durchschnittlich 12 % Gefälle. Wir passieren den Bahnhof von Oberhof und weiter fällt die Strecke im Lubenbachtal an den Stadtrand von Zella-Mehlis. Wellig geht es links der Bahnlinie Richtung Suhl. Wir unterqueren nochmals die Bahnlinie und fahren bergauf in ein Industriegebiet. Dann fällt die Straße wieder und wir erreichen später den Stadtteil Ziegenberg von Suhl. Die Straße fällt weiter auf 457 m NN. Dem Beginn der Auffahrt nach Schmiedefeld. Die nächsten 3 km haben es in sich wobei, der Anstieg aus Suhl durchschnittlich 10 % hat. Dann wird es moderater zwischen 6 - 8 %. Später laden Flachstücke und kurze Abfahrten zur Erholung ein. Schmiedefeld erreichen wir erholt auf 732 m NN. Wir fahren ein Stück auf der B 4 bis Stützerbach, aber der Verkehr hält sich in Grenzen. In Stützerbach verlassen wir die Bundesstraße und rollen über ein steiles Kopfsteinpflaster in die Ortsmitte. Hier beginnt ein kurzer steiler Anstieg zum Waldgasthaus Auerhahn. Wir treffen beim Waldgasthaus auf die K 56. Anfangs steigt es ein wenig oder es ist eben und wir erreichen nach 3 km die Abzweigung zum Berg- und Jagdhotel Gabelbach. Jetzt folgt eine Abfahrt seinesgleichen, die auf 3,2 km fast 250 Höhenmeter überwindet. Plötzlich sind wir in der Universitätsstadt Ilmenau. Auf Nebenstraßen durchqueren wir den Ortskern und sind plötzlich wieder auf der B4. Nach kurzem Weg zweigt unsere Route links ab nach Roda. Die Straße fällt bis kurz vor Elgershausen. Dann steigt es kurz vor dem Ort und wellig geht es weiter nach Geraberg aufwärts zur A 71. Stark fällt es in den Ort Geschwenda und steigt wieder merklich aus ihm hinaus. Dann stoßen wir auf eine Gefällstrecke nach Gräfenroda. An einer Kreuzung biegen wir links ab ins Tal der Wilden Gera Richtung Gehlberg. Mit wenig Steigung geht es aufwärts. Plötzlich biegen wir in ein Seitental ab und erreichen bei max. Steigungen von 6-7% im Kehltal nach 5,3 km Oberhof ohne Autoverkehr. Von Hier erreichen wir meist eben nach wenigen Metern unseren Ausgangspunkt.

Kommentare

    You can or this trail